Firefox: Lesezeichen und Passwörter sicher synchronisieren

byos_stamp Ihr wollt eure Lesezeichen und Passwörter auf mehreren Computern synchron halten – auch außerhalb des eigenen Netzwerkes.? Ihr wollt eure Daten aber nicht in fremde Hände geben? Ihr wollt euch dafür nirgendwo anmelden? Kein Problem: Xmarks BYOS. Aber mal von Anfang an. Ich habe hier ja in der Vergangenheit des Öfteren Foxmarks empfohlen. Heisst ja bekanntlich nun Xmarks. Bei diesem Dienst musste man sich zwingend anmelden um seine Lesezeichen und Passwörter synchronisieren zu können. Dafür konnte man entweder den Webspace des Dienstanbieters nutzen – oder eben den eigenen. Trotzdem blieb immer der fade Beigeschmack der Pflichtanmeldung. Wer allerdings keinen eigenen Space via WebDAV oder FTP bedienen kann, dem empfehle ich weiterhin Xmarks – auch mit deren Space. Ich war immer hochzufrieden. Zumal man dort mit Profilen und Onlinezugriff in Zusammenhang mit Vorgängerversionen arbeiten konnte. Kommen wir aber nun zur Anleitung für Xmarks BYOS (Bring Your Own Server) – die Erweiterung erschien nämlich letzte Nacht.

Zuerst einmal solltet ihr alle (sofern vorhanden) eure alte Xmarks-Installation in die Tonne kloppen oder zumindest deaktivieren. Ladet euch nun Xmarks BYOS herunter und installiert die Erweiterung in eurem Firefox.

Welcome to Xmarks, BYOS Edition

Mit “Go to settings” müsst ihr nach der Erstinstallation die ersten Einstellungen vornehmen.

Status

Das ist der erste Einstellungsbildschirm. Der Benutzername und das Kennwort sollte klar sein – es handelt sich hierbei um die Zugangsdaten für euren FTP- oder WebDAV-Server. Zur Information: der Datentransfer zu eurem WebDAV-Server kann verschlüsselt stattfinden.

Vielleicht für den einen oder anderen Kunden von T-Online wichtig zu wissen: ihr habt dort einen Gigabyte Speicherplatz – per WebDAV bedienbar. Die Adresse zum Server lautet:

https://webdav.mediencenter.t-online.de

Die Zugangsdaten entsprechen euren Daten zum Kundencenter.

Standardmäßig werden nur die Bookmarks installiert. In der Lesezeichen-URL gebt ihr nun also euren Serverpfad an, in dem die Daten gespeichert werden sollen. Damit es zu keinen Fehlern kommt, solltet ihr auch eine Zieldatei eingeben. Beispiel:

ftp://euer_server/bookmarks/lesezeichen.txt (oder wie auch immer).

Was aber, wenn ihr zusätzlich eure Passwörter synchronisieren wollt?

Synchronisieren

Begebt euch zum Punkt “Synchronisieren” und aktiviert unter den Synchronisations-Arten den Punkt “Passwörter”. Ihr werdet nun zur Eingabe eines Pins aufgefordert. Quasi wie bei eurer EC-Karte.

Firefox

Diese Pin gut merken – sie wird später an allen PCs gebraucht um auf eure Passwörter zuzugreifen. Natürlich solltet ihr vor diesem Vorgang wie bei der Lesezeichen-URL auch eine Passwort-URL eingegeben haben.

Status-1

Die vorhin einmal erwähnte Verschlüsselung des Datentransfers könnt ihr übrigens in den erweiterten Einstellungen aufrufen.

Erweitert

Solltet ihr auf euren anderen PCs gefragt werden, ob bereits bestehende Daten überschrieben werden sollen, so solltet ihr euch logischerweise dafür entscheiden die bereits auf dem Server vorhandenen Daten zu übernehmen. Schließlich ist das eure Ersteinrichtung.

Ich hoffe, dass euch diese kleine Einleitung geholfen hat. Das ganze ist offiziell noch Beta. An die bisherigen Xmarks-Benutzer – werdet ihr nun euren eigenen Space nutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Im Grunde sehr interessant – kann das Ding denn auch mit FTP-Proxys umgehen?? Dann wäre ich sofort dabei, weil ich hier im Büro nur so rauskomme :-/

  2. THX – hatte gestern nach einem xmarks update meinen eigenen Server nicht mehr erreicht und vergeblich die neue Erweiterung BYOS gesucht.

    Werde ich heute abend gleich mal antesten.

