Firefox 5 im Juni?

Ach ja, meine ehemalige große Browserliebe Firefox, die mich immer begleitete. Netscape, Mozilla, Phoenix, Firebird, Firefox – das waren so meine Wege. Nun ist man in das bunte Treiben bezüglich schnell wachsender Versionsnummern eingestiegen. Kennt man ja von Chrome. Aber: das Problem ist – ich kenne einige Addon-Entwickler von Firefox. Die haben einfach keine Lust, ihre Erweiterungen dauerhaft so anzupassen. Und was ein Firefox ohne Erweiterungen noch wert ist, brauche ich wohl keinem zu verdeutlichen. Auch in Unternehmen wird diese Tatsache wohl beäugt. Denn kein produktiv arbeitendes Unternehmen wird dauerhaft so schnell auf die neuen Versionen switchen.

Tja, was passiert mit dem Firefox in Zukunft? Wird er – wie in jeder Ankündigung – schlanker, besser & schneller? Oder entdeckt man Innovationen, die in der Zwischenzeit auch in anderen Browsern Einzug gehalten habe? Vielleicht wäre es auch sinnvoll gewesen, einen schlanken Browser weiterhin anzubieten und Gedöns wie Firefox Sync, Panoramakram & Co in Erweiterungen auszugliedern. Aber hey – ist nur meine Meinung. Wie schaut es bei euch aus? Ich für meinen Teil bin mittlerweile fast hauptsächlich mit Chrome unterwegs – wie viele andere auch, die ich so kenne – und die damals geschriehen haben, sie würden nie einen Browser von Google nutzen…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

78 Kommentare

  1. Peter Delain says:

    Ich sag mal wenn alle mein wichtigen Erweiterungen im Chrome laufen würden – dann könnte man mal darüber nachdenken – aber so?
    XMarks (mit eigenen Server) – geht nur bei FF
    DownThemAll (gibt es nur bei FF) usw.

  2. SOCIALBREAKZ says:

    Ich hatte für 1-2 Tage mal Chrome installiert. Habe ich mich geirrt oder war alles viel umständlicher? Ich arbeite alles, was geht, mit der Tastatur ab. So wenig Klicki-Klicki, wie es geht. Möglichst viele Shortcuts. Und genau letzteres war ein Grauen mit Chrome. Aber vielleicht habe ich auch wieder nur was falsch gemacht. 😀

  3. Ruhige Addon-Entwickler setzen die Max-Version einfach auf 10 und haben ruhe. Wenn was nicht geht wird sich schon jemand melden, so dann man schrauben kann. 😉
    Ansonsten bin ich keiner der mal dies mal das nimmt. Solange FF läuft, wird der benutzt. Chrome und IE9 habe ich nur ab und zu auf um Seiten zu testen.

  4. @estartu: ja genau. Jetpack. das wars. hört man auch nix neues mehr.

  5. Opera, manchmal Chrome. Firefox und Internet Explorer nur noch zum Testen. Im Endeffekt eh nur ein Fenster auf die Webseite, sind nur Details, die den Unterschied ausmachen.

  6. Name (Pflichtfeld) says:

    „Chrome ist für mich ein Invalide dem Beine und Hände fehlen. Viel zu wenig Addons …“

    Beispiel? Oder hast Du ihn Dir vor 2 Jahren das letzte mal angesehen?

    Bzgl. Add-ons: Gegenüber Fx gab es mit Chrome/ium noch nie Inkompatibilitäten der Browser-Version mit Erweiterungen.

  7. profeitsch says:

    Nutze leider noch Firefox, der Browser ist einfach viel zu träge geworden. Wenn ich auf die Arbeitsspeicher Auslastung schaue, wird mir schlecht.

    Ich würde gerne Chrome nutzen, da er vorallem sehr fix ist. Leider ist es ein absolutes NoGo, dass Chrome nicht mit Farbprofilen umgehen kann.

  8. Wen die schnellen Versionssprünge nerven, kann doch einfach eine Version auslassen. Man muss ja nicht upgraden, wenn die alte Version zufriedenstellend läuft und hat dann auch keine Probleme mit den Addons. Ich switche sowieso immer erst dann, wenn meine wichtigsten Addons kompatibel sind, hat beim letzten Upgrade halt einige Monate gedauert, hat mich aber auch nicht wirklich gestört.

  9. c306554@owlpic.com says:

    ich bleibe bei opera und gehe damit all den problemen mit ständig neuer version, ständig inkompatiblen add-ons, ect schön geschmeidig aus dem weg.

  10. Dass die Chrome-Erweiterungen bei Versionssprüngen nie herumzicken, ist wirklich sehr angenehm. Bei Firefox ist es leider so, dass erst einmal 50% der Add-ons den Dienst verweigern. Mit den Nightly Tester Tools kann man dann 75% zum Laufen bringen, der Rest zerschießt den Browser.

