Firefox: NotAwesome

Ich wollte euch eine kleine Erweiterung für den Firefox vorstellen: NotAwesome. Vielleicht kennt ihr das: ihr wart mal wieder auf irgendwelchen zwielichtigen Seiten unterwegs und habt nicht vergessen den privaten Modus zu nutzen oder die Chronik zu löschen. Dann lasst ihr jemanden an euren Computer und dieser gibt eine URL ein, die ein gleiches Textmuster wie die zwielichtige Seite hat. Als Beispiel würde bei Eingabe von You von YouTube auch eure favorisierte YouPorn-Seite angezeigt werden. Diese habt ihr natürlich für den schnelleren Zugriff gebookmarkt. Jetzt kommt die Erweiterung NotAwesome ins Spiel.

Bildschirmfoto 2009-09-14 um 15.57.54

Nach der Installation könnt ihr Lesezeichen auswählen, die dann explizit von der Suche / Anzeige in der Awesombar ausgeklammert werden. Zur schnelleren Bearbeitung eurer Bookmarks könnt ihr im Lesezeichen.Manager auch mehrere Seiten auswählen und diesen den Tag „notawesome“ geben. [via] Ob sinnvoll oder nicht müsst ihr für euch selbst entscheiden 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Wer outet sich? 😀
    Wenn man damit nur Lesezeichen ausschließen kann sollte man sich auch um die besuchten Seiten im Verlauf kümmern. Oder wird auch die Chronik nach diesen ausgeschlossenen Lesezeichen (Suche nach dieser TLD) durchsucht und angepasst? Ich denke nicht.
    Aber mag für andere ja interessant sein 🙂

  2. Das weiß Nadinechen sicher, dass du auf YouPorn surfst.

    Ich weiß immer noch nicht, wo der Punkt „Private Daten Löschen“ im 3.5er ist.

  3. @luca
    der nennt sich „extras > neuste chronik löschen“ und bietet ein bisschen mehr als alle privaten daten zu entfernen.

  4. Also ähnlich wie der „Porn-Mode“, eine „Porn-Extension“ 😛

  5. @luca: nö, da surf ich nicht. Steh nicht auf *.flv-pr0n 😉

  6. Endlich eine vernünftige Erweiterung. Da hat mal einer nachgedacht.

  7. ich seh den Sinn nicht ganz, ist doch egal, ob man auf solchen Seiten ist oder ??? Zumal, die Generation P0rn0 ja nichts anderes zu machen scheint. Aber egal, benutz eh den ccleaner 1x die Woche.

  8. Warum so ein HeckMeck? Chronik auf 0 Tage und fertig. Wundert mich sowieso, dass so viele „Sicherheitsexperten“ die Chronik nutzen. Die Seiten, die zum privaten „WorkingSet“ gehören hat man im Kopf, wenn nicht gleich als Startseiten angelegt. Wenn jemand ein wahnsinnig großes WorkingSet hat, dann sind Lesezeichen sowieso rentabel.

  9. Finde die Erweiterung auch sinnlos.
    Wenn man auf besagte Seiten surft legt man sich doch kein Lesezeichen davon an!?

  10. Wenn man auf besagte Seiten surft legt man sich doch kein Lesezeichen davon an!?

    Die Aussage finde ich etwas widersprüchlich xD
    Lesezeichen dienen ja dem schnellen Zugriff bei Seiten, die man oft besucht. Also Zeit sparen dadurch, dass ich täglich nicht 20x die selbe Adresse in die Adresszeile eingeben muss.

    Aber sinnlos ist die Erweiterung schon. Wenn ich Seiten für den regelmäßigeren Gebrauch speichern will, die „diskret“ behandelt werden sollen, dann doch nicht mit einem Lesezeichen.

    Aber naja, ist halt ein normaler Tipp, muss jeder selbst wissen ^^

  11. Ich finde die Erweiterung gut…werde sie gleich mal testen. Man muß sich ja nicht gleich outen wenn man mal jemand an den PC läßt…es gibt auch nicht nur P0rn-Seiten die man ungern in der Awesome-Leiste „teilen“ möchte…z.B. wenn ein Mann riesiger Fan von Hello Kitty wäre ;-))

    @Milko: es hat ja nichts mit der History/Chronik zu tun, sondern wie im Beitrag steht mit den gespeicherten Bookmarks! Daher bringt hier wohl die 0-Tage-Einstellung rein gar nichts ;-))

  12. @Hannes Schurig

    Wer outet sich?