  3. Das werde ich auf jeden Fall tun! Danke vielmals für den Hinweis.

  4. Hmm, aber das ging doch auch alles schon mit dem ‚alten‘ Xmarks ohne BYOS Zusatz. Auch ohne Anmeldung bei deren Dienst. Nutze ich schon Ewigkeiten auf meinem Server. Aber natürlich ist es so übersichtlicher…

  5. Gute Anleitung. Danke.

  6. Wie sieht es denn mit dem Internet Explorer aus? Die bisherige Unterstützung arbeitet ja NUR mit dem eigenem XMARKS-Server, ohne die Möglichkeit eines eigenen Servers.

  7. Danke für den Tipp! Getestet und für gut befunden. BYOS ist sicher auch kompakter als das komplette Xmarks. Also warum Sachen installieren, die man nicht braucht. 😉

  8. Leider scheint auch weiter FTP mit SSL nicht zu funktionieren.

  9. Christian says:

    Also,

    ich kann solch einer Synchronisierung nichts abgewinnen. Da wird alles in eine Datei geschrieben und dann abgeglichen. Das geht irgendwann immer mal in die Hose. Garantiert. Was ist, wenn von 2 PC’s gleichzeitig gearbeitet wird?

    Ich hab letzten hier in den Kommentaren von http://sitebar.org/ gelesen. Hab das installiert und bin sehr zufrieden. Speichert die Lesezeichen in ner Datenbank, Funktioniert zur Not auch ohne Erweiterung. Wird scheinnbar leider nur nicht mehr so aktiv entwickelt.

  10. Werde das als jahrelanger XMarks-Nutzer auf jeden Fall mal ausprobieren. Übrigens gibt es bei GMX auch direkt WebDav dabei, nur so als Info falls man nicht von seinem Provider abhängig sein will!

  11. Habe es mit mydrive.ch getestet und klappt wunderbar.

    mydrive.ch hat auch 1GB frei.

  12. So ganz verstehe ich auch noch nicht, was das tolle daran sein soll. Ging das nicht alle mit Xmarks auch schon. Ich habe es einfach mal installiert, weil es übersichtlicher ist. Und da ich paranoid bin, habe ich gleich auf meinem Server mal WEBDAV zum laufen gebracht, und SSL, damit das auch verschlüsselt übertragen werden kann. Ich frage mich jetzt nur noch, warum die Erweiterung nicht einfach die Daten vor dem übertragen verschlüsselt, so wie sie es scheinbar ja auch mit den Passwörtern macht. Dann bräuchte man sich doch gar keine Sorgen mehr machen. Egal, auf jeden Fall ein Komfortgewinn, diese Synchronisationsmöglichkeit.

  13. Also ich verwende für die Synchronisation der Lesezeichen ja SyncPlaces.
    Unterstützt WebDAV (http oder https), FTP oder auch als Datei für den USB Stick z.B.

  14. Mal sehen, ob diese Erweiterung etwas taugt. Xmarks 2.72 konnte ich eine Weile weiter betreiben. Jetzt gibt es seit Tagen Fehlermeldungen. Xmarks soll angeblich mit eigenen Server und ohne Profil bei Xmurks gehen, funktioniert aber auch nicht. Und SyncPlaces ist lahm, blockiert den Firefox und funktioniert völlig unzuverlässig. Bei 3 Rechnern z.B. kann man nicht damit rechnen, das SyncPlaces wirklich zuverlässig auf allen funktioniert.

  15. Logen geht auch die alte Erweiterung mit nem eigenen Server – hab ich ja zig Mal beschrieben. Aber mit BYOS wirste nicht mal daran erinnert deren Dienst + Discovery und Co zu nutzen. Keep it small & simple =)

  16. Hi caschy,
    das ging wie einige andere auch schrieben schon lange.
    Außerdem (benutze das nun 1 Jahr) nochn nie an irgendwas erinnert.
    Komisch

    Flo100

  17. Ok, anders herum – ein Neu-User wird als erstes aufgefordert einen Acc. anzulegen. Datt kommt nun ja nicht mehr vor. Nun klor? 😉

  18. simplicissimus says:

    Es sollte jedoch jedem erst einmal klar sein, dass es sich hierbei um eine Beta-Version handelt, wie es auch im vorletzten Satz geschrieben steht:

    Das ganze ist offiziell noch Beta.

  19. Hi caschy,

    ließe sich das Ganze eigentlich auch über Windows Live Skydrive realisieren?

    Gruß Andreas

  20. @Grothie:

    Ist SkyDrive via WebDAV oder FTP ansprechbar?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.