Firefox auf dem Netbook

Netbooks haben, bedingt durch Bauart und Auflösung, einen begrenzten Platz um Inhalte darzustellen. Deshalb versucht man natürlich den unnützen Kram auszublenden oder Menüelemente zusammen zu fassen.

Ich zeige euch hier einige Dinge, die ein wenig mehr Platz bei der Arbeit mit Firefox auf euren Netbook-Bildschirm zaubern.

Der erste Schritt sollte die Erweiterung foxiFrame sein. Sie entfernt den Rahmen und verlegt die Elemente zu Minimieren, Maximieren und Schließen in die Navigations-Symbolleiste.

In Schritt 2 wird die Statusbar entfernt. Dies wird mit AutoHideStatusbar realisiert. Wer den Ladestatus einer Seite vermisst, der kann diesen mit Fission in die Adresszeile und / oder die Tabs zaubern.

Das verwendete Firefox-Theme heisst Classic Compact. Vielleicht findet ihr ja noch weitere, die ein paar Pixel kleiner sind, ich bevorzuge dieses.

Die Menüleiste könnt ihr ganz einfach ausblenden und stattdessen Personal Menu benutzen. Eure Einstellungen, Lesezeichen und / oder die Chronik findet dort Platz. Alternativ könnt ihr die Menüleiste seit Firefox 3.6 standardmäßig ausblenden und per Druck auf ALT wieder anzeigen.

Ja, so ist das bei den Netbooks – jeder Millimeter zählt. Wie schaut es bei euch aus auf dem Netbook? Firefox irgendwie speziell angepasst?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Auch für Notebook Nutzer geeignet!
    So Habe ich mein Firefox schon lange!
    Aber Danke für denn Artikel jeder Millimeter zählt!

  2. Auch für Notebook Nutzer geeignet!
    So Habe ich mein Firefox schon lange!
    Aber Danke für denn Artikel, jeder Millimeter zählt:-)

  3. Ich hatte es damals ähnlich gelöst, mittleriweile benutzte ich mein Netbook gar nicht mehr wirklich produktiv. Aber eines habe ich mir angewöhnt: in den Suchmenu-Einstellungen kann man Schlüsselwörter definieren, so spart man sich den Platz für die Google-Suche, wenn man einfach nur „g “ in die Adressleiste tippen muss.

    MßG,
    Knorke!

  4. @Knorkebrot: hat einen entscheidenden Nachteil: die Suche kann nicht in einem neuen Tab geöffnet werden.

  5. mein firefox sieht auch nicht viel anders aus. Die „Fensterkontrollen“ hab ich in der Statusleiste (die ich wegen einiger addons nicht abschalten kann bzw. will), das Menü ist auf einen Button gekürzt, das google-Feld ganz weg (dank schlüsselwörtern hab ich das eh kaum genutzt)
    Auf dem Desktop betreibe ich solchen Aufwand nicht, aber auf dem eee (ich hab noch den alten 701er) freut man sich schon über jedes bisschen Platz.

    http://dl.dropbox.com/u/3658208/smallfox.jpg

  6. Google Chrome ist von Werk aus frei von überflüssigem Zeug und schneller als das Füchslein. Habe beides installiert, verwende aber auf dem Netbook eher Chrome. Ist einfach praktischer.

    Firefox auf dem Netbook läuft zwar auch ganz okay, aber ist eben laaaaaangsam.

  7. Sauber. Ich surfe auf meinem Acer immer als Vollbild. Dank dir Caschy kann ich nun auch so gut surfen 🙂

  8. LokiBartleby says:

    @Caschy
    Nachteil wohl nur, wenn man nicht z.B. TMP oder Tabberwocky benutzt, dort kann man die Suchergebnisse auch aus der Adressleistensuche heraus in einem neuen Tab öffnen lassen.

  9. cool — mehr internet auf meinem 24 Zoll bildschirm (1920 x 1080 Pixel) 🙂 — dieser Tipp mit StrataBuddy verknüpft sieht auch nicht schlecht aus ( http://www.abload.de/img/stratabuddyclassiccompzuec.png ) jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich den Schriftzug auf den Tabs wieder schwarz kriege. Nur das die Erweiterung AppTabs aus dem Strata40 beitrag nicht mit diesem Tipp funktioniert.

