Firefox: Schneller Zugriff auf deine Google Services

Ganz viele von euch benutzen sicherlich den Firefox. Die neue Version 3.5.1 mit geschlossener Sicherheitslücke (habt ihr sicherlich mitbekommen) soll übrigens noch diese Woche erscheinen. Die portable Version habt ihr dann garantiert schon am selben Tag. So, nun zur Überschrift: “Asian Angel” (in ihrem eigenen Blog als Firefox Fangirl unterwegs – wirklich eine angenehme Gesprächspartnerin) schreibt unter anderen in diversen amerikanischen Blogs wie dem How To-Geek und Lifehacker) – und jetzt hat sie im erstgenannten Blog eine prima Erweiterung für Firefox in Verbindung mit Google vorgestellt.

GButts bringt alle Google Services unter eine Haube.  Einmal installiert kann man in den Einstellungen wählen, welche Dienste per Schnellzugriff erreichbar sein sollen.

Des Weiteren kann man – sofern man die Toolbar anpasst (Rechtsklick | Anpassen)

Danach habt ihr (je nach Einstellung) ein extra Menü nur mit euren Services. Klar, kann man auch in einem Ordner in der Lesezeichensymbolleiste selber anlegen – aber so geht es doch schneller.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Hi,

    sowas hab ich schon lange gesucht – echt geschickt

    Einen Frage was ist FeedBurner?

    Kann damit nichts anfangen.

    Gruß

  2. Dienst zur Verwaltung deines RSS-Feeds.

  3. Jetzt ärgert mich nur, dass ich mit dieser Toolbar immer auf maps.google.COM und news.google.COM lande. Das sollte noch einstellbar sein… oder hab ich das übersehen?

  4. Sieht ganz praktisch aus. Allerdings benutze ich die von caschy beschriebene Variante und habe in meiner Bookmarkleiste einen Ordner meiner mit „google“ getaggten Lesezeichen bei delicious.

    Kommt vom Ergebnis auf’s Gleiche raus, hat halt kein hübsches Icon, aber man spart sich ein weiteres Addon. In Verbindung mit der Bundle-Funktion von delicious ist die Angelegenheit sogar angenehm flexibel und dynamisch nutzbar.

  5. Da sind ja nun wirklich viele Google-Dienste verzeichnet.
    Einer fehlt wohl noch: Google Hacks, http://code.google.com/p/googlehacks/ Featured downloads: GoogleHacksSetup1.6.exe , „Show all“ zeigt auf http://code.google.com/p/googlehacks/downloads/list zusätzlich noch die portable version GoogleHacksPortable1.6Setup.exe .

  6. Das ist ja super 😀

  7. Kurzes Update zu meinem Problem weiter oben:
    Man kann die URLs selbst anpassen. Sie verbergen sich unter about:config und lassen sich mit dem Filter „gbutts“ finden.
    hat mir der Entwickler gestern per Email geschickt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.