    Porno muss man trennen in 2 grosse Kategorien.:

    Die gegenseitige, private Verschenkung und die professionelle Kommerzialisierung. Die negative, kommerzielle Seite wird von mir abgelehnt, die gegenseitige Verschenkung unterstützt. Auch Prostitution allgemein finde ich negativ. Meine freie Meinung.

    ;;;;;

    Einige 100 000 Menschen (jung und alt) haben mich in selbstgedrehten Videos gesehen. Hab sie extra ins unzerstörbare P2P Netz gelegt, damit ich selbst keine Kontrolle mehr darüber habe.

    Manche Menschen sind zufrieden mit ihrem Körper und können sich angstfrei u. mit Stolz zeigen.

    Ich hab echte 19 cm, er ist so breit wie Deine geballte Faust und sieht schön aus. Die Schamhaare sind blond. Meine Arm- und Beinhaare sind von Natur aus goldblond. Die Augen glänzend stahlblau-stahlgrün, mein Hautzustand so superweich wie bei einem Baby.

    Ich bekomme laufend Komplimente (jedes Alter, jedes Geschlecht) – warum soll ich meinen Körper verstecken, umhüllen wenn einige 100 000 mich sehr schön finden …?

    Outing: ja – ich bin einer der Menschen, die sich für Millionen kostenfrei ausziehen … quasi OpenSource Nudity – LoL

    Alle Anfragen von der Pornoindustrie (10 000.- Euro Angebote) hab ich immer abgelehnt.

    Stripper ist auch nicht drin – ein einziges Mal stand ich im MS CONNEXION freiwillig an einer Box. 4000 Gäste – alle Blicke auf mich – von allen Seiten jugendliche Hände an meinem Po – als ich nach dem Tanz auf der Box in Richtung Darkroom geschlendert bin sind geschätzte 1000 Diskobesucher mir gefolgt – es gab Rangeleien – Bierflaschen flogen. Ich bin durchgedreht, hab mich angezogen, bin weggerannt und hab nen Taxi bestellt. Hab es nie mehr wiederholt.

    Internet beschützt mich – ne Masse kann das Video sehen aber Jugendliche und betrunkene Männer können nicht ununterbrochen ihre Hände an meinen Po legen, an die Wand drücken oder 300 Personen mir auf die Toilette folgen.

    Rotterdam / Den Haag – in einer holländischen Grossdisko bin ich auch ein Mal zum Spass auf eine Box gestiegen. Hab dann im Scherz meinen Po vor 8000 Jugendlichen und Männern gezeigt. War keine gute Idee, erst recht nicht wenn man einen Po hat wie nen 12 Jähriger.

    Einfach ätzend wenn man sich danach durch eine Menge von 8000 Personen durchdrängen und hunderte Hände ungefragt an meinen Reisverschluss gehen oder Volltrunkene mir zuflüstern („Ich will dich JETZT ficken!“ oder „Du geile Sau!“) . Als ich gehen wollte haben die Türsteher sich geweigert mich rauszulassen, der Chef kam und meinte: alle Getränke frei, ich soll bitte bleiben. Ich hab 30 Minuten reden müssen bis das Personal mich hat gehen lassen. Ich hab mit Polizei gedroht – ab da hab ich es kapiert, dass es auch gefährlich sein kann wenn man 8000 Männern und Jugendlichen seinen Po zeigt.

    Internet beschützt mich – ich zeig mich Millionen – niemand kann mich im Vollsuff ungefragt berühren, sich vor mich aufbauen und mir mitteilen, dass er mich sofort ficken will.

  13. @trackback (oder G.?): you made my day!! 😉

  14. Ich nutze „HistoryBlock“. Da muss man einfach die Domain blacklisten. Finde ich sinnvoller als ein Lesezeichen, das theoretisch jeder im Lesezeichen-Manager nachschauen kann?

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8631

  15. @Caschy

    Hi Hi

    … oder Koonfigo. Auweia – wenn das meine streng katholische Oma wüsste, was aus dem kleinen, braven, lieben Michi geworden ist. Bin „böse“.