  10. Bin ich blind? Zeig mal am Beispiel Tabberwocky.

  11. Ich kann noch Tab Kit empfehlen, damit kann man die Tabs rechts oder links an der Seite anzeigen und es so einstellen, dass sie sich erst ausklappen wenn man mit der Maus drüber hält.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5447
    (wie man das mit Firefox 3.6 zum laufen bringt, steht in den Kommentaren)

  12. möchte ganz dringend auf folgenden link verweisen:
    http://blogwache.de/2009/10/21/firefox-lesezeichen-symbolleiste-automatisch-ausblenden/

    hier wird erklärz, wie man die lesezeichen-symbolleiste dauerhaft versteckt und via mouseover hevorzaubert!

    k

  13. Bis auf die Erweiterung foxiFrame habe ich genau die Einstellungen gewählt die du vorschlägst. Nun habe ich mir auch foxiFrame installiert. Bin mir aber noch nicht sicher ob ich damit klar komme… .

  14. Tipp an @paradonym: Tabs nach oben und Fenster-Controller in die Tabbar setzen sieht noch en bissjen besser aus (dann hast du oben zumindest einen Titel im Tab)

    @Caschy: Bei Tabberwocky kann man lediglich einstellen, dass alle eingaben aus der Adressleiste neu geöffnet werden – was keine wirkliche Alternative ist, da werde ich dir Recht geben. Aber da wo die Suchleiste bei mir früher war, prangert jetzt meine Lesezeichen-Menüleiste auf Icons reduziert.

  15. Naja, das Suchfeld stört nicht. Ausserdem kann ich gut STRG+K tippen ;

  16. LokiBartleby says:

    @Caschy
    Reiter „Tabs“ – ganz unten: In neuem Tab öffnen – Adressleiste.

    Ja, es öffnet sich dann immer ein neuer Tab, wenn ich was in die Adressleiste klöppel, nicht nur bei der Suche per Schlüsselwort.
    Aber zumindest bei mir ist es nur selten der Fall, dass ich in einem geöffneten eine neue URL eingebe und auch im aktuellen Tab öffnen möchte.
    Muss halt jeder selber entscheiden, ob er damit leben kann und will.

  17. Das ist schade: Schlüsselwort – neuer Tab wäre klasse. Alles andere ist suboptimal.

  18. by the way (gerade gefunden): ALT+Enter öffnet Adressleisten-Eingabe in neuem Tab…

  19. Firefox habe ich auf meinem Netbook der Lesezeichen-Toolbar ausgeblendet und lasse mir die Tab-Bar nur anzeigen, wenn mehr als ein Tab geöffnet ist. Ansonsten brauche ich nicht viele Modifikationen, da ich FF immer im Vollbild-Modus (F11) laufen habe und so versuche das meiste an Anzeigefläche rauszuholen 🙂

  20. Interessant ist es auf jeden Fall, aber ich bin es schon gewöhnt beim Sufen auf Netbooks immer die F11 Taste zu betätigen und somit 100% des Bildschirms auszunutzen ;).

  21. @caschy
    Das hat mich eigentlich nie wirklich gestört, meine Linke liegt eh immer in der Gegend Strg-W/R/T
    @Thomas K
    Hervorragend, Problem gelöst =)

    MßG,
    Knorke!

  22. maas-neotek says:

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich das fast alles auch mit einem einzigen Add-on machen lässt.
    http://img63.imageshack.us/img63/7201/unbenanntmd.jpg

  23. Die Tipps sind gut, die probier ich gleichmal aus, auf meinem 9 Zöller ist nie genug Platz 🙂 Aber größer will ich auch nicht.

    Opera läuft nebenbei auch mit, den kann man ebenfalls gut minimieren.

  24. bei mir schauts ähnlich aus – also: Classic Compact, Fission, Hide Menubar (weil noch nicht geupdatet), statt foxiFrame ist hier noch Hide Caption Titlebar Plus am werkeln , auf meine Bookmarks greife ich via MyBookmarks zu und Schlüsselwörter ersetzen bei mir die Suchleiste

    aussehen tut das so:
    http://www.imagebanana.com/view/cyr4y4c9/firefox.PNG

    durch die kleineren Symbole wohl noch ein paar Pixel kleiner, aber viel macht das nicht aus

  25. Für das Problem gibt’s sicherlich zig Alternativen. Ich persönlich nutze

    Hide Caption TitleBar Plus
    Tabs on Top
    Tiny Menu

    Mit den drei Add-Ons und etwas Fummelei hab ich auch viel vom Screen, aber alles, was ich brauche, sehe ich noch (Bookmark-Symbolleiste, Tableiste und die wichtigsten Buttons)

  26. Toller Tipp Cashy. Vielen Dank dafür!

  27. Meine bessere Hälfte hat so ein Netbook. Habe bislang auch Classic Compact benutzt. Mit diesen Tips kann ich noch mehr Platz schaffen. Vielen Dank!

