Firefox 80: Aus dem Master-Passwort wird das Hauptpasswort

Die Diskussionen über manche Begriffe und Wörter sind schon sehr alt. „Das kannst du SO doch nicht mehr sagen!“ Gefühlt geht es aber erst jetzt wieder mächtig voran. Diverse Soßen-Hersteller haben in Deutschland schon Namensänderungen durchgezogen und mein Standpunkt dazu ist, dass es mir recht egal ist, wie etwas heißt. Wenn sich durch Bezeichnungen Menschen oder Gruppen nicht mehr beleidigt fühlen, dann ist das grundsätzlich eine gute Sache. Ich werde in meiner Freiheit ja nun nicht beschnitten, nur weil X jetzt Y heißt – und oft bin ich dankbar, dass mein Horizont erweitert wird. Manche Dinge bemerkt man in der täglichen Nutzung gar nicht. Und nein, es wird auch nicht lustiger, wenn man jetzt dagegen hält, dass sich Landwirte durch ein „Bauern-Frühstück“ angeblich beleidigt fühlen.

Wobei ich nun nicht der Typ bin, für den es nur „Dafür“ oder „Dagegen“ gibt. Es gibt viele Facetten und auch die Diskussion um bestimmte Begrifflichkeiten oder das Durchgendern bestimmter Wörter wird sich noch lange ziehen. Es ist ganz einfach: Kommerzgetriebene Unternehmen richten ihre Fahne nach dem Wind aus. In einem anderen politischen Umfeld würden Unternehmen sich eben so verhalten, wie es derzeit im Staat und der Gesellschaft angesagt ist.

Doch darum soll es nicht gehen, sondern darum, dass Mozilla Nägel mit Köpfen gemacht hat. Hauptpasswort statt Master-Passwort heißt es nun. Mozilla entfernt die Terminologie aus dem Browser, die als herabwürdigend oder ausschließend identifiziert wurde. Man höre sich laut eigener Aussagen Gespräche innerhalb der Mozilla-Gemeinschaft und in der Welt im Allgemeinen an und habe sich zu Herzen genommen, dass einige Begriffe eben als abwertend aufgefasst werden. Master und Slave sei Rassismus, das passe nicht zum Firefox. Man habe keinen Bedarf an Begriffen, die von schädlichen Metaphern abgeleitet sind, wenn man Alternativen habe, die inklusiver, beschreibender und nicht-rassistisch sind. Aus diesem Grund werden alle Instanzen des Master-Passworts in den Firefox-Browsern und -Produkten durch das Hauptpasswort ersetzt.

Eure Meinung dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Der Master ist der Kapitän auf einem Schiff. Auch heute noch.

  2. Meister Eder says:

    Es müßte dann aber konsequenterweise „Meisterdurchlaßwort“ heißen.
    Wir wollen doch schließlich richtiges Deutsch!
    Für mich wurde der Begriff also aus den falschen Gründen geändert. Wenn es zugunsten der Eindeutschung erfolgt wäre, würde es mich erfreuen. So ist es einfach nur lächerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.