Firefox: die unsortierten Lesezeichen im Griff

Vor ewiger Zeit hatte ich mal beschrieben, wie ihr schnellen Zugriff auf die unsortierten Lesezeichen in eurem Firefox bekommt. Unsortierte Lesezeichen laden immer in einem separaten Ordner, dieser enthält die Lesezeichen, die nur mit einem Klick auf den Stern in der Adressleiste gebookmarkt wurden. Diesen kann man ja dank dieses Tricks auch in der Lesezeichensymbolleiste anzeigen lassen.

Genau so alt wie mein Beitrag ist auch die Erweiterung Bookmarks Menu ToolButton, die euch einen extra Button in den Firefox zaubert. Über diesen könnt ihr dann schnell die unsortierten Lesezeichen erreichen. In meinem Screenshot ist dieser Button links neben der Adressleiste zu sehen. In der Vergangenheit legte ich immer Seiten in den unsortierten Lesezeichen ab, die ich später noch lesen wollte. Dank Read it later geht dieses allerdings noch besser, sodass zumindest ich keine unsortierten Lesezeichen mehr benötige.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Also ich frage mich bis heute, wofür man diese unsortierten LEsezeichen braucht. Bei mir landet da oft nur Müll, denn ich bin eifnach ein zu faules Wesen die noch zu sortieren.

    Huuu 1.

  2. Paradiesstaub says:

    Die Idee unsortierte Lesezeichen haben zu können ist gut. Doch mit der Zeit hat sich bei mir herauskristallisiert, dass ich lieber „kurzlebige Lesezeichen“ hätte.

    Oftmals möchte man einen Artikel später lesen, oder Kommentare eines Blogeintrages noch ein paar Tage weiter verfolgen. Nach ~ 1 Woche ist dann meist das Interesse an den markierten Seiten verflogen und man muss daran denken diese wieder zu löschen – will man nicht mit hunderten Lesezeichen enden (die ich eh schon habe xD). Deswegen würde ich mir wünschen, dass wenn ich auf den Stern in der Awesomebar klicke, anstatt ein permanentes Lesezeichen, ein Zeitlich befristetes Lesezeichen erstellt wird.

    Der Faktor Zeit ist so menschlich und wird noch zu wenig im Computerbereich beachtet. Erst durch die Zeit, erwacht alles zum Leben 🙂

  3. JimPhelps says:

    Ich hingegen lege alle Bookmarks unsortiert ab und verpasse ihnen genügend sinnvolle(!) Schlagwörter. Meines erachtens macht das Tagging weitaus mehr Sinn als das Verstecken in irgendwelchen Ordnern. Häufig passt so ein Bookmark thematisch in mehrere Ordner, und beim Suchen fragt man sich, in welchen dieser Ordner man ihn denn wohl abgelegt haben mag.
    Die Seitenleiste benutze ich nahezu nie, das Suchen der Bookmarks läuft über die Awesomebar: einfach Schlagwörter eintippen und mein gesuchter Bookmark taucht wieder auf. Für kurzlebige Bookmarks benutze ich Read it later…

  4. Mhh wozu sollte ich meine LS sortieren, wüsste dafür keinen triftigen Grund.

    Außerdem gibts ja Ordner nach denen man noch viel besser sortieren kann.

  5. meine Lesezeichen. die ich regelmäßig benötige, habe ich thematisch abgelegt in der Lesezeichen-Symbolleiste. Der Rest ist unter Lesezeichen thematisch abgelegt. Darauf greife ich sehr selten zu. Ein weiteren Ordner für ungelesene Lesezeichen halte ich für mich für überflüssig. Was ich nicht sofort lese, habe ich später ohnehin vergessen. Ja, ScrapBook habe ich noch installiert, das finde ich gut. Aber mehr braucht es für mich wirklich nicht.

  6. Die Unsortierten liegen bei mir mit dem schon genannten Trick auf der Symbolleiste und dienen der temporären Zwischenablage. Betrifft nur die Links wo ich mir direkt nicht sicher bin ob ich den Link überhaupt archiviere und wenn ja dann wo. ‚Angelesene‘ Links speichere ich auch gerne in ScrapBook Plus ab (mein Ersatz für ‚Read it later‘).

  7. An dieser Stelle weise ich mal auf SortPlaces. Das AddOn sortiert die Lesezeichen.

  8. JürgenHugo says:

    Ich benutze seit damals den „Bookmarks Menu ToolButton“. Leiider kann man den Button in meinem bevorzugten Theme (AbstractZune 3.0.1) nicht sehen.

    Macht aber „gaanix“ – er funktioniert trotzdem. Direkt daneben hab ich den Button für die „normalen“ Bookmarks – der ist gut sichtbar. Den „unsichtbaren“ find ich blind – er bleibt ja immer schön auf seinem Platz. So. :mrgreen:

  9. Mit diesen schrottigen Buttons hab ich ja das selbe Verhalten wie im Chrome. Was für mich der Hauptgrund ist, ihn nicht zu verwenden!

    Ich mag meine Lesezeichen-Sidebar am linken Rand. Und dort sind auch die Unsortierten Artgenossen angesiedelt, welche ab und an mal aussortiert werden. Ordner gibt es auch noch, damit ich die am häufigsten besuchten Seiten auch gleich wiederfinde.

