Firefox 57 ist da: Mozillas größtes Update aller Zeiten

Wir haben bereits lange im Vorfeld immer wieder von den kommenden Funktionen berichtet, schließlich bietet Mozilla für seinen Firefox-Browser auch ein umfangreiches Beta-Programm an. Doch nun ist es endlich so weit, der heutige 14. November markiert die finale Veröffentlichung von Firefox 57 und seinen zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen. Ganz interessierte konnten sich diese bereits in der letzten Beta-Version ausführlich anschauen, der Rest aktualisiert am besten einfach direkt mal im Hintergrund seine derzeitige Installation und liest sich hier ein wenig durch die Neuerungen.

Neue Optik

Das erste, was einem direkt ins Auge fällt, ist die neue Optik. Waren die mobilen Apps des Browsers bereits inzwischen damit überzogen worden, so musste man auf dem Desktop noch zur Beta greifen. Das hat nun ein Ende. Das Photon UI macht einen wirklich aufgeräumten Eindruck und passt besser in die heutige Zeit. Dank Pocket-Integration kann der Nutzer direkt auf seine gesicherten Stories zugreifen oder eben aus Firefox heraus neue speichern. Über das Aktionsmenü in der Adresszeile lassen sich außerdem auch ohne große Umwege Screenshots erstellen und teilen. Die Ansicht neuer Tabs beinhaltet nun wie bereits in der mobilen App eine Übersicht der meistbesuchten Seiten.

Die Integration von Pocket sorgt außerdem dafür, dass im neuen Tab auch vom Dienst empfohlene Artikel angezeigt werden.

Doppelt so schnell

Firefox 57 soll Speedtests nach zu urteilen bis zu doppelt so schnell sein wie seine Vorgänger-Versionen. Laut Speedometer 2.0-Benchmark erreicht die neue Version folgendes Ergebnis:

Das Google mit seinem Browser Chrome einen regelrechten RAM-Fresser konzipiert hat, weiß man inzwischen. Schnell ist er trotzdem 😉 Doch Firefox 57 schafft es dank seiner neuen Firefox Quantum Multi-Prozess-Architektur sogar, mit bis zu 30 Prozent weniger Arbeitsspeicher als Chrome auszukommen und dabei weiterhin flott zu bleiben.

44 % schneller geladene Seiten im privaten Modus

Mozilla schreibt hierzu: „Der Schutz vor Aktivitätsverfolgung bei Firefox blockiert Anfragen von Tracking-Domains, damit Nutzerdaten nicht aufgezeichnet werden können. Im Firefox Webbrowser werden hier bis zu 67.5 % weniger HTTP Cookies gesetzt (bei einem Crawl der Alexa Top 200 Nachrichtenseiten). Da Firefox keine Inhalte von Tracking-Seiten herunterlädt oder darstellt, verbessern sich auch die Seitenladezeiten um durchschnittlich 44 %. Dabei nimmt der Datenverbrauch bis zu 39 % ab.

WebExtensions

Mozilla hat es lange genug angekündigt, nun wird offiziell umgestellt: Ab heute werden nur noch Erweiterungen vom Browser unterstützt, die auf der WebExtensions API basieren. Entwickler durften bereits seit Firefox 53 keine Erweiterungen mehr einreichen, die nicht darauf aufbauen. So wollte das Unternehmen bereits frühzeitig für ein Umdenken sorgen. Unter anderem wolle man so auch für eine bessere Möglichkeit zur Portierung von Erweiterungen anderer Browser sorgen. WebExtensions ersetzen veraltete Techniken wie XUL (XML User Interface Language) und XPCOM (Cross Platform Component Object Model).

Version 57 von Firefox könnt ihr direkt über die Webseite von Mozilla herunterladen, bestehende Installationen sollten das Update automatisch erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

85 Kommentare

  1. Dauert scheinbar noch.
    Mit der 32 Bit Version bekomme ich das Update aktuell im Browser noch nicht angezeigt.

    Oder ist die neue Version nur noch als 64 Bit Version verfügbar?

  2. Und damit bin ich auch weg von Firefox. Mein wichtigstes Addon (Vimperator) wird nicht auf die neue Schnittstelle gebracht, jedenfalls nicht vorerst. Damit verwende ich jetzt Chromium mit cvim.

    Schade, aber das wars mit Firefox.