  28. Kampfschmuser says:

    Danke für die Tipps. Zwar habe ich kein Netbook, sondern ein Subnotebook, aber auch da ist man für jeden mm dankbar. 😉

  29. Ich nehm‘ einfach Chrome ^^

  30. Bei Opera drückt man einfach F11 und ist im Vollbildmodus. 😉

  31. bei mir auf dem netbook siehts so aus, das feht seit ff 3.6 auch ganz ohne addons =)

    die startliste von windows blendet sich nur ein wenn man mit der maus an den unteren bildschirmrand geht 🙂

    http://yfrog.com/4junbenanntmehj

  32. Ich nutze auch hide caption titlebar plus in kombination mit der Windows Startleiste, die verschwindet.
    Was mich jedoch stört ist die tatsache, dass sie nun nicht mehr von selbst erscheint, wenn ich mit der maus am unteren bildschirmrand bin wenn firefox maximiert ist.

    hat das jemand lösen können?

    ansonsten hätte ich noch fireg gestures oder ein ähnliches addon für gesten zu empfehlen- ich habe dadurch auf die reload, stop, vor und zurück buttons verzichtet.

    ansonsten nutze ich bis aufs theme ziemlich deine auswahl, cashy.

    der bookmark autohider wäre vielleicht noch etwas für den ein oder anderen…
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/46309/

  33. Bei Opera gibt es die optimale Nutzung für Netbook Nutzer. … mit nur einem Tastendruck

    drückt mal F11 … dann ist alles weg …

    Wenn man etwas braucht wie die Adressleiste: F2
    Suchleiste: F2 und einen Suchanbieter wie Google mit einem G vor dem Suchwort auswählen.

    Tableiste – Rechte maustaste drücken und am Mausrad drehen
    Eine Erweiterte Menübar für solche Zwecke optimiert kommt mit der „ALT“ Taste.

    Der große Vorteil: Die Windows Startleiste wird auch gleich automatisch mit ausgeblendet.

  34. Ich nutze nur userchrome tweaks um Platz zu sparen. Damit kann man fast alles auf autohide stellen oder schmaler machen, so schlage ich Chrome um fast die Hälfte der Höhe http://farm5.static.flickr.com/4027/4377603181_c511b460b0_o.png . Wenn ich Firefox maximiere, dann verschwindet auch der Rahmen und so ist mein Firefox so hoch wie nur der
    Rahmen/Tableiste vom Chrome.

  35. Ich nutze Chromium und habe daher eh schon etwas mehr Platz auf dem Schirm als die Firefox-Standard-Nutzer.

    Kennt jemand gleichwohl einen Weg, auch bei Chromium noch mehr Raum zu schaffen und alles kompakter zu machen?

  36. Wozu denn bitte solche Knöppe wie vor/zurück? Und wozu dieses Such-Feld gut sein soll, hab ich in den letzten 5 Jahren auch nicht herausfinden können.

    Fazit: Dein Browser ist viel zu überfüllt 😛

  37. Also gut. Personal Menu und foxiFrame finde ich klasse auf meinem MB pro und Windows 7 😉 Weil da auch immer irgendwie der Bildschirm zu klein ist. Aber das Theme geht gar nicht, das ist viel zu klein.Weiß einer noch wie ich Web-Developer-Menüleiste noch ins Personal Menü integriere, die brauche ich doch recht häufig.

  38. mir reichte es im Firefox die Taste F11 zu drücken

  39. Wer hier mit F11 argumentiert hat nicht wirklich den Sinn verstanden… 😉

  40. Wenn ein neues Tab aus der Adressleiste geöffnet werden soll, einfach mit Alt+Enter bestätigen statt nur Enter. Und schon braucht man keine Suchleiste mehr..

  41. kermit_frosch says:

    FoxiFrame ist ein klasse Tipp, Caschy! Danke. Aus Macht der Gewohnheit vermisse ich jetzt allerdings den aktuellen Seitennamen, der sonst als FF-Fenstertitel angezeigt wird. Kennt vielleicht irgendwer ne Erweiterung/ userchrome-code um den Seitentitel in der Statusleiste anzuzeigen?