  10. @JürgenHugo meinst Du nicht, bevor Du mit FF herumexperimentierst solltest Du endlich Deinen TB aufrüsten auf version 3? Oder hast Du das endlich geschafft? Das Jahr ist bald um 😉

  11. JürgenHugo says:

    @Herrmann:

    Frag noch mal, wenn das Jahr ganz rum ist. :mrgreen: Ich hab mich schon 3x krumm geärgert, weils nicht funktioniert hat. Alles klappt – nur empfangen konnt ich nix. Zurück zum 2-er, und alles war wieder 1A.

    Da ist ein Zusammenschluß aus Telekom, Mozilla und dunklen Mächten am Werke – die mich ausbremsen und meine Bemühungen übelst sabotieren. Tja, so ist das… 😛

  12. uniquolol says:

    Man sollte auch die Klassiker-Extension „Add Bookmark Here2“ nicht vergessen, mit welchem man etliche zusätzliche Lesezeichenfunktionen hinzugewinnt und zudem das „Sternchen“ erweitert konfigurieren kann.
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/3880

  13. @JürgenHugo: Melde Dich doch mal bei mir wegen Deinem TB-/TO-Problem. Ich konnte durch Häkchen-weg gestern auch bei Schwiegervater das Empfangen aktivieren.

  14. Alles zurück! Sorry, gerade beim Erstellen der Hardcopy sehe ich das dies bei Schwiegervater dann doch SMTP (Ausgangsserver) war.

  15. Ich mache das genauso wie JimPhelps. Keine Ordner, sondern sinnvolle Schlagwörter. Allerdings nutze ich zur leichteren Bedienung seit gefühlten Jahren ‚TagSifter‘. Das leider nicht mehr weiterentwickelte Add-On ist sogar so populär geworden, dass es von anderen jetzt unter dem Namen ‚TagSieve‘ weitergeführt wird.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/124046

    Tag-Clouds die man mit Farben unterlegen kann und Suchfunktion. Nie wieder nachdenken müssen, in welchem Ordner man was abgelegt hat, sondern einfach nur nach Schlagwörtern in beliebiger Reihenfolge zum richtigen Lesezeichen finden.

    Für temporäre Bookmarks verwende ich auch das grandiose ‚Read-it-later‘.

  16. Ich sortiere meine Lesezeichen sofort. Eine seperate Erweiterung nur für das schnelle Erreichen dieses Ordners ist etwas übertrieben, da kann ich mir den auch so verschieben.

  17. Ich habe ReadItLater und Xmarks seit langem installiert und „tempmarke“ per ReadItLater ~20 Seiten am Tag. Nur kommt man meist abends nicht dazu alles zu lesen. 😉

    Bzgl. Bookmarks bin ich durch Xmarks echt zum Messie geworden, weil sich nun Bookmarks aus allen Bereichen unter dem Menü „Lesezeichen“ tummeln. 🙂

  18. JürgenHugo says:

    @Mike:

    Was hast du für ein Theme? Manche zeigen das Symbol nicht an.

  19. @JürgenHugo: Kempelton Theme

  20. Update: Hab nun Standard Theme genommen&AddOn Hide Favicons deaktiviert, nun hab ich das Icon, aber wie kann ich nun NUR das ICON anzeigen lassen OHNE die Beschreibung „Unsortierte Lesezeichen“??

  21. JürgenHugo says:

    @Mike:

    Wie, ohne Beschreibung? Wir reden doch über „Bookmarks Menu ToolButton“ oder? Da kommt bei mir nur eine „Beschreibung“, wenn ich mit der Maus drauf gehe, sonst ist da nur das (bei mir unsichtbare) Icon.

    Auch in anderen Themes, wo man das Icon sieht, ist das genau so. Oder stört dich das anzeigen bei Mouseover?

  22. @JürgenHugo: …Wir reden doch über “Bookmarks Menu ToolButton” Nö, aber jeze und zwar hatte ich diese Erweiterung aber wusste nicht, dass diese auch dafür Verantwortlich ist. Nun hab ich dort einfach den harken von Display …. weg und nun hab ich das Symbol.*soweit Danke, war ne schwere geburt.
    Aber das funktioniert NUR wenn ich bei der zusätzlich installierten Erweiterung „Hide Favicons“ diese nun deaktivieren muss, und nun hab ich sone blöde Orderersymbole in der mehrzeiligen Lesezeichensymbolleiste, das gefällt mir gar nicht! Vorher waren das keine Ordnersymbole sondern nur die Ordnerbezeichnung mit einem Pfeil daran, zu sehen.

  23. JürgenHugo says:

    @Mike:

    Tja, das is nun mal so: diverse Add-ons beeinflussen sich gegenseitig. Ich kenn das – knapp 60 hab ich ja fast immer drin.

    Manchmal kann man das „hinfummeln“, manchmal muß man sich eben fürs eine oder andere entscheiden. Da hilft im Zweifelsfall nur ausprobieren. 😛

    IE-User haben dafür andere Probleme – hab ich gehört… :mrgreen:

  24. @JürgenHugo: Ja, am besten man lässt alles auf Standard und macht nur regelmäßig Sicherheitsupdates….. Danke für deine Antworten und Hilfe, ist ja nicht selbstversständlich hier, ist ja kein Forum.

  25. valdemaar says:

    @Paradiestaub:
    „Die Idee unsortierte Lesezeichen haben zu können ist gut. Doch mit der Zeit hat sich bei mir herauskristallisiert, dass ich lieber “kurzlebige Lesezeichen” hätte.

    Deswegen würde ich mir wünschen, dass wenn ich auf den Stern in der Awesomebar klicke, anstatt ein permanentes Lesezeichen, ein Zeitlich befristetes Lesezeichen erstellt wird.“

    100% mein Wunsch. Danach suche ich. Hat jemand einen Tipp?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.