  3. aktuelle Release: http://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/57.0/win32/de/
    Der download von Dir geht nur zu der beta, momentan noch, dass wird sich im Laufe des Tages aber ändern!

  4. Optimierungen auf dem Desktop schön und gut aber solange sich nicht endlich was grundlegendes bei der Android App tut, bleib ich auch weiterhin bei Chrome / Opera. Ich mag gerne meine ganzen Daten über Geräte hinweg synchronisiert haben und da ist halt leider Chrome und langsam auch Opera die einzige Kombi die wirklich funktioniert. Der Firefox ist bei Android leider immer noch sehr träge und hat viele Darstellungsprobleme.

  5. Oh, bei NoScript steht, „Not compatible with Firefox Quantum“. Also besser noch kein Update auf Firefox 57. Aber man arbeitet dran: https://blog.mozilla.org/addons/2017/08/01/noscripts-migration-to-webextensions-apis/

  6. Solange die Mausgesten auf MacOS nicht mehr mit dem rechten Mausbutton funktionieren, bleib ich bei der alten Version.

  7. Mich ärgert es seit Jahren, dass es immer noch keinen Schutz vor Passworteinsicht beim Clienten gibt. Jeder Besuch der bei mir kommt, könnte sich da schnell mal Fotos von Anmeldedaten machen. Ein Masterpasswort anlegen ist zwar möglich, aber in der Anwendung unpraktikabel. Totales Unverständnis bis hierhin.

    Ansonsten ist und bleibt Firefox erste Wahl. Die Anpassbarkeit ist phenomenal. Lieblingsplugin ist „Dark Background and Light Text“, probierts mal aus, gerade nachts 😉 Alternative „Night Shift Pro“

  8. Die Geschwindigkeit ist mit dem neuen Release wirklich beeindruckend geworden! Danke Mozilla!

  9. @Jack68, danke für den Hinweis. Ohne NoScript gibt es für mich kein Update, das ist mein wichtigstes Plugin.

  10. intelinside says:

    Für alle die den Browser jetzt schon haben wollen:
    https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/57.0/

    Ich nutze seit ein paar Jahren Chrome weil der Firefox (gerade bei mehreren Tabs) mächtige Performanceprobleme hatte. Gerade habe ich die 57er Version ausprobiert und muss sagen: endlich! Ich spüre keinen Unterschied mehr zu Chrome. Aber ich nutze bei beiden Browsern auch Adblock + Anti-Adblock-Killer + Trackingblocker. Alle meine Addons die ich bei Chrome nutze kann ich auch bei Firefox nutzen.

    Diesen Nutzer habt ihr begeistert. 😀

  11. Leider ist der FF mit den neuen WebExtensions leider nicht mehr so individualisierbar.
    Daher verliert er bei mir das Alleinstellungsmerkmal Nr. 1.
    Wenn meine Lieblings-Addons nicht mehr laufen, weil die als WebExtension nicht umsetzbar sind, finde ich das absolut kontraproduktiv.
    LiveClick läuft gar nicht mehr
    Greasmonkey nicht mehr voll lauffähig.
    NoScript „noch“ nicht lauffähig.
    AdBlock Plus ist ein absoluter Rückschritt gegenüber alten Addon!

    Daher sage ich mal RIP Firefox…

  12. intelinside says:

    Warum bei der Gelegenheit nicht mal auf neue Addons setzen?

    Greasmonkey? Violentmonkey!
    Adblock Plus? Adguard!
    NoScript? Ghostery! Oder entsprechende einstellungen selbst setzten?

  13. TabMixPlus
    DownThemAll
    Roboform _MIT Menüleiste_(!)
    FT DeepDark full theme

    Bleibe erst einmal auf 52ESR und warte ab.
    Ja klar, ist lahm und überhaupt, aber ohne die genannten Addons auch nicht wirklich brauchbar…

  14. Warum benutzt man überhaupt Adblock Plus? Gibt doch viel bessere Addons wie uBlock Origin

  15. intelinside says:

    Bisher hat sich bei Ghostery nichts verändert.

  16. @ intelinside Ghostery war schon vor Cliqz in Verdacht den Nutzer auszuspähen. Ich würde es nciht verwenden.