  42. Als Ergänzung zum Theme Classic Compact empfehle ich das Addon Classic Compact Options:
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/6969

  43. Hey, foxiframe ist spitze 🙂
    Kannte ihc noch nicht. wird direkt mal praktisch an meinem portablen schweizer messer probiert 🙂
    Ansonsten kann ich noch empfehlen Tabs Menu oder Treestyletab
    Ich nutze letzteres, da ich auf dem widescreendisplyy seitlich meist platz überschüssig habe aber viel auf unterschiedlichen Seiten hin und her springe.

    Als Theme habe ich Fullflat laufen, weil es für mich einfach das ansprechensde ist es soll zwar auch ein paar geben, mit denen man auch noch 2 oder 3 pixel sparen kann, aber ich will ja auch was fürs Auge haben.

    Sollte eine Seite dann trotzdem Kram nicht richtig angezeigt werden, nutze ich wie viele andere direkt F11. Dies allerdings selten.
    Es blockiert wenn ich viel zwischen den Seiten hinundher springe und auf manchen Seiten komme ich nicht mehr rauß, da dank Flash manche Shortcuts nicht mehr funktionieren 🙁

  44. Fragenkatalog says:

    alles schön und gut. aber die meisten skins laufen auf meinem linux mint 8 nicht, wie zB twentyten was mir sagt, es brauche windows. netbook wird für die uni genutzt und da ist linux das a und o. standard skin mit hidemenubar hats auch getan 😉

  45. guter beitrag… frag mich ständig wie ich alle programme möglichst im sichtbaren bereiche habe 🙂
    was mir jedoch noch nicht gelungen ist, und wo ich regelmäßig probleme habe ich mit photoshop 🙁 da bekomm ich nie alle benötigten optionen auf einen blick 😉 und so einfach ist das nicht immer auf gefühl per tabtaste den speicherbutton zu finden :O

  46. Danke für foxiframe Caschy!

  47. Ich hab auf meinem Netbook, 8,9″ Acer A150X-3G, an dem ich gerade sitze auch meinen Fox etwas Platzsparender eingerichtet. Habe das Meiste mit Stylish verwirklicht. Damit kann man einfach überall mehrere Pixel bei den Symbolleisten sparen wenn man den richtigen Code eingibt.

    Screenshot Firefox:
    http://www.imagebanana.com/view/s8znnhk6/firefoxnetbook22.02.10.png

    Screenshot Add-ons:
    http://www.imagebanana.com/view/chvtn9y9/addonsfox22.02.10.png

  48. @kermit_frosch
    Den Seitentitel in der Statusleiste kannst du mit „Hide Caption“ anzeigen lassen. Diese Add-on finde ich auch besser als Foxiframe.

  49. Am Netbook nutze ich einfach Google-Chrome. Da wird auch so kaum Platz verschwendet.

  50. Also ich nutze die suche auch per schlüsselwort zum beispiel g=google, y=youtube und habe das problem des neuen Tabs für eine suche mit Tab Mix Plus gelöst da kann man das einstellen dort zu finden unter dem Tab verhalten – Tab öffnen

    Aber noch was anderes Foxi Frame is ne gute sache der balken oben hat mich eh immer gestört nur leider würd dann die Windows Taskleiste überdeckt also mus man jedesmal den FF minimieren um darauf zu greifen zu können das stört doch sehr gibts dafür ne lösung ??

  51. Danke für den Tipp Thomas K .. die foxiframe Einstellungen hatte ich noch nicht gesehen. Jetzt habe ich es so gemanagt – die Tabs werden in StrataBuddy jetzt im 3.7 Style angezeigt ( ganz oben hätte der eine nicht Transparente Leiste strytabuddy — stylish wollt ich nicht extra installieren -> http://www.abload.de/img/unbenannttum0.png )

    http://www.abload.de/img/unbenanntf26l.png – so sieht meine Symbiose aus StrataBuddy und foxiframe aus (Smart bookmarks bar für die Lesezeichen-Icons)

  52. Per Alt+Enter kann man alles, was man mit in der Adressleiste oder der Suchbox abschicken will ohne Umwege in einen neuen Tab befördern 🙂 Mit Strg+L kommt man in die Adressleiste, mit Strg+K in die Suchbox. Bediene so schon lange meinen Fx, bin nicht ganz so der „Mausschubser“

  53. Sehr gut – danke für die Tipps. Eigentlich kann man die Tipps auch auf dem normalen Laptop ausprobieren – zu wenig Platz ist ja eigentlich immer. 🙂

  54. Ich habe mir jetzt inige scrennshoots angesehen und muss sagen wahnsinn. da bin ich echter minimalist
    http://dl.dropbox.com/u/1390692/firefoxbild.jpg

    Suchleiste übergehe ich durch schlüsselwörter
    und die Lesezeichenleiste würd nur ein geblendet wen man mit der maus draufzeigt.

