Firefox OS Smartphone Peak+ abgeblasen, stattdessen Dual-Boot-Smartphone Revolution

Seit Juli konnte man den Nachfolger des Firefox OS Smartphones Peak, das Peak+, vorbestellen. Eine Auslieferung des 149 Euro-Geräts war für September angedacht. Hersteller Geeksphone konnte den Termin nicht halten, das Peak+ wird gar nicht erscheinen. Wer bereits vorbestellt hat, hat nun drei verschiedene Möglichkeiten, während Geeksphone wieder einmal die Smartphone-Welt revolutionieren will.

Geeksphone_Revolution

[werbung] Vorbesteller können Ihr Geld komplett zurück erhalten, oder 20 Euro und das ältere Modell Peak bekommen. Die dritte Möglichkeit ist, dass man auf das neue Smartphone von Geeksphone wartet, welches man für 149 Euro bekommen kann, ein fast 50 prozentiger Rabatt auf den normalen Kaufpreis, wie das Unternehmen verlauten lässt.

Das neue Smartphone wird Revolution heißen und entweder mit Firefox oder Android daher kommen. Oder beidem, für fortgeschrittene Nutzer. Wer sich als Vorbesteller für diese Option entscheidet spart zwar einen guten Teil des Kaufpreises, allerdings ist ungewiss, wann das Revolution ausgeliefert wird.

Immerhin dürfte das Revolution, das Firefox OS Smartphone mit den besten Spezifikationen sein. Und während es wohl eher nicht an Smartphone-Einsteiger gerichtet ist, wie es die anderen Firefox OS Smartphones sind, könnte es sich als nettes Gadget für Menschen entpuppen, die gerne an ihrem Smartphone softwareseitig rumbasteln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die Spanier rechnen immer mit Nettopreisen. Das Peak+ hat mich einschließlich Steuer und Versand knapp über 200 EUR gekostet. Hoffentlich klappt die Produktion jetzt wenigstens mit dem Revolution.Es ist schon etwas krass, seit August auf ein bezahltes Gerät warten zu müssen.

  2. Die fairste Option wäre. das Geld zurück zu geben und trotzdem auf der Vorbestellerliste zu verbleiben ohne Kaufpflicht, damit man im Zweifelsfall als erster an das neue Device kommt.

    So ist es auch ok, aber nur, wenn man jederzeit seine Wahl ändern und das Geld auch später zurück fordern kann. Sonst hat man Geeksphone einfach einen zinslosen Kredit mit unbefristeter Laufzeit gegeben, wäre mir zu riskant.

  3. @Wolfgang
    Es ist auch etwas sehr gutgläubig per Vorkasse ein Gerät zu kaufen welches irgendwann einmal verfügbar sein wird, und von dem noch keine Referenzen vorliegen.

  4. Es sind übrigens auch schon ein paar Spezifikationen vom Revolution bekannt, stehen im Forum. Spezifikationen sind doch das Interessanteste. 😉

    – CPU von Intel und nicht von Qualcomm
    – 2 GB RAM
    – Display: 4.7“
    – Auflösung: 1920 x 1080

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.