  17. Es gab ihn schon am Morgen des 13.11. und was ich dazu sagen kann:

    Es fehlen einfach zu viele Dinge: Ganz zu Beginn: Man kann keine eigenen Suchmaschinen erstellen. Und die Suche in Firefox-Addons ist einfach zu langwierig. Da müßte ein Alphabet hinein. Und trotzdem finde ich dort z.B kein „Chip.online“ Man hat sich mit den Jahren oft eine eigene Such-Syntax zusammen gestellt. Das fehlt nun einfach. Oder „Search on Engine Change“, „Manage SearchEngines“, eine richtige Context-Suche, Suchmaschinen ex- und importieren. OK, LastPass startet nun mit, aber das ist das Einzige, auf das ich gewartet habe. Das nun so verdammt viel fehlt….

    Das ist ähnlich mit dem Maxthon Nitro und seiner Geschwindigkeit. Das geht natürlich ohne Extensions.

    Also am 14.11. um 15:00 Uhr soll er offiziell freigegeben werden.

  18. intelinside says:

    Dann vielen dank. Jetzt halt Disconnect

  19. Und als Ergänzung: Das Vivaldi-Team ist wohl das einzige, was in kürzester Zeit alles hinbekommen hat, was es versprochen hat. OK, es gibt einige kleine Kritikpunkte, die aber hinter der GesamtPerformance verschwinden. Und, wenn ich sehe, wie die Maxers in den letzten Wochen ‚rumfuddeln. Für mich gibt es nur noch Vivaldi oder Opera.

  20. Als ich den 57 über den 56 installiert habe hatte ich „blauen Bildschirm“, also musste ich Restaurieren, und wenn man ganz bei 0 beginnt ist der Quantum auch nicht gerade die Offenbarung; näääh ich habe auf ihn gefiebert, aber das war’s nicht wert.

  21. intelinside says:

    @Chanto dann ist aber generell irgendetwas verkehrt bei dir. Unabhängig vom Browser.

  22. Das sehe ich auch so. Bin mit Vivaldi sehr zufrieden und das seit der ersten Version. Der schnarchlangsame Firefox hat mich zu der Zeit dann auch an die Konkurrenz verloren.

  23. Martina.1981 says:

    Die 52esr wird noch 6 Monate bis 52.8 unterstützt. Bis dahin bleib ich auch, dann werde ich mal sehen, ob ich dann auf Firefox 59 gehe. Auch wenn die webextensions Problematik nicht schön ist, mit Google Chrome werde ich überhaupt nicht warm und Edge fasse ich nur mit der Kneifzange an.

  24. Ich muss auch sagen, dass ich extremst positiv von der 57er überrascht bin. Addons nutze ich nur Adblocker (AdGuard) und sonst nichts, was bei normalen Surfverhalten mehr als ausreichend ist.

    Ich verwendete bisher seit knapp 2 Monaten die Nightly, die auch (bis auf kleine Ausnahmen) sehr stabil lief.

    Denke, dass mein Standardbrowser Chrome (aufgrund der Geschwindigkeit) nun abgelöst wird.

  25. Von allen meiner 28 Add-ons sind vier mit dem neuen Standard kompatibel, von allen 24 meiner aktivierten Add-ons gerade mal zwei. Etliche der installierten Add-ons habe ich mühsam, teils über Jahre für meine Zwecke konfiguriert. Da fange ich nicht von vorne an. Der FF 56.0.2 erhält folglich ein Update-Verbot, gleiches gilt für die Add-ons, bevor diese sich durch Updates sukzessive selbst kastrieren.

    Hätte ich einen Raser als Browser gewollt, hätte ich den längst, die gibt es ja schon. Einen über eine einfache Bedienoberfläche so fein und hochgradig an die eigenen Bedürfnisse anpassbaren Browser aber nun nicht mehr.

    „Das erste, was einem direkt ins Auge fällt, ist die neue Optik.“

    Stimmt. Alles im Arsch.

  26. Habt Ihr auch wieder eine Portable Version im Angebot?

  27. @Chantao Bei dir scheint wirklich einiges schief zu laufen, das kann ich hier gar nicht nachvollziehen.
    Bezüglich Suchmaschinen ist doch so ziemlich alles machbar? Hier findest du so ziemlich alle Suchmaschinenplugins, die das Herz begehrt und auch einen creator für eigene Suchplugins: http://mycroftproject.com/
    Wenn du dir jetzt einen workflow über’s Kontextmenü angewöhnt hast, dann ist das natürlich blöd gelaufen.

