Firefox immer im privaten Modus nutzen

Es gibt sicherlich verschiedene Gründe, den privaten Modus von Firefox zu nutzen, um keine Surf-Spuren zu hinterlassen. Und so kann es auch manchmal nützlich sein, den Firefox (oder Portable Firefox auf dem USB-Stick) immer automatisch im privaten Modus zu starten. Dirk und seine Kollegen nutzen auf Arbeit den Portablen Firefox, der dauerhaft im privaten Modus gestartet & genutzt wird. Dirk schickte den Tipp per E-Mail und nun ist es hier im Blog 🙂

Einfach den Firefox schnappen, about:config eingeben und den String browser.privatebrowsing.autostart suchen. Diesen per Doppelklick von false auf true setzen. Danach startet der Firefox immer im privaten Modus. Er legt also keine Chronik und nichts an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Und wie immer, wenn über den Privaten Modus irgendwo geschrieben wird, sollte man anmerken, dass dieser Modus einen im Internet nicht anonym macht 😉 Kenne genug, die an sowas nicht denken :D.

  2. Nennt mich kleinlich aber bevor ich an der about:config schraube stelle ich das doch lieber super bequem in den Einstellungen fest.

    http://support.mozilla.com/de/kb/Privater+Modus#Firefox_im_Privaten_Modus_starten

    Das bringt den selben gewünschten Effekt wie das Hacking in der about:config oder? 😉

  3. Ich glaub man sollte vor dem Kommentieren nochmal alle Beiträge angezeigt bekommen, um zu prüfen, ob nicht schon einer schneller war oder die Kommentarfunktion 5 Minuten nach dem letzten Kommentar immer sperren. 😀

  4. Thanks,
    finde about:config gar-nicht so schlimm..! Falls ich was kaputt mache hol ich mir einfach nen neuen FF. Cool ne? 😉 Vor allen Dingen wenn der Portable ist^^

  5. also der private modus ist doch eh nur für zuhause zu gebrauchen, wenn mehr leute, zumindest gelegentlich den account verwenden, in firmen surft man meist über proxis oder ähnliches über die sich eh alles nachverfolgen lässt

  6. JürgenHugo says:

    @MaxFragg:

    NIEMAND darf da sonst ran – nix, 0, zero! Ein zweiter bringt nur alles durcheinander! :mrgreen:

  7. @MaxFragg
    Genau! Als Admin kann ich eh alles sehen was so rumgesurft wird in der Firma. Bei uns zB. steht ein IP-Cop. Also auf Arbeit nicht denken, ich surfe ja im privaten Modus, da kann keiner was sehen …

  8. Hi, just curious what version of Firefox you are using. It’s looking great.

    All right, here’s my broken German:

    Hallo, ich moecht wisse, welche Version von Firefox Sie verwenden?

    Danke

  9. Firefox 3.6.3

  10. Und der Firefox-Menue Button á la Opera auf dem Screen ist dann ein Add-On (wenn ja welches)? Den gibts jetzt bei Minefield (3.7a6pre) inzwischen auch, nur hängt der dort unter dem Fenstertitel und über den Tabs, u. nimmt Platz weg.

  11. Sebastian says:

    Ich habe mal den „Firefox-Menue Button“ in der Version 3.7a6pre in der Tableiste platziert um Platz zu sparen. Das ganze ohne AddOns. Screenshot hier: http://twitpic.com/1yy59l

    Ich hoffe nur, dass bei einem Update nicht wieder alles futsch ist 😀

  12. JürgenHugo says:

    @Sebastian:

    Kannst du den nicht schmäler machen? Der nimmt doch viel Platz weg. Und „Menu“ anstatt „Minefield“ würd auch reichen. Oder geht das nicht? Hmm.

  13. Sebastian says:

    @JürgenHugo:

    Ich kann es versuchen ihn zu „schmälern“. Aber mit dem Schriftzug bin ich mir nicht sicher. Mal sehen, was sich machen lässt.

    Ach und ich habe mitbekommen dass scheinbar die Bookmarks-Leiste dadurch nicht mehr funktioniert. Vielleicht ist es aber auch nur bei mir so.

  14. @Sebastian:
    Hast du den Button über userchrome.css ‚bearbeitet‘? Hab grad bei camp-firefox.de im Forum was darüber gelesen. Sehr interessant.

