Firefox OS auf dem Rechner testen

Na, gerade ein wenig Lust bekommen, selber einmal einen Blick auf das kommende Smartphone-Betriebssystem Firefox OS zu werfen, anstatt sich immer nur Texte von Bloggern wie mir vorkauen zu lassen? Das dürfte mit einer Erweiterung für den Firefox ohne Probleme möglich sein, denn r2d2b2g holt einen Hauch des Firefox OS (ehemals B2G, Boot2Gecko) in euren Browser.

Die Erweiterung lädt mal eben schlappe 52 Megabyte aus dem Netz, um euch dann aus dem Extras-Menü des Firefox ein Firefox OS zu präsentieren. Das System läuft unter Windows, Mac OS X und Linux, unter Windows soll es unter Umständen etwas unstabil laufen.

Die Erweiterung wurde von Mozillas Myk Melez entworfen, der der Meinung war, dass man etwas simples realisieren müsse. Die Erweiterung findet ihr hier, ich habe euch mal ein paar Screenshots geschossen, damit ihr wisst, was euch erwartet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Wollte vor einiger Zeit schonmal Firefox OS auf dem Rechner testen, allerdings fand ich nirgendwo eine vernünftige Anleitung bzw. waren die alle ziemlich kompliziert.
    Mal die Erweiterung testen, so kann man zumindest mal einen Eindruck vom Firefox OS gewinnen.

  2. super zum Testen – ich hatte vorher mal ein Bundle von Chip genutzt…

  3. Jetzt wird hier auch noch Disqus für die Kommentare eingesetzt… sooo nervig. -.-

    • Und warum nervig? Mich freut’s irgendwie sinnlose und Fanboy/Hater Kommentare mit einem Downvote abzustrafen…

      • Weil ich nicht möchte, dass die Kommentarsysteme verschiedener Seiten miteinander verknüpft sind. Weil das Rating-System ein Witz ist, wieso bitte kann man für sich selber voten? Außerdem kann man mehrfach voten. Weil die Reihenfolge der Kommentare nicht chronologisch ist. Weil das Laden von Disqus jedes mal Zeit beansprucht. Weil Disqus auf einem fremden Server und nicht hier auf dem Server liegt. Weil sich keine E-Mail-Benachrichtigungen mehr abonnieren lassen. Es gibt so viele Gründe, die gegen Disqus sprechen.

        • Artus Elias says:

          Das Ratingsystem finde ich auch doof, randmeinungen haben wenig Chance 🙁 Bei mir lädt Disqus schnell und wenn es offline geht gibt es immer noch die Kommentare in der alten ansicht. Emailbenachrichtigungen gibt es, und zwar sehr viel schöner. man muss dazu auf den button gehen. Dagegen finde ich es super praktisch, dass man nicht immer den Namen eingeben zu braucht oder so. klar meist stand er da schon ist aber trotzdem umständlich. Außerdem ist das Design wirklich perfekt und hübsch. Und bilder sind auch möglich.

    • Ich war was disqus angeht auch sehr skeptisch. Hatte auf meinem Blog zuerst das normale Kommentarsystem. Dann paar Wochen später hatte ich mir mal Disqus angesehen und festgestellt das mein Template sich zu sehr von Disqus abhebt. Da ich nun ein neues Template habe bin ich wieder zurück bei Disqus.

      Ich finde die Möglichkeiten die dieses Plugin bietet einfach toll. LEIDER gibt es was WordPress angeht keine Alternativen um ein kostenpflichtiges System zu integrieren das nur annähernd ran kommt.

      Als Joomla Nutzer habe ich vor einem Jahr eine Seite mit JomSocial aufgebaut, das ist eine eigene Community-Komponente die ein Kommetarsystem als Integration ermöglicht, würde es dieses für WordPress geben dann bräuchte kein Mensch mehr disqus.

      Leider sind die Entwickler auf dem Weltweit besten Blog-CMS nicht Mutig genug, glaube eine Kostenpflichtige bzw. käufliche Version (Lizenz zu € 60,00 wäre fair) würde sich sehr gut verkaufen.

      Können Sie mir Alternativen zu diqus nennen? Klar, das Standard-System von WordPress ist gut und man kann es dank @Reply und weiteren Plugins gut ausbauen aber es kommt nicht an disqus ran.

  4. Hässlich wie die Nacht… linuxlike

  5. Meiner Meinung nach sieht es wie ein schlechter Android-Abklatsch aus.
    Mal abwarten was das noch wird.

  6. Erwin Schröder says:

    Haut mich ehrlich gesagt nicht vom Hocker. Aber mal abwarten, bis zum eigentlichen Start ist es ja noch ein Weilchen hin

  7. Der Mehrwert gegenüber Android würd mich interessieren.

  8. Sieht grundsätzlich nett aus, wenn auch etwas leicht altbacken

  9. Habs installiert. Aber wie starte ich es dann?

  10. Nein, nein, das Kommentarsystem ist nix.
    Keine saubere Chronologie, tumbes Bewertungssystem.
    Bitte wieder die schliche alte Version!

    • Chronologie kann man aber aktivieren (Sortierung nach Best/Newest/Oldest). Dass die Replies direkt unter der Frage angeordnet sind, finde ich sinnvoll.

  11. Firefox 15.0.1 und die B2G Umgebung stürzt sofort nach dem Start ab…

  12. Hey Caschy,
    ein supertoller Tipp! Weißt du, wie man wieder aus einer App herauskommt? Ich kann immer nur eine App öffnen und bin dann dort gefangen.
    Disqus bewährt sich sicher noch.

  13. Kann man eigentlich auch als Gast posten?

  14. Der Link ist kapott! Bzw. et kütt keine Seite!

  15. Interessant. Danke.

  16. Interessant. Danke.

  17. Crashed bei mir direkt beim Start (WinXP)
    Hab nen Bugreport geschrieben.

    Bin sehr gespannt wie sich das Ganze entwickelt, die Screenshots sehen schon mal nicht schlecht aus 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.