    Was mich momentan nur stört ist, dass NoScript noch nicht läuft und dass ich für ein paar andere Addons noch keinen Ersatz habe, ist aber kein Beinbruch, nur Umgewöhnung.

  28. Wer seinen Browser mal maximal beschleunigt sehen möchte, greift vereinfacht zu einer Portable Version (32bit bevorzugt) und installiert diese mal in eine RamDisk.

    Firefox Portable (updatefähig): https://portableapps.com/apps/internet/firefox_portable/test
    ImDisk: https://sourceforge.net/projects/imdisk-toolkit/

    Firefox downloaden und in einem separatem Ordner bereitstellen. ImDisk installieren, RamDisk-Konfigurator klicken, 500Mb reichen dicke, den Firefox Ordner unter „Daten“ mounten und beim herunterfahren synchronisieren wählen, sonst löscht sich der Ordner bei Neustart. Verknüpfung zu Firefox.exe !aus der RamDisk! (Beispiel A:\App\Firefox) auf den Desktop anlegen. Für 64bit nehmt die Exe aus A:\App\Firefox64

    Sie starten jetzt quasi praktisch schon am Bahnhof

  29. Und wer am „alten“ Firefox festhalten will, sprich altes AddOn-System und trotzdem Weiterentwicklung, der versucht sich mal mit Palemoon.

    Das ist ein alter FF-Fork, der genau diese Entwicklung auslässt.

    Hier lang: https://www.palemoon.org/

  30. Die Abschaffung der Unterstützungvon XUL-basierten Add-Ons ist in meinen Augen eine der schlechtesten Entscheidungen die Mozilla jemals getroffen hat. So ziemlich alle meine Add-Ons werden nicht mehr funktionieren, darunter auch so Sachen wie DownThemAll! oder Session Manager. Ein Großteil der Erweiterungen können auch gar nicht oder nur eingeschränkt portiert werden, da WebExtensions die entsprechenden APIs nicht oder nur unzureichend unterstützt… Echter Fail, werde wohl bei Version 56 bleiben.

  31. Von 29 Erweiterungen laufen noch 3. Von den 26 übrigen wird es bei 23 keine Weiterentwicklung mehr geben – die sind tot. Das Design ist nett aber total unpraktisch und lebensfremd. Typisch für die 20++ jährigen Designer, die von von allem Ahnung haben, aber nicht von dem Arbeitsalltag eines Businessanwenders oder einer IT Supportcrew.

    Tschüß Firefox.

  32. Wer über 20 Addons nutzt dem ist generell nicht zu helfen. Teilweise werden Addons benutzt die von der Funkion her das Selbe tun. Wenn ich zB einen Adblocker nutze brauche ich nicht noch extra Disconnect, Ghostery und Privacy Badger. Man muss nur die entsprechenden Anti-Tracking Listen im Adblocker aktivieren. Man sammelt wie ein Messie unnötig zig Addons zusammen und wundert sich dann warum der Browser langsam ist und abstürzt. Weniger ist mehr.

  33. Hans Günther says:

    @diebullen: Das Masterpasswort muss man sehr selten eingeben… Genau so oft wie bei jedem Passwort Manager…

    Ansonsten macht der 57er einen guten ersten Eindruck.
    Der Sync mit dem RapPi funzt auch noch problemlos…
    Addons habe ich bis auf uBlock Origin alle entsorgt. Mehr brauche ich auch nicht.

    Bin mal gespannt, wann die Android Version kommt.

  34. Hans Günther says:

    @Peter Viehrig + @Richard: Was bitte will man mit 25 und mehr Addons?
    Ich habe noch genau eins.

    @Richard: Wieso eignet sich das neue UI nicht für Business Anwender?
    So viel hat sich doch jetzt auch nicht geändert.

  35. Top, schneller als Chrome. Die GUI gefällt mir und meine Daten gehen nicht an Google.
    Die Addons uBblock Origin und Privacy Badger laufen, mehr brauche ich nicht.

  36. Warte mal auf die Portable Version, die uns der gute Caschy sicherlich noch brät.
    Dann schau ich mal was FF57 neues zu bieten hat.
    Zuviele Add-ons die schon bei FF56 nicht mehr wollten, haben mir die Vorfreude auf FF57 gründlich verdorben. Installiert bleibt zunächst die 52.4 ESR.

