Firefox: Krieg der Erweiterungen

Nein, ich bin nicht gestorben. Ab Sonntag Abend werdet ihr hier wieder den neusten Kram aus dem Netz zu lesen bekommen. Momentan mache ich Bonn unsicher. Schöne Stadt übrigens – hätte ich gar nicht gedacht. Ist wirklich toll am Rhein. Traumhaft. Hier könnte ich leben. So, nun zum Thema, auf das mich der fleissige Leser „kkanzler“ aufmerksam gemacht hat: Der Autor von NoScript hebelt die Erweiterung AdBlock (Plus) aus – weil er der Meinung ist, dass wegen AdBlock seine Einnahmen verringert werden – schließlich sieht man auf seiner Seite keine Werbung mehr. Ganz ehrlich – ich benutze kein NoScript mehr. Seitens Mozilla wird jetzt sogar darüber nachgedacht die AGBs bezüglich der Erweiterungen zu ändern. Wer das ganze verfolgen möchte – hier der Beitrag im NoScript-Forum und da im AdBlock-Forum. Was sagt ihr dafür? Darf eine Erweiterung dem Ersteller einen derartigen Vorteil verschaffen? [Update: mittlerweile ist eine neue Version von NoScript erschienen, die AdBlock nicht mehr aushebelt.]:

Adblock Plus and (a little) more_ Attention NoScript users.jpg

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Mit einem „opt-in“ wäre das nicht passiert.

  2. Ich kann mit guten Gewissen kein AdBlock verwenden – Seiten mit zuviel Werbung kann man auch einfach nicht ansurfen – wenn ich irgendwas spezielles Suche und es finde dann gönne ich dem Webmaster die 0,002 Cent einfach, Werbung ist halt ein notwendiges Übel, sei es in Print, Rundfunk und Onlinemedien.

  3. KeineAhnung says:

    Also ich hatte ABP eh auf der NS Entwickler Seite geblockt (und anderen Seiten wie dem Blog hier), da ich wirklich nur Seiten welche einen zumüllen blockieren, und was hätte die Filterliste von dem NS Entwickler gebracht, man kann ja googlesyndication via NS verbieten und dann sieht man auf deiner Seite auch keine Werbung mehr und das sogar ohne ABP

  4. JürgenHugo says:

    @st:

    Ne, ne – notwendiges Übel ist nur, wenn man nix dagegen unternehmen kann! Und mit Adblock kann man ja!

    Ich hab´ da auch überhaupt kein schlechtes Gewissen – niemand wird schließlich gezwungen irgendetwas ins Net zu stellen.

    Bis jetzt habe ich ABP ziemlich alles blocken lassen – das werde ich aber ändern und die Whitelist nutzen – und mit Caschys Seite fang´ ich gleich an. 😛

    Die kenn´ ich ja noch garnicht „mit“…

  5. ist doch ganz einfach. jeder legt die regeln selbst fest.

  6. Ich find es schon bedenklich, wenn die Addon-Schreiber sich gegenseitig in ihre Software reinpfuschen. Ad-Block macht das was es soll – auch auf der No-Script Seite, No-Script biegt sich zurecht, indem es Ad-Block manipuliert. Ich hätt mich da auch aufgeregt. Bin vorher schon im Heise-Forum über die Diskussion gestolpert. Ich muss aber auch dazusagen, dass ich FF wirklich wenig benutze, als Empfehlung aber auch beide Addons installiert hab. Von daher bleib ich dezent 🙂

  7. @SledgeDG Thx dafür: about:config noscript.firstRunRedirection false… Das hat mich schon immer genervt 😀

    Und wegen dem eigentlichen Thema.. Ich find es eine Frechheit vom NoScript Author einfach mit seiner Extension eine andere zu „infiltrieren“

  8. JürgenHugo says:

    darum kann ich es zB nicht bei meinen Eltern installieren.

    Also, ich will weder dir noch deinen Eltern zu nahe treten – aber ein Add-on-Update in FF zu „installieren“ ist doch nun wirklich nicht schwer.

    Ich bin kein IT-Experte, aber wenn ich jemanden Firefox installieren würde, der den zumindest bedienen kann und damit surfen (und das können deine Eltern doch) – dem bringe ich das mit dem Add-on-Update auch bei. 100%-tig.

    Und wenn ich auf einem großen Zettel die Vorgehensweise haarklein aufschreibe. 😛

    Bitte fass´ das nicht als oberlehrerhafte Belehrung auf – ich mein´das nicht böse! 😛

  9. Aber NoScript mag ich eh nicht
    besonders. Es nervt einfach, wenn kaum
    eine Seite noch richtig funktioniert.

    Naja, das ist ja auch Sinn der Sache. Noscript blockt erstmal JavaScript, Java, Flash und Silverlight (was ein Sicherheitsgewinn ist, da über diese Dinge Schadcode ausgeführt werden kann). Und erst wenn Du der Seite vertraust, kannst Du sie temporär oder auch für immer freischalten. Das ist am Anfang ein wenig Arbeit, aber relativ schnell sind deine üblichen Seiten auf der Whitelist und Du hast keine Surfprobleme mehr.

