Firefox mit iOS synchronisieren

Während man auf Firefox OS, Ubuntu Touch und natürlich auch Android den mobilen Firefox nutzen kann, sieht es bei anderen Systemen mehr als mager aus. Wenn dann noch jemand ein iPhone hat, wird es ganz bitter. Ich kann Tabs und Bookmarks auf alle genannten Systeme bekommen, denn bekanntlich wird auf diesen Firefox Sync unterstützt. Nicht aber unter iOS.

Firefox_Sync

[werbung]

Solltet ihr also auf der Suche nach einem Tool sein, welches euch zumindest Bookmarks und Tabs vom Browser Firefox auf das iPad oder iPhone beamt, dann schaut euch auf jeden Fall Bookmarks to Go an. Das Tool arbeitet mit Firefox Sync zusammen und ist in zwei Minuten eingerichtet. Im Firefox auf dem Rechner in den Sync-Einstellungen einfach ein neues Gerät hinzufügen und über den Zahlenschlüssel authentifizieren.

Firefox_Sync_2

Schon habt ihr Zugriff auf Firefox Sync vom iPhone oder iPad aus und habt so zumindest eure Lesezeichen immer griffbereit. Falls ihr Firefox Sync nicht nutzen solltet: die Einrichtung beschrieb ich hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Plant Mozilla überhaupt noch etwas in Richtung iOS? Nachdem Firefox Home aus dem AppStore entfernt wurde, habe ich nichts mehr ähnliches gelesen.

  2. Klappt leider nicht mit einem eigenen Server wenn man ein unsigniertes Zertifikat benutzt: „Login Failure: Failed to communicate With Server“ (1)

  3. Beltha (@Belthazor91) says:

    Ist das sowas wie Firefox Home? Ansonsten gibt’s die Firefox Sync Funktion auch bei anderen iOS Browsern.

    @JaxxTe:
    Gerade nochmal gegoogelt. Sieht schlecht aus, weil am Ende nur ein langsameres Safari dabei rauskommt. Dabei gibt es durchaus Browser im App Store, die schneller und besser sind als Safari.

  4. @JaxxTe: Mit „Junior“ arbeitet Mozilla zumindest experimentell an einem iPad-Browser mit Webkit-Engine. Das Mozilla Labs-Experiment „Pancake“ hat ebenso einen iPad-Fokus. Also man forscht durchaus in Richtung iOS. Aber nicht für das iPhone.

  5. Klappt das auch in die Gegenrichtung? Werden mir also auch Bookmarks vom iPad auf den Firefox gebeamt?

    Zur Zeit gehe ich noch den Umweg über das Xmarks-Plugin von Chrome. Wollte kürzlich komplett auf Chrome umsteigen, bin aber nach ein oder zwei Wochen wieder zurück zum Firefox. Zuhause ist es eben doch am schönsten 🙂

  6. Christoph Schött says:

    Unter iOS kann iCab mit Firefox Sync umgehen und hat auch sonst noch ein paar nette Zusatzfunktionen.

  7. Da kann ich Christoph nur zustimmen. ICab ist klasse und bringt neben dem Sync sehr viele nützliche Funktionen mit. Allerdings funzt das Synchronisieren nur lesend.