  37. Ich hab bei mir im Firefox erst mal das Update komplett ausgeschaltet – von meinen neun Addons im Büro würden sieben nicht funktionieren. Wenn das so bleibt, dann kann mir die Firefox-Truppe nach zwei Jahrzehnten Netscape/Mozilla/Firefox aber auch gerne mal den Buckel runter rutschen und von ihren schwächelnden Installationszahlen noch mal vier abziehen…

  38. Hans Günther says:

    Lang erwarteter Bugfix, der mir aufgefallen ist:
    Endlich werden in der Bookmarks Toolbar die Icons der Bookmarks automatisch synchronisiert!!
    Das ging vorher erst, wenn man das erste Mal au einen Bookmark draufgeklickt hat.

  39. Mir gefällt die neue Version sehr – super schnell, aufgeräumt und funktionell. Klar es fehlen noch viele Erweiterungen, aber ich denke die werden die nächste Zeit alle wieder kommen.
    Für mich Daumen hoch, werde wieder zum Fuchs wechseln und Google den Rücken kehren.

  40. mblaster 4711 says:

    Da für FF Quantum (noch) nicht alle „meiner“ Plugins zur Verfügung stehen, nutze ich solange den FF-Fork Waterfox.

  41. Nach gefühlten 20 Jahren Firefox heißt mein Standard-Browser ab heute Chrome … Details erspare ich euch.

  42. @mblaster 4711: Übernimmt Waterfox das Profil von Firefox 56 oder muss man alles neu einrichten? (Weil dann kann ich auch gleich zu Chrome oder Opera wechseln, macht auch nicht mehr Arbeit).

  43. @Paddy

    Danke für den Hinweis auf Pale Moon, der schaut in der Tat ganz brauchbar aus, die meisten FF-Add-ons sind installier- und anschließend deren Einstellungen importierbar.

  44. @Zarrooo
    Waterfox übernimmt das Profil an sich so nicht, denn WF erstellt einen eigenen Profilordner unter appdata/roaming.
    Sofern der Fuchs noch installiert ist, kann man aber das Profil des FF klonen, das heißt,
    Waterfox Ordner unter

    C:\Users\DEIN NUTZER NAME\AppData\Roaming\Waterfox\Profiles\???????.default

    öffnen, Inhalt darin löschen und mit dem Inhalt des Ordner des FF, der unter

    C:\Users\DEIN NUTZER NAME\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\???????.default

    liegt, ersetzen. Dann übernimmt der WF sozusagen das ehem. Profil des FF 😉

    Die hier geposteten ????? vor dem .default sind symbolischer Natur, da bei jedem Rechenknecht diese anders heißen.

  45. Manche können sich was anstellen. Die Optik ist doch ganz OK. Und die nicht mehr laufenen Addon, da folgen dann andere. Ich vermisse auch TabMixPlus, aber das wird kommen. Die Geschwindigkeit ist jedenfalls schon mal klasse.

  46. Das einzige was mir fehlt sind meine gewohnten Noia-Buttons, die fand man wenigstens

  47. Der Schritt war sehr notwendig von Mozilla. Für mich ist nicht nachvollziehbar wieso es noch keine passende NoScript-Variante gibt. Umstellungen sind leider manchmal unbequem.

  48. @intelinside Ghostery gehört zu Cliqz gehört zum Hubert Burda Verlag, zu welcher die Clickbait-Seite Chip.de gehört. Was Ghostery macht ist bekannt, da warte ich lieber auf ein NoScript Update

  49. Geschwindigkeit alleine ist eben nicht alles.
    Werde ebenfalls auf Waterfox umsatteln, bzw Palemoon nutzen. Auch wenn hier ebenfalls nicht alle AddOns des zuvor genutzten FF zu 100% laufen, sind doch zumindest die meisten noch nutzbar. Von den fast gänzlich kastrierten Einstellungsmöglichkeiten des FF 57 und wahrscheinlich allen Folgeversionen (sofern nicht Ähnliches wie der Classic Theme Restorer und dergleichen AddOns als WebExtention nachkommen) möchte ich erst gar nicht sprechen.
    Meiner Meinung nach wird diese FF Versionen die nun nachfolgen keinesfalls die Installationszahlen nach oben pushen, eher im Gegenteil.Jeder Poweruser und Modder des FFs wird abwandern….denn dieses Alleinstellungsmerkmal ist jetzt nicht mehr gegeben.

