Firefox Benutzernamen und Passwörter in KeePass importieren

Leserfrage: Wie kann ich meine Benutzerkonten aka Benutzernamen und Passwörter in KeePass 2 importieren? Einfache Antwort: In wenigen Augenblicken mit der Erweiterung Password Exporter erledigt.

Nach der Installation ganz einfach die Passwörter als XML oder CSV exportieren. Diese Datei dann über die Import-Funktion von KeePass einspielen.

Danach sollte man sämtliche URLs, Benutzernamen und Passwörter in seiner Datenbank vorfinden:

Wer ist eigentlich Verweigerer der Passwort-Funktion von Firefox und nutzt nur die Erinnerung oder KeePass?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. blackpeat says:

    das hätte ich vor ein paar tagen gebraucht als ich umgestiegen bin auf keepass

    außerdem gibt es noch http://keefox.org/ um sich über keepass direkt in firefox anzubinden und pw in keepass zu übernehmen

  2. Gibts eine solche Erweiterung für Chrome?
    Würde nämlich auch gerne meine Passwort-Sammlung sicher in Keepass speichern, leider hab ich keine Zeit und Lust alles manuell einzutippen.

    Trotzdem danke für deine Beitrag, Carsten.

  3. Nicht ganz on-topic: Das Problem bei Keefox (und allen anderen KeePass-Plugins) ist nur, dass diese vollen Zugriff auf alle Kennwörter/Daten haben. Ich fand es super-bequem, hab es allerdings recht schnell wieder raus geworfen, es war mir dann doch zu kritisch.

  4. Ich bin ja mit externen mir unbekannten Passwort-Tools vorsichtig!
    Ich speicher alles im FireFox, weil ich dem irgendwie vertraue, anderst verhält sich das mit KeePass oder dergleichen…
    Und mit WhireShark mitschneiden ob die meine Passwörter übertragen is mir dann immer zu aufwändig und zu doof.

    FireFox kann mit den von ihm gespeicherten Passwörtern doch super umgehen oder nicht?

  5. Hannes Rannes says:

    Btw, KeePass 2.12 ist auch soeben erschienen:
    http://keepass.info/news/n100709_2.12.html

    @Oliver Lippert:
    Ich würde mal sagen, KeePass kannst du durchaus vertrauen. Ist außerdem Open Source, bei Bedarf also auch alles überprüfbar.

  6. Bei aller Liebe zu Firefox, aber wer sich um seine Passwörter Sorgen macht, der sollte diese nicht Firefox anvertrauen. IE, Opera und Chrome aber auch nicht. 😉
    Für alle 4 Browser gibt es bei Nirsoft Tools, mit denen man die Passwörter bequem auslesen kann. Dann doc vielleicht lieber einen externes Passwort-Tool wie KeePass. Da sind die Daten verschlüsselt, und ohne das Master-PW läuft da gar nichts.
    Keefox muss ich mir mal ansehen, aber wenn in Keefox das Master-PW gespeichert wird, taugt das nicht viel. Oder legt jemand von euch 5 Mio Euro zuhause in den Tresor und schreibt die Kombination auf die Rückseite vom Bild was vor dem Tresor hängt?

  7. Wegen Keepass (KeepassX merk ich grade..), hat da noch jemand Probleme beim Import? Sobald ich im Menü auf „Import from XML“ gehe wird die DB geschlossen, das heißt ich kann meine Firefox-Passwörter nicht zusammen mit allen anderen Sachen die ich da drin hab in eine DB importieren. Etwas ärgerlich, weshalb ich das auch seit Monaten nicht mehr gemacht habe (Danke für die Erinnerung btw 😉 )…

    (Beteiligte Software: Ubuntu 10.4, KeePassX 0.4.3, Firefox 3.6.6, Password Exporter 1.2)

  8. Das ist ja tierisch! Das Add-on kannte ich nicht. Wiedermal super Tipp von caschy!
    Ich hoffe, das klappt auch mit KeyPassX. Aber Nils fragt ja schon. Mal sehen …

  9. @Oliver Lippert
    Also ich war gegenüber KeePass noch nie misstrauisch. Sollte ich?
    Ich hab ein halbwegs sicheres Pwd und ein Keyfile. Das Containerfile liegt in meiner Dropbox und das Keyfile auf meinem privaten Rechner, Laptop und aufm Stick für unterwegs.
    Zugriff auf KeePass über KeeFox etc hab ich noch nie gemacht, bin dem gegenüber aber auch arg misstrauisch. Normale Zugangsdaten (Foren, etc) speichere ich nach einmaliger C+P-Übertragung im FF-Pwdmanager. Alles andere. Auch Bankzugänge (außer TANs) hol ich mir immer nur per Hand aus KeePass raus.
    So dachte ich, dass ich eigentl. ganz gut und sicher fahre. Oder wie seht ihr das?

  10. Es gibt auch noch die Alternative eines Plugins für KeePass … die neue Version erscheint immer ein paar Tage nach der KeePass Version:
    http://mccreath.org.uk/geeky/12-clockwork-firefox-to-keepass-converter

  11. Also ich nutze KeePass schon seit der Beta Phase der ersten Version und hatte eigentlich noch nie Probleme!
    Wie es mit der Sicherheit der Keefox Erweiterung aussieht hab ich keine Ahnung, aber es sieht zumindest so aus als würde der einfach nur auf die Datenbank zugreifen, die ich ja sowieso nur per Master PW und keyfile öffnen kann.
    Die Frage wäre jetzt ob das Plugin die PW entschlüsselt cashed oder jedes mal neu aus der Datenbank holt!