    Gott sei Dank haben 85 jährige Omas kein Internet. 🙂

  16. Ah jo. Jeder so wie er will – solange niemand dadurch persönlich eingeschränkt wird. Und das ist bei dir ja nicht der Fall 😉

  17. hehe nich schlecht. ich benutze Hide Unvisited macht glaub ich auch das. aber einfach weil ich garkeine vorschläge aus meinen lesenzeichen will… 😉

  18. Viel besser wäre, wenn man einzelne Ordner in dem Bookmark zu verschlüsseln um verstecken zu können ohne dafür mehrere Profile legen zu müssen.

  19. 1) Ich benutze die Awesomebar gar nicht – hab ich ja alles auf „0“ gestellt“

    2) Ich surf auch nich auf YouPorn – da gibts deutlich bessere Seiten… :mrgreen:

    3) Wenn einer meine Bookmarks der „zwielichtigen“ Seiten sehen will, der braucht „gaanich“ zu suchen! Die Sidebar hab ich immer auf, da kann man den entsprechenden Ordner (der heißt „FireSex“) gleich sehen. Aaalles schön ordentlich – wie sich das gehört!

    4) Es gibt natürlich Männer mit eifersüchtigen (evtl. auch reichen?) Ehefrauen. Dann würd ich das natürlich auch verstecken – für einige Mio. könnt ich meine Surfgewohnheiten durchaus ändern…

    Aber da ist bei mir (leider) kein Handlungsbedarf. Also bleibt der Ordner erstmal! 😛

  20. Schon mal vom Pornzillagehört? Gab es lange schon vor dem Porn-Modus.

    Was es nicht alles gibt. LoL

  21. @Caschy: bezüglich der Trackbacks musste dir echt was einfallen lassen 😀 Die sind gruselig 😀

  22. @Hannes Schurig

    Mit der Mama heut schon telefoniert ob die Klößchensuppe fertig ist?

    🙂

  23. @TrackBack

    Für 3 Portionen Tomaten-Paprika-Suppe mit Klößchen nehme man
    1 Zwiebel(n), 2 Knoblauchzehe(n), 1 Paprikaschote(n), 2 Stück grobe, rohe Bratwurst, 2 EL Olivenöl, Paprikapulver, 2 Pck. Tomatensauce (Tomato al Gusto mit Kräutern), Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer.

    Noch Fragen? Hannes hat nämlich grad seine Mama angerufen und jetzt voll die Peilung! 😀

    Jo, dieser Kommentar war sinnvoll. In etwa so sehr wie der davor.

  24. Mikrowelle auf – Fastfood rein. Das geht schneller. Mit oder ohne Mama… :mrgreen:

  25. Jetzt werden schon Nicknames ge(sto)liehen – wohin soll das noch führen? :mrgreen:

  26. @JürgenHugo

    … das ich bald meinen Namen ändere: Das_Arschloch

    Hi Hi

    Name darf dann jederzeit gestoliehen werden. 🙂

  27. @JürgenHugo

    … das ich bald den Namen ändere in Arschloch.

    Hi Hi

    Kann dann von jedem gestoliehen werden. 🙂

  28. Das wird nix nutzen, Trackback – manche Leute (k)leihen ALLES… :mrgreen:

  29. Kennt jmd. eine Möglichkeit/Erweiterung, bei der auch Lesezeichen mit Schlüsselwörtern ausgeblendet werden? Habe momentan das Problem, dass das Dropdown-Menü angezeigt wird, obwohl darin genau das gleiche vorgeschlagen wird, was schon darüber in der Adresszeile (unvollständig) steht. D.h. beispielsweise, ich möchte gerne etwas bei Google suchen, gebe also „g Suchwort“ ein und erhalte durchgehend (= während der gesamten Eingabe) den gleichen Vorschlag wie das bisher Getippte, obwohl ich nach diesem Wort tatsächlich noch gar nicht gesucht habe. Das würde ich gerne abschalten, gleichzeitig aber Vorschläge der anderen Lesezeichen angezeigt bekommen (womit ein grundsätzliches Abschalten der Vorschlage-Funktion von Lesezeichen ausgeschlossen wäre). Falls da jmd. etwas hat, würde ich mich über eine Antwort freuen!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.