    @Fabey
    schau dir No-Script Suite Lite für den FF 57 mal an, Vllt taugt es für deine Begriffe.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/noscript-lite/

  50. Hans Günther says:

    @Wolfgang: Bei der Nutzung kann ich keinen großen Unterschied mehr zu Chrome feststellen. Bei Fx bleiben wenigstens die Daten eher bei mir.

    @Fabey: NoScript finde ich einfach unheimlich nervig! Ich habe nur noch uBlock Origin installiert.

  51. An allen, die NoScript vermissen. Schaut Euch mal uMatrix (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/umatrix/) an. Ein gelungener Open-Source-Ersatz von dem Entwickler, der auch uBlock Origin entwickelte.

  52. Hässlichste Firefox ever

  53. @elloh: Danke schön! Die Möglichkeit das Profil manuell umzukopieren reicht mir ja schon. 🙂

  54. Der Geschwindigkeitszuwachs ist wirklich nicht schlecht!
    Die AddOns habe ich in den letzten Wochen schon aktualisiert, ersetzt oder gelöscht.
    Die für mich wichtigsten Erweiterungen laufen: uBlock Origin und Gesturefy – viel mehr brauche ich auch nicht.
    Was mich allerdings momentan nervt (vielleicht gewöhne ich mich ja noch dran), sind die (mir zu) schlichten Ordner-Symbole, die in der Symbolleiste neben den bunten Icons meiner Favoriten unpassend wirken. Oder umgekehrt 😉

  55. @Gee
    Einbildung ist auch eine Bildung. Ich habe beide Browser nach einander geöffnet, zuerst Firefox und dann Chrome und obwohl Fierefox zu erst geöffnet wurde, konnte ich mit Chrome schon arbeiten bevor Firfox gestartet war. Soviel dazu da der schnellere ist als Chrome. Eine Webseite schneller öf.fnen als Chrome funktioniert auch nicht, von daher kommt er kaum an chrome heran, das was die Macher da getan haben war allerhöchstens eine Anpassung ans 21.Jahrhundert und längst überfällig.

  56. Wieso sind links von der URL- und rechts von der Such-Leiste so viel Platz?

  57. @Christian:
    „Flexibler Leerraum“ – lässt sich über „Anpassen“ rausnehmen.

  58. Hat jemand zufällig empfehlenswerte Alternativen für folgende Erweiterungen parat?
    – Super Drag (Links mit einfachem „Mausdrag“ in neuem Tab öffnen)
    – Tab Mix Plus (Tabverwaltung)
    – Fire FTP (schmaler FTP Client)
    – FxIF (Exif Viewer)

  59. No-Script Suite Lite ist doch auch nicht mit FF 57 kompatibel!?

  60. @Thorsten
    Die Ordner Icons kannst du ersetzen oder einfärben (zwei posts drunter)
    https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?p=1051952#p1051952

    @Hans Günther
    Die nervige Benachrichtigung kann man ausschalten und nach ein paar Wochen hat man die häufigsten angesurften Seiten entsprechend in die Black- oder Whitelist aufgenommen. Für einmalig angesurfte Seiten kann man falls notwendig die Domain über einen Shortcut temporär erlauben. Dazu in about:addons nach noscript.keys.toggle suchen und z.B. ctrl shift X eintragen. Oder man erlaubt gleich für jede Seite die Hauptdomain, dann gibt es fast keine Probleme.

    @Dieter
    Noia-Buttons lassen sich momentan nur über die „manuelle“ Version des Classic Theme Restorer installieren (eher für erfahrene Anwender): https://github.com/Aris-t2/CustomCSSforFx

  61. @Anno: Danke, sieht doch gleich besser aus!