  55. Vielen Dank für die Tipps! Mein Netbook hat ein 8,9 Zoll Display, da kann jeden Millimeter mehr brauchen.

  56. @Andy

    Wenn du möchtest kann ich dir gerne noch weitere Tipps geben wie du möglichst viel (ausser mit F11) Platz rausholen kannst.
    Ich habe ja auch „nur“ 8,9″.

  57. Vielen Dank!

  58. Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, wieso Firefox auf meinen Netbook ungefähr 30 Sekunden zum starten braucht. Google Chrome ist nach max. 5 Sekunden geöffnet und dort habe ich genausoviele Plugins installiert. Aufgrund der Verzögerung nutze ich nun eigentlich auch nurnoch Chrome auf dem Netbook.

  59. soo – habe jetzt auch mal auf foxi frame gewechselt, aber die autohide startleiste von win7 funktioniert nich – auch hier muss ich immer die windows taste drücken – wie macht ihr das?

  60. Hallo zusammen,

    ich habe den ganzen Spaß hier mal probiert, aber wirklich glücklich werde ich mit solchen Lösungen nicht. Die Lesezeichen-Symbolleiste nutze ich ständig und deshalb möchte ich nicht verzichten. Im Gegensatz zu vielen meiner Vorredner gönne ich mir gewöhnlich sogar den Luxus der Googlebar Lite im Firefox. An den praktischen Zugriff auf verschiedene Google-Suchen und das schnelle Finden der Suchbegriffe auf den Treffer-Seiten habe ich mich auch gewöhnt. Und weil das Auge auch verwöhnt werden will, kamen für mich Lösungen, die eigene Buttons für Maximieren, Schließen, usw. verwenden und nicht zu meinem Theme passen auch nicht in die Tüte. Die Statusleiste beherbergt die Symbole für Foxdie (Theme), Stylish, Adblock Plus und das Umschalten in den privaten Modus – auch hier kann und will ich nicht verzichten

    Hmm, das waren hohe Ansprüche, aber ich habe meine (Mogel-)Lösung gefunden. Da ich nicht wirklich ein Netbook habe (obwohl das Innenleben gleich ist), sondern ein Lenovo S12 muss ich mit dem Platz auch nicht ganz so geizig sein.

    Was war verzichtbar? Titelleiste, Googlebar lite (wenn bei Bedarf verfügbar) und die Windows Taskleiste. Dank Autohide (Erweiterung) + F11 (ja, ich surfe jetzt im Vollbild-Modus und ja, der Vergleich hinkt), habe ich alles was ich will:
    http://www.abload.de/image.php?img=screenszge.png

    Die Windows-Superbar erscheint automatisch und auch die Googlebar lite erscheint beim, wenn der Mauszeiger das obere Bildschirmende erreicht. Ich habe die Modifikationen seit einigen Tagen im Einsatz und bin rundum glücklich damit.

  61. @Robert
    Na das gefällt mir doch mal gut. Ich würde nur noch mit Stylish etwas mehr Platz aus den Symbolleisten zaubern und dann ist das doch Perfekt.

  62. Der Linux-User says:

    Danke für den Artikel aber ich Jolicloud-Linux
    Da ist ein derart angepasster FireFox schon drin
    und die Titelleiste versteckt sich so wie bei
    Ubuntu-Netbook remix in der Taskleiste.
    Google Chrome ist auch ganz praktisch,
    da fehlen von Haus aus störende Elemente
    aber ich nehme lieber FF

    Wer auch ein OS für Netbooks such kann sic Jolicloud
    mal ansehen. Da gibt es z.b. auch Google Docs als
    native Anwendung

  63. Der Artikel ist zwar schon etwas her aber dennoch hätte ich eine Frage: hast du schon entsprechende Anpassungen für den FF4 gefunden? Ich finde besonders die Tabs auf dem Netbook viel zu groß.

  64. Guter Artikel, hab lange nichts zu diesem Thema gefunden

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.