  15. Sebastian says:

    @Matze_B:

    Nein ich habe es direkt in der browser.xul geändert. Ich habe mich aber ehrlich gesagt nicht wirklich irgendwo informiert sondern einfach „drauf los“ gearbeitet 😀

    @JürgenHugo:

    Ich habe deinen „Wunsch“ befolgt und die Breite auf 90px heruntergeschraubt. Kleiner geht es leider nicht weil der Drop-Down Marker dann am rechten Rand des Buttons klebt (Ich habe es auch mit 60px probiert). Der Schriftzug ist jetzt „Menu“. Ich wollte eigentlich „Menü“ schreiben aber ich muss erst mal rausfinden wie der Firefox das ü annimmt.

    Gruß Sebastian

  16. JürgenHugo says:

    @Sebastian:

    Ich bin ja nun kein .css oder .xul Freund – da hab ich wenig Ahnung von – Gott sei Dank gibts ja Leute wie dich. 😛

    Aber das unser „ü“ nich so richtig mit manchen Progs kann, das weiß selbst ich schon, grins. Deswegen habe ich wohl (halb unbewußt) auch „Menu“ geschrieben.

    In vielen Progs heißt das ja eh so. Opera 10.60 hab ich englisch laufen, da steht auch „Menu“ auf dem Button. Und in der Tableiste ist der da ja auch. Leider haben die Norweger es in 10.60 nicht unterlassen können, hinter dem „Panels“-Button auch noch „Panels“ hinzuschreiben.

    Vielleicht könnte man das da ja auch ändern, aber das kann ich leider nicht. Tja. :mrgreen:

  17. @Sebastian:
    Eventuell hilft ja das hier ein wenig Zeit zu sparen: http://tinyurl.com/2ubd5rs (camp-firefox) Man kann also auch die nervige orange Farbe ändern.

  18. Sebastian says:

    So und hier der Screenshot von der überarbeiteten Version: http://twitpic.com/1yz6d3

    @JürgenHugo:

    Bei Opera kann ich leider nicht helfen ;-). Und im Englischen heißt es ja auch wirklich „Menu“, denn da gibt es ja kein „ü“.

    @Matze_B:

    Ich schau mal, dass ich das irgendwie anders hinbekomme, denn ich bin mir nicht sicher ob das mit einem Firefox-Update „kompatibel“ ist. Über die ‚UserChrome.css‘ wäre wirklich besser, denn aktuell muss man ein neues Profil anlegen um meine geänderte ‚browser.xul‘ zu nutzen.

  19. JürgenHugo says:

    @Sebastian:

    Das sieht doch jetzt „gaanich“ übel aus – auch die Farbe find ich ganz gut. Mal gespannt, ob ich mich damit dann anfreunden kann – oder ob ich hartnäckig versuche mein Theme „Abstract Zune“ zu behalten.

    Die hellen, durchsichtigen Themes mag ich gar nicht.

    Noch was zum „ü“ – wenn ein Engländer käme, und kann mein „ü“ nich sprechen – da wär ich großzügig: „say only Hugo“ würd ich den bescheiden. „Hugo“ kann er hoffentlich… :mrgreen:

    Das gibts aber auch in anderen Sprachen – lass mal einen (nicht deutsch sprechenden) Polen „Euro“ sagen – der bricht sich fast die Zunge ab. Die kennen nämlich z.B. kein „eu“ – der versucht das dann „e-u“ auszusprechen.

    Aber andersrum ist das noch schlimmer: die haben „Wörters“, da versuch ich garnicht, die richtig zu sagen – da muß man dann tricksen. 😛

  20. Sebastian says:

    @Matze_B:

    Ich habe mir mal den von dir verlinkten Thread durchgelesen (nicht den ganzen aber den relevanten Teil) und es bei mir ausprobiert. Es funktioniert zwar, entspricht aber nicht dem gewünschten Ergebnis. Der Button soll ja „mitwandern“ wenn die Tableiste ihrn Platz verlässt. Außerdem sieht es nicht besonders schön aus, wenn ich die Menüleiste einblende und ich habe auch nicht vollen Zugriff auf das Menü wenn ich [Alt] drücke. Von daher ist es „nutzlos“.

    @JürgenHugo:

    Ich habe ja bereits gesagt, dass ich mir nicht sicher bin ob ein Update möglich ist. Hier nun der „Update-Bericht“:

    Beim ersten Versuch eines Updates, bei welchem nur die veränderten Daten neu geladen werden, brach das Update beim Neustart des Firefox ab. Draufhin wurde automatisch ein Voll-Update durchgeführt, der meine Änderungen an der ‚browser.xul‘ zunichte machte. Schade eigentlich aber nun bin ich schlauer. 😀

    MfG Sebastian

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.