  62. Bin extrem angenehm überrascht und werde den FF 64Bit wohl wieder als Standard nutzen.
    Hintergrund u.a.: in der Firma stehen nur IE/Edge/FF zur Verfügung, Alternativen scheitern an unserer Policy. FF wird jedoch weiterhin inkl. Sync unterstützt – mehr brauche ich auch persönlich nicht. Privat habe ich jetzt lange Opera und neuerdings Vivaldi genutzt, Chrome mochte ich auf dem PC/Notebook noch nie. Unter Android ist er in Ordnung, nutze hier aber auch schon länger den Samsung Browser, der meiner Meinung nach ein wenig verkannt wird.
    Thema Addons: die Zeiten von mehr als zehn Addons sind bei mir schon lange vorbei, wichtig für mich ist ein funktionierender/systemschonender Adblocker (nutze UBlock) , Passwortmanager, Evernote und Pocket. Mehr brauche ich persönlich nicht mehr und all diese Addons funktionieren nun auch unter 57.
    Danke für den Tip mit „Dark Background and light text“ – kannte ich noch nicht 🙂

  63. @Martin
    Drag and drop von Links geht doch auch ohne eine Erweiterung ? Oder meinst Du, nur ein Stückchen hochziehen und nicht ganz auf die Tableiste ?

  64. viele nutzen AddOns, weil das Produkt von Haus aus gewisse Funktionen vermissen lässt oder in Teilen schlecht umgesetzt sind
    Da muss man mal ganz in Ruhe drüber nachdenken 😉

  65. @T-mo
    Gut, von den „Großen“ Chrome, FF, Opera kommen viele eben spartanisch daher. Wer mehr möchte, kann halt – der Rest kommt auch so klar.
    Wer auf Addons nicht verzichten kann – werden schon andere kommen, die ähnliche Funktionalität bieten. Alle anderen nutzen eben die Forks, mit allen Nach- und Vorteilen.

  66. @Jack68
    No-Script Suite Lite funzt, ist bei mir zu Supportzwecken bereits seit der 57 Beta, jetzt in 57 Final, sowie der 58 Beta am laufen, da ein Ersatz für NoScript hermusste 😉
    Suche dies WebExtension mal über die AddOn Verwaltung im Fuchs, wird darüber auch angeboten

  67. Was überhaupt soll Schnelligkeit bei einem Browser sein? Wenn der Krempel erst mal geladen ist (was in erster Linie von der verfügbaren Bandbreite abhängt) ist man doch in erster Linie damit beschäftigt das zu lesen und wahrzunehmen was da gekommen ist.

    Viel wichtiger ist doch Stabilität und effizienter Speicherverbrauch.

  68. Video DownloadHelper 7.0.0 ist erschienen und FF57 kompatibel.
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/video-downloadhelper/

  69. BTW, Release 57 Android wird bisher via Play Deutschland für keines meiner Android 6 & 7 Devices angeboten.

    Das ist mir unverständlich, da Beta 57 Android hier seit Wochen einwandfrei arbeitet.

    Will Google etwa die Firefox User ärgern oder gar zum Umstieg auf den mangels Contentblocker unbenutzbaren und ein Sicherheitsrisiko darstellenden Chrome Browser nötigen?

    An der möglichen Downloadkapazität kanns doch nicht liegen.

  70. Bin ich eigentlich der einzige bei dem Tastatureingaben beim 57er spinnen? Oft werden Buchstaben mehrfach übertragen, besonders lästig bei Passworteingaben. Habe schon Klickraten etc. heruntergesetzt, hilft aber nicht. Das Phänomen haben wir hier bei mehreren PC. Jemand eine Idee?

  71. @Svenja und alle die über Ghostery meckern. Könnt ihr bitte mal Links zu whitepapers oder sonstigen fundierten Abhandlungen (keine Spekulationen oder Behauptungen) posten, wo untersucht wurde, welche Daten Ghostery und cliqz weitergeben? Ihr scheint euch ja alle mächtig gut damit auszukennen oder habt die Tools bereits selber analysiert. Ich nutze selber weder Ghostery noch Cliqz, würde mich aber für die Infos interessieren. Leider hatte ich selbst bei meiner Recherche nur Behauptungen ohne eine wirkliche Analyse gefunden.

    Zu Firefox… Ich bin vor vielen Jahren eher widerwillig von Firefox zu Chrome gewechselt, weil der Firefox einfach extrem träge wurde. Ich finde es schön, dass Mozilla jetzt endlich versucht etwas zu ändern. Für mich persönlich muss sich Chrome allerdings erstmal erheblich verschlechtern, damit ich einen Grund habe zurück zu wechseln – momentan stört mich nichts an Chrome.