    Ich regle die Verbreitung der Daten auch über Dropbox, nur traue ich der ganzen Geschichte wegen Mehrfachzugriff von unterschiedlichen Rechnern mit verschiedenen Ständen nicht wirklich! Deshalb kopiere ich mir beim Speichern die lokale Datenbank über das Trigger System.

    So kommt dann auch in Version 1.irgendwas auf mein Desire ^^ obwohl ichs hier eigentlich erst einmal für YOutube verwendet hab ^^

    Eigentlich fehlt mir jetzt nur noch ein Plugin für die anderen Browser^^

    PS: Online Banking läuft bei Mir über ne extra VM, die bei Bedarf auch Portable läuft

  12. Ich verwende schon lange nicht mehr die Firefox Passwort Funktion. Habe dafür das bessere RoboForm.

  13. Ich frage mich gerade warum alle irgendwelche KeePass Erweiterungen brauchen. Mit AutoType ist das viel bequemer und sicherer als mit Plugins.

  14. Hm, bei dir auf dem Screenshot scheint das gleiche Problem zu bestehen, welches für mich diese Extention und damit die aktive Nutzung von Keypass verhindert.

    Der „Titel“ des Eintrages bleibt blank. Da die iDevice Version von Keypass aus Platzgründen (zumindest die iPhone Variante) nur die Titles in der Übersicht anzeigt ists für mich unbrauchbar.

    Die Alternative von Micha könnte allerdings exakt genau dies beheben können, zumindest lässt es der Screenshot vermuten. 😀

    Was ich genial finde, beim Update vor paar Tagen hatte ich mir vorgenommen, bei Gelegenheit den Blog mal zu durchsuchen, obs Tipps in diese Richtung bereits mal gab. Nun hat sich das erledigt. 😉

    Zu deiner Frage Caschy, ich save die Logins für unzählige Foren per Firefox, allerdings nur auf meinem Hauptrechner, da habe ich das Vertrauen, dass diese sicher sind. Dinge wie Onlinebanking, Paypal und co speichere ich grundsätzlich nicht, da es sich da nur um ein paar Stück handelt kann ich mir diese sogar merken. Da ich aber hin und wieder an einem anderen PC oder unterwegs etwas in nem Forum nachlesen möchte, hatte ich die Variante Keypass in Betracht gezogen.

  15. Hallo,

    bei mir kommt immer eine Fehlermeldung wenn ich versuche, die von „Password Exporter“ erzeugte CSV- oder XML-Datei bei KeePass zu importieren:

    An error occurred while importing the file. File cannot be imported.

    Entry: #1

    The help file contains detailed information about the expected input format. Do you want to open the help file?

    Woran liegt das? 🙁

  16. OK, geht nun alles. 😉

  17. Alexander says:

    Ich nutze so gut wie gar nicht die Passwort-Funktion von Firefox. Meine Gründe:

    – ich habe mehr als ein Pack Anmeldedaten für einige Dienste wie GMail
    – Zentralität: Wenn ich aus irgendeinem Grund mein Passwort rücksetzen lasse oder es ändere, dann trage ich das in KeePass ein. Man stelle sich das Chaos vor mit mehreren Browsern und mehreren Rechner…
    – Vielseitigkeit: KeePass speichert nicht nur Anmeldedaten, sondern auch so Sachen wie Seriennummern, die im Firefox nichts zu suchen haben.
    – Sicherheit: Mein Firefox ist im Internet unterwegs. Ergo laufen die meisten Angriffe gegen den Hauptbrowser. Da mein Firefox aber keine unersetzlichen Daten hat, ist selbst ein erfolgreicher Angriff nur halb so schlimm. Und wenn es sein muss, kann ich meinen Firefox ohne Probleme plattmachen.
    – Unabhängigkeit: Ich nutze meistens den Firefox als Hauptbrowser. Ich nutze aber andere Browser in der out-of-box-Variante um zum Beispiel zu prüfen, ob eine Seite ohne Anmeldung erreichbar ist. Wenn ich mich doch mal anmelden will, hole ich die Daten aus KeePass. Wenn die Passwörter im Firefox wären, müsste ich diesen zuerst starten und bei meiner Konfiguration dauert so ein Start einige Zeit. KeePass zu starten, dauert nur die Zeit, die man zum Eintippen benötigt.

    Kurz gesagt sind meine Gründe Risikominimierung und Chaosvermeidung.

  18. Also, mit FF7+ funktionieren diese Erweiterungen nicht ganz so wie ich es mir Vorstelle (Trotz voller Unterstützung laut Angabe).

    Erstens, ich will wenn das sich die Passwortverwaltung von FF und KeePass gegenseitig synchronisieren. Und nicht das KeePass diesen ersetzt bzw sie sich gegenseitig in die Quere kommen.

    Und das ich ständig jetzt Nutzung der Datenbank von KeePass bestätigen muss ist noch nerviger.

    Ich habe mir es eher so vorgeschwebt das die Datenbank von Firefox sich mit KeePass Synchronisiert und umgekehrt, so dass ich bei beiden immer alle aktuellen Daten habe die ich dann mit mir führen kann und nicht andauert mir merken muss (ganz besonders dann wenn es komplizierte PW sind)

    Vielleicht habt ihr da ja eine Idee, werde aber wohl erst ein mal auf as Exporttool für FF wieder umsteigen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.