Firefox Backup Tool: Firefox Backup erstellen

Ich habe hier in der Vergangenheit schon so ziemlich für alle Browser Backup-Programme vorgestellt. Der Browser ist für viele mittlerweile das wichtigste Werkzeug am Rechner, von daher sollte man die Backups nicht zu sehr vernachlässigen. Eines der vielen, vielen Tools ist das Firefox Backup Tool. Die Nutzung ist ein No-Brainer. Installieren und auswählen was gesichert werden soll. Standardmäßig kann man ruhig alles angehakt lassen. Wer mag, der kann sein Archiv noch per Passwort schützen.

Das Rückspielen der Sicherung erfolgt genau so einfach. Ich habe das eben getestet: Backup gemacht, danach fleißig gelöscht und die Sicherung wieder eingespielt. Funktioniert 1a. Das Programm ist sowohl für die 32-, als auch die 64Bit-Version geeignet. Alternativen zum Firefox Backup Tool, oder Lösungen für den Internet Explorer, Google Chrome oder Opera? Habe ich Anfang 2011 schon einmal vorgestellt: Internet Explorer Backup, Firefox Backup, Google Chrome Backup & Opera Backup. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. keine mac version? ):

  2. Na, ich bleibe bei der Methode, die ich seit längerem benutze: ich habe den Fox auf 3 Rechnern 3x installiert – auf den 2 PCs ist das kplt. Profil mit im Backup, auf dem Mac läuft TimeMachine.

    Ich bin mir ziemlich sicher, das nicht alles zeitnah total crasht und in jedem Fall genug übrig bleibt, das ich mit dem Firefox irgendwie weitermachen kann.

  3. Finde auch, dass die beste Methode ist, dass man erst mal (unter Windows) sein Profil aus dem Roamingverzeichnis rausholt auf ein anderes Laufwerk umd die profiles.ini anpasst. das kann man dann nach Belieben sichern, syncen, verschlüsseln… was auch immer. Und bei Windows und Firefox Neuinstallation muss man nur die profiles.ini anpassen. Gleiches geht für Thunderbird.

  4. Nett, aber nicht unbedingt nötig. Wie bereits gesagt wurde, man kann die Profile beim Firefox sehr einfach sichern. Da braucht man eigentlich kein Backup-Tool mehr. Man könnte sich auch ein einfaches copy&pasta Script schreiben und dieses beim runterfahren des Computers laufen lassen ^^

  5. Firefox in einer Portableversion bräuchte man das Tool mit Sicherheit nicht, aber wenn man Firefox festinstalliert hat, dann ist es nicht schlecht. Also von daher, brauchen tu ich das Tool nicht, da ich sowieso Linux-User bin mit einer Portableversion von Firefox 8 und 9 in Beta.

  6. Ich benutze die Tools „FireSave“ + „ThunderSave“ – Die Caschy hier auch schon vorgestellt hat und bin sehr zufrieden damit.

  7. Ich nutze für meinen Firefox schon seit langem
    das Addon „FEBE“ und bin sehr zufrieden.

  8. Ich warte immer noch auf eine Möglichkeit, mein Windows-Firefox zu sichern und bei Bedarf unter Linux zu nutzen. FEBE hat zu viele Bugs.

  9. Ludolf Rudolf says:

    @tux:
    das wird wohl noch einige Zeit dauern…

    Genauso schön wäre es, könnte man zwischen mehreren OSen FF-interne Daten „intelligent“ tauschen/syncen.

    Mit FF-Sync kann man ja schon relativ ok PWs/Tabs/History&Co zw. verschiedenen FF Instanzen auf versch. OSen tauschen.
    Es fehlt aber immer noch die Möglichkeit das OS unabhängig Extension und deren Einstellungen gesynct werden.
    Aber Pfade unter MacOS/Linux/Windows sehen halt allesamt unterschiedlich aus, obwohl das Prinzip ja dasselbe ist.
    Schade.

    Jedenfalls, was ich sagen wollte, ich habe vor Monaten einfach meinen Windows FF Profil Ordner auf den Mac kopiert, das Profil dort mit dem installierten FF gestartet und konnte es mit wenigen Fehlermeldungen beim Hochfahren auch nutzen. Die „Fehler“ behob ich dadurch, das ich in der prefs.js entsprechende Pfade umgesetzt oder einfach gelöscht habe. Vor einigen Jahren was FF noch nicht so Plattformunabhängig und es war eine höllenarbeit, aber mittlerweile ist diese händische Zumutung einigermaßen zumutbar 🙂

  10. Ich nutze MozBackup: http://www.mozbackup.jasnapaka.com/ gut für Firefox & Thunderbird

  11. Wozu braucht man sowas? Wenn man auf fremden Rechnern ein Backup braucht, dann braucht man ja nur über about:support den Profilordner zu öffnen und den ganzen Ordner zu sichern. Und selbst habe ich meine Firefox- und Thunderbird-Profile auf meiner Benutzerpartition liegen und die Backups werden mit EaseUS schon erledigt, da brauch ich kein Extra-Programm.

  12. Habe eben erst Windows neu installiert. Wie immer nur schnell den Roaming Ordner von Firefox und Thunderbird gesichert. Geht mMn immer noch am Schnellsten und Einfachsten. Trotzdem gut zu wissen, dass es auch gute Alternativen gibt 😉

  13. @ Daniel S.:
    richtiger Link zur Original-Website von Mozbackup ist:
    http://mozbackup.jasnapaka.com/

  14. Hallo,

    habe unter der Version 9.0.1 mit FirefoxBackupTool ein Backup erstellt. Nach neu aufgesetztem XP wollte ich mit obigem Restoren.
    Das Programm schreibt „Restore erfolgreich“ – jedoch ist im Firefox nichts importiert.

    WAs mache ich falsch?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.