  72. @elloh: Danke für den Link. Ich habe gelesen NoScript für FF 57 soll demnächst folgen.

    @Hans Günther: Mir ist es schon lieber mit. Sonst traue ich nur noch meinen virtuellen Maschinen einen Webbrowser an.

  73. Was heulen hier eigentlich wieder alle rum?! Google sollte auch mal am Chrome arbeiten. Gerade am Rammanagement. Und für alle, die jetzt wegen ihrer Addons jammern. In 99% der Fälle gibt es mehr als 1 Addon für eine bestimmte Aufgabe.

  74. Ich habe mir dem Portablen Loader das Problem das die Einstellungen nicht mehr gespeichert werden ?.. hat das noch jemand.. ich wähle zb. eine neue Startseite aus und es wird die alte genommen und nicht diese Einstellung korrigiert, die Tab Einstellung wird auch nicht gespeichert. Wenn ich ein neues Profil anlegen lasse üben den Loader das gleiche ..

  75. Mein Kurztest war nicht so überzeugend: Startseite in FF offen: 500 MB RAM, Chrome ein Tab offen: < 200 MB RAM. System: High Sierra. Möglicherweise werden die Threads auch unterschiedlich angezeigt.

  76. Wann kommt die Portable Firefox 57?

  77. Komme nicht klar, mir fehlen eine Reihe von AddOns. Selbst vermeintlich funktionierende wie KeePass spinnen zum Teil.
    Möchte gerne einen Downgrade vollziehen.
    Frage: Woher bekomme ich die Installationsdatei für FF Version 56 für Win in 64 Bit (und Deutsch)?

  78. @Maxx: https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/ sollte alles haben, was Du suchst.

  79. Ich werde nun wohl endgültig auf meine Alternativen umsteigen, die da Palemoon und Vivaldi heissen. Eins meiner Firefox-Profile hatte ich mittels Brief zum RSS-Reader umgebaut und mit Stylish ordentlich aufgehübscht. Das ist jetzt alles im A*** Die dynamischen Lesezeichen lassen sich nicht mal mehr anklicken oder gar aktualisieren. Vom neuen Design will ich gar nicht erst anfangen
    Die Android-Version geht so aber die nutze ich selten.

  80. Mein neuer Firefox ist nun langsamer als vorher. Sowohl auf Arbeit als auch zuhause (Hab zuhause eine SSD). Verstehe ich nicht…

  81. Unter Einstellungen-Datenschutz & Sicherheit- sind meines Wissens jetzt neue Einstell-Möglichkeiten ersichtlich ua. habe ich schon mal die die zwischengespeicherte MB-Webinhalte geleert…

  82. Persönlich finde ich den neuen FF Mist. Sorry
    Seid ich per Update die 57 er Version habe, bekomme ich laufend Fehlermeldungen bezüglich Seiten die ich in meinen Favoriten habe ( z.B.), und sogar während ich auf den Seiten online bin.. die Meldung die Adresse würde nicht stimmen.
    All das hatte ich vorher nicht. Das ist Fakt!
    Das ganze Vorschreibe wie und was von FF finde ich nicht gut.
    Ebenso, das man nur noch Add-ons der Hohheit FF nutzen kann.

  83. Von meinen Addons funktionieren die allermeisten nicht mehr. U.a. das Add to Searchbar. Ich kann die Suchmaschinen nicht mehr selbst einstellen.

    Das war es für mich mit Firefox. Danke Mozilla für die vielen Jahre, auch wenn die letzten zäh waren.

    Jetzt hat passenderweise auch Vivaldi ein Update rausgebracht und nun funktioniert alles was ich mir so an Bedienung angewöhnt hatte. Zum Beispiel auh der Klick mit der mittleren Maustaste auf einen Ordner in Lesezeichen und es gehen alle Links da drin jeweils in einem Tab auf.

    Suchmaschinen kann ich selbst völlig easy einstellen. So viele ich will. Vivaldi ist auch ohne Google. Dazu viele gute Ideen.

    Vivaldi ist erheblich besser und vor allem total gut einzustellen. Da sind auch viele Einstellungen drin, die Mozilla früher auch hatte und aus idiotischen Gründen entfernt hat. Das ist definitiv der beste Browser den es für den Desktop gibt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.