    Schade nur, dass hinter Noscript anscheinend Leute sitzen, die mit der Erweiterung Geld verdienen wollen. Alle drei Tage ein Update, nur damit beim Firefoxstart die Noscript-Seite aufgerufen wird (übrigens ein immer stärker um sich greifendes Addon-Problem, dass Mozilla unbedingt in den Griff bekommen sollte) und dann noch eine voreingestellte Whitelist, die viel zu viele Seiten zulässt (Microsoft, Google, Yahoo z.B.) – Nachtigall, ick hör dir trapsen.

    In Ermangelung einer Alternative werde ich Noscript weiter benutzen, aber die Diskussion aufmerksam verfolgen.

  10. JürgenHugo says:

    @LarsT64:

    ich benutze NoScript seit einiger Zeit nicht mehr – der Nervfaktor war mir im Vergleich zum (gefühlten) Sicherheitsgewinn zu groß…

  11. microsoft says:

    Ich benutze seit langen schon ABPlus. NS fand ich zu kompliziert und nervig. Des Weiteren finde ich es völlig legitim, so ist nun einmal der Wettbewerb. Beide verfolgen die gleichen Ziele nur auf unterschiedliche Art und Weise.

  12. @JürgenHugo:

    im Prinzip surfe ich in neun von zehn Fällen bekannte und vertrauenswürdige Seiten an, die schnell bei mir auf der Whitelist standen und nur im Falle einer neuen Seite muss ich entscheiden, ob ich Scripte zulasse. Da ist der Nervfaktor doch recht klein.
    Ich benutze sogar noch CookieSafe, da muss ich auch noch entscheiden, ob ich Cookies zulasse 🙂

  13. JürgenHugo says:

    @LarsT64:

    Ich bin vielleicht bequemer als du, oder schneller genervt, oder „risikofreudiger“ – oder alles zusammen!? 😛

    Im Blog gab´s mal eine Diskussion über die UAC in Vista – die würd´ ich auch ausschalten – egal wie viele was anderes sagen…

    Ich bin nämlich auch stur. Gott sei Dank werden in Caschys Blog ja auch solche „Abweichler“ geduldet… 😛

  14. bis jetzt noch nutze ich beides (ohne probleme) inner aktuellen ff 3.6 nightly … ich war immer im Glauben, dass die sich perfekt ERGÄNZEN… werde aber mal eins deaktivieren und schauen – seit ich verstärkt FF nutze hab ich IMMER beides zusammen genutzt .. mal schauen wo der Unterschied is bzw was noch durchkommt *g

  15. @JürgenHugo

    Ich meine mich auch noch recht gut an deine „Sturheit“ erinnern zu können. 😀

  16. JürgenHugo says:

    @RedSign:

    Man muß sich selber treu bleiben – für ständig wechselnde Meinungen haben wir ja unsere Politiker… 😛

  17. Hmm, ich muss mich doch über den ein oder anderen Kommentar wundern. Es geht im vorliegenden Fall nicht nur darum, dass sich zwei Add-Ons gegenseitig Steine in den Weg legen.

    Vielmehr „vergeht“ sich der NoScript-Entwickler an dem, nennen wir es ungeschriebenem Gesetz, nicht im Stillen etwas an der Browser-Konfiguration zu ändern. Und das mit voller Absicht: wer hier mal genau nachliest (ja, bitte alles lesen 😉 ), weiß, wie weitreichend mögliche Folgen sein könnten.

    Mal ganz davon abgesehen, dass bei jedem Update und rd. 400.000 Besuchen seiner Seite mit ausgeschaltetem ABP schon ein erkleckliches Sümmchen zusammenkommen dürfte.

    Die tatsächliche Frage ist daher, ob man einem solchen Entwickler noch trauen kann!?

  18. Der Autor von NoScript hat sich hier sehr ausführlich entschuldigt, eingesehen, dass er einen großen Fehler begangen hat, und ist auf problematische Punkte eingegangen. Alleine diesen Schritt finde ich persönlich sehr gut, wobei natürlich jeder für sich selbst entscheiden muss, ob dies reicht bzw ob ein solches Vorgehen überhaupt entschuldigt werden kann. Meiner Meinung nach kann es dies.

    /edit: Ich glaube die ganzen negativen Reviews werden nicht so schnell wieder ausgeglichen werden :-/

  19. 3lektrolurch says:

    Ich verwende weder NS noch ABP. Einerseits bin ich mit Ubuntu unterwegs andererseits nervt eigentlich nur Flash ganz derbe. Dagegen gibts ja das Addon Flashblock. Ab und an blockiere ich mal Java mit Klick auf ein zugefügtes Icon.
    Ich denke schon, dass Werbung nicht kategorisch plattgemacht werden sollte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.