Firefox: Plugin-Blockade ab 1. April

Um ein besseres und sicheres Web zu gewährleisten, wird auch Firefox von der automatischen Ausführung von Plugins Abstand nehmen. Nachdem man viel diskutiert und ausprobiert hat, hat man sich zum Schritt entschieden, die meisten Plugins nicht mehr standardmäßig zu aktivieren. Stattdessen sollen die Nutzer selbst beim Besuch von Seiten entscheiden, welche Plugins sie starten wollen – Mozilla nennt diese Funktion Click-to-play. Mozilla möchte Webseiten-Betreiber ferner ermutigen, auf den Einsatz von Plugins zu verzichten.

firefox1

Allerdings will man bei Mozilla nicht pauschal alle Plugins blocken, es gibt eine Whitelist, auf der verschonte Plugins zu finden sind. Eine Ausnahme ist Flash, dieses wird bei Mozilla nicht geblockt, da es sehr verbreitet ist, aus Sicherheitsgründen wird aber nur dann Flash ausgeführt, wenn auf Nutzerseite die aktuellste Version vorhanden ist. Bis zum 31. März haben Plugin-Autoren Zeit, ihre Plugins in die Whitelist einzupflegen, danach wird der Großteil der Plugins nicht mehr out-of-the-box funktionieren, stattdessen kann man auf Seitenbasis – auch dauerhaft – einzelne Plugins aktivieren. Der erteilte Whitelist-Status wird für vier finale Firefox-Releases gewährt, danach müssen Entwickler wieder vorstellig werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hmm, eventuell sollte man noch erwähnen dass es Click-to-Play bereits in Firefox gibt. Es klingt am Anfang so als ob das erst kommen würde.

  2. Click-to-Play gibts schon länger in Firefox und Chrome. Sollte aber jetzt langam überall standard werden. Und erst recht bei Flash. Aber man will die DAUs nicht verägern. Nicht dass sie dann alle zur Konkurrenz wechseln. Die Devise lautet leider immer noch: Convinience above Security.

  3. Fragt sich jetzt nur, ob für FF auch HTML5-Video und Musik als Plugin zählt…

  4. Herr Hauser says:

    Blockiert sich der FF irgendwann mal auch selbst?

  5. Gut so Mozilla. Weiter so. Bin schon sehr gespannt auf Mozilla’s Flash Alternative. Dann fällt bei mir auch das letzte Plugin. Java/Adobe usw. sind schon seit ewigkeiten blockiert bei mir.

  6. Partybaer says:

    In Firefox eingeben: about:config

    Dann plugins.click_to_play auf true setzen
    und nun kann man unter Plugins auch click to play einstellen.

  7. @Konstantin: „Fragt sich jetzt nur, ob für FF auch HTML5-Video und Musik als Plugin zählt…“

    Wieso sollten HTML5-Videos bitte als Plugin zählen? Das würde ja überhaupt keinen Sinn ergeben.

    @Partybaer: Das ist gar nicht notwendig, das ist nämlich die Standard-Einstellung.

    @caschy: Du könntest bei Gelegenheit mal das aktuelle Firefox-Logo als Artikelbild verwenden, das im Artikel ist das Logo bis einschließlich Firefox 3.0 gewesen, seit dem gab es zwei neue Logos. 😉

  8. Genau und dann kommt: APRIL APRIL ^^

  9. Um die Schlagzeile mal in Chip&Co zu übersetzen: Mozilla schafft den unsicheren Autostart ab.

    (Ja das ist gut)

  10. Ein guter erster Schritt. Was noch viel schöner wäre, wenn sie es erlauben würden, diese Plugins dann auch gleich aus der Einstellungsseite zu deinstallieren. Die Stöckchen, über die man springen muss, um ein (ungefragt) installiertes Plugin zu deinstallieren, sind ja langsam nicht mehr feierlich.

    Übrigens konnte mir noch niemand stichhaltig darlegen, warum es diese Plugins-Abteilung auch in Thunderbird gibt, und warum auch dort von Google bis Intel jeder Installer ein Plugin reinmalt.

    • „Übrigens konnte mir noch niemand stichhaltig darlegen, warum es diese Plugins-Abteilung auch in Thunderbird gibt, und warum auch dort von Google bis Intel jeder Installer ein Plugin reinmalt.“

      Plugins werden weder in Firefox noch in Thunderbird installiert, sondern befinden sich auf dem System. Firefox erkennt die auf dem System vorhandenen Plugins dann. Und Thunderbird basiert bekanntlich auf derselben Plattform wie Firefox und erkennt dieselben Plugins.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.