Firefox 98 veröffentlicht

Der Browser Firefox 98 wurde veröffentlicht. Der Versionssprung signalisiert, dass dieses Mal auch neue Funktionen enthalten sind. So hat man die Download-Verwaltung durch das verbesserte Download-Panel optimiert. Durch das Hinterlassen von Präferenzen könnt ihr dort nämlich einrichten, dass spezifische Dateiformate entweder stets direkt geöffnet oder erst einmal nur heruntergeladen werden.

Alternativ könnt ihr auch einstellen, dass nach dem Herunterladen der Ordner geöffnet wird, in welchem die jeweiligen Dateien gelandet sind. Auch könnt ihr nun Dateien direkt aus dem Download-Panel in Firefox wieder löschen oder die Links kopieren. Zusätzlich ist es möglich, Dateien aus eurer Download-History direkt zu entfernen oder das ganze Preview-Panel zu leeren.

Es entfallen inzwischen auch die vorherigen Hinweisfenster, die euch zuvor stets fragten, was ihr als Standard mit einem Dateiformat anstellen wollt, wenn ihr es erstmals herunterladet. Immer wenn ihr einen Download startet, öffnet sich dafür jetzt automatisch das Downloads-Panel, sodass ihr schneller Zugang zu heruntergeladenen Inhalten habt. Das erübrigt auch Gefrickel mit mehrmaligem Öffnen und Schließen, denn dort werden auch zeitgleich laufende Downloads gebündelt. Klickt ihr auf das Öffnen einer Datei aus dem Downloads-Panel, bevor das Herunterladen abgeschlossen ist, merkt sich Firefox das und öffnet die Datei entsprechend, sobald verfügbar.

Mozilla weist darauf hin, dass es ein paar Anpassungen bei den Suchmaschinen gibt: Einige Standard-Suchmaschinen könnten sich für euch geändert haben bzw. gestrichen worden sein, sodass ihr sie neu setzen müsst. Das schiebt man darauf, dass man leider von einigen Partnern nicht mehr die Einwilligung erhalten habe, ihre Plattformen in die Auswahl einzubeziehen.

In Firefox 98 könnt ihr auch Standard-Apps festlegen, um einen bestimmten Dateitypen zu öffnen. Enthalten sind natürlich zusätzlich zahlreiche Fehlerbehebungen und Fixes für Sicherheitslücken. Auch für Entwickler gibt es dabei einige Anpassungen, welche man ebenfalls in den Release Notes aufschlüsselt. Firefox 98 steht ab sofort für Windows, macOS und Linux zur Verfügung. Hier findet ihr die Auswahl – viel Spaß beim Surfen!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das mit dem selbst öffnenden Ladepanel stört mich extrem und stört mein Lesefluß bzw. das betrachten einer Seite wenn sich das Panel einfach nach Abschluß des Ladens über der Seite / den Text legt. Wer kommt auf so einem Unsinn?
    Kann man das wieder abschalten?

  2. Leider kann ich diesem Update auch nicht nur positives abgewinnen. Bislang konnte ich PDFs standardmäßig in Firefox öffnen und weitergehende Aktionen wie ‚Speichern‘ oder ‚in Adobe Reader öffnen‘ über einen Klick auf das Ordner-Symbol steuern, wenn ich ein Dokument denn mal im Adobe Reader öffnen wollte. (Das Ordner-Symbol mit dem Pfeil nach unten, welches rechts oben in der PDF-Ansichtsleiste in Firefox erscheint)
    Diese Auswahl hat man jetzt nicht mehr, jetzt kann man in den Einstellungen nur noch generell auswählen, ob immer gefragt wird, was mit der zu ladenden Datei passiert oder immer mit einer bestimmten Anwendung öffnen lassen.
    Oder finde ich es nur nicht…??

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.