  11. Die einzelnen Releases sind deutlich unbeutsamer als bisher die großen Releases. Erweiterungsautoren, die ihre Erweiterungen nicht schaffen anzupassen – lange genug Zeit ist definitiv – dürfen sich meiner Meinung nach auch nicht als solche schimpfen. Zumal jede Änderung an den APIs mehr als ausreichend zuvor nach Außen kommuniziert wird. Da ich selber Erweiterungsentwickler bin, denke ich, dass ich mir diese Meinung erlauben darf. 😉 Außerdem: Wer seine Erweiterungen mit dem Addon SDK, auch bekannt als Jetpack, schreibt, hat garantiert, dass seine Erweiterungen auch noch in Firefox 8 beispielsweise laufen, ohne dass sie etwas am Code ändern müssen und ganz egal, was Mozilla an Firefox umbaut. Also das Anpassen der Erweiterungen darf kein Argument sein.

    Dann zur Headline des Artikels: Firefox 5 im Juni? Ja. Denn dieser Plan steht schon seit vielen Wochen fest. Die Neuigkeit ist, dass der neue geplante Release nun noch eine Woche früher ist als ursprünglich geplant. Den geplanten Wechsel der Release-Channels für User, der wohl bald implementiert werden wird, finde ich übrigens viel besser als in Chrome. Einfach über das About-Fenster umstellen. 😉

  12. Firefox Sync sehe ich z. B. nicht als „Gedöns“ und ansonsten ist Firefox immer noch mein Lieblingsbrowser, kann mich einfach mit Google und Co. nicht anfreunden.

    Mich stört nur, das man nun plötzlich so große Versionssprünge machen will. Wozu das ganze? Stört mich schon bei Google, wo man anscheinend auch nach dem Motto „Höhere Versionsnummer = Besser“ arbeitet… Naja, wers braucht *g*

  13. Das Wieso ist ganz einfach: Die Änderungen MÜSSEN schneller an den Mann (die Frau) gebracht werden. Das Web entwickelt sich zu schnell, als dass es sich Mozilla leisten könnte, mit jedem Release 1 1/2 Jahre zu warten. Zumal Google nunmal deutlich mehr Kapazitäten hat und das Mozilla zusätzlich unter Druck setzt. Auch wenn Mozilla kein Unternehmen ist, wo es um Umsatz geht, sind Marktanteile doch nicht aus den Augen zu lassen und macht man so weiter wie bisher, sinken die Marktanteile weiter in Richtung Chrome, das ist einfach so. Was die Versionsnummern betrifft: Ich bin auch kein Fan vor. Aber die Versionsnummern sind egal, sie haben einfach eine andere Bedeutung, da muss man sich umgewöhnen. Es geht nicht unbedingt um große Nummer = besser, auch wenn ein minimaler psychologischer Effekt sicher auch drin steckt.

  14. Aber Mozilla kann doch genausogut, anstatt Firefox 5 an den Start zu bringen, größere Änderungen in einem 4.x Release an die „breite Masse“ bringen. Für mich ist eben unverständlich, das man immer sofort eine Versionsnummer aufsteigen muss… Aber das wird wohl so richtig sein – stören tut mich das bei der Verwendung natürlich nicht.

  15. 24 Addons und es werden immer mehr… Schlimmer noch, ich kann auf keines verzichten! Habe mal eine Woche versucht, Chrome produktiv einzusetzen, es geht nicht. Ich benutze Chrome nur mal schnell, wenn eine Webseite Referer und sonstigen Unsinn benötigt, den ich im Firefox aushabe.
    Wenn sich jetzt die Versionsnummer öfter ändert, heißt das aber nicht, das ein Addon dadurch automatisch deaktiviert wird. Die Umgebung im Browser wird sich pro Sprung kaum ändern, wodurch die Addons problemlos weiterlaufen können. Man braucht eben ein neues Addonsystem anstatt starrem „3.6 – 4.*“.
    Wer Sync und Panorama braucht, sollte sich das über ein Addon installieren. Ich brauche beides nicht.

  16. Wo wir gerade beim Addon Thema sind:

    Jemand unter OS X ein passendes AddOn das PDF Dateien im Browser anzeigbar macht? http://code.google.com/p/firefox-mac-pdf/ habe ich bisher genutzt, funktioniert aber im FF4 nicht, auch mit einem „32bit-Trick“ nicht. (womit wir wieder beim Update-Thema der Entwickler wären *g*)

  17. linopolus says:

    Solange Chrome keine mehrzeilige Tableiste oder vertikale tabs unter Linux unterstützt ist es ein NoGo für mich…

  18. Ich nutze Chrome nur dann, wenn eine Webseite sich nicht richtig in FF darstellen lässt. Firefox ist mit den Addons DER Werkzeugkasten fürs Web. Ich will auf keines der mir wichtigen Möglichkeiten verzichten!!!

  19. Warum Firefox jetzt größere Versionssprünge macht, nein, eher suggeriert, ist doch klar: Je höher die Nummer, desto moderner die Anmutung. Und da der IE bei 9, Chrome bei 10 und Opera bei 11 rumzaubern, muss FF irgendwie nachlegen. Sonst wirkt er auf den unbedarften Benutzer rückständig. Auf der anderen Seite wäre ein Sprung von 4 auf 10 wohl kaum vermittelbar…

  20. Mir ist es auch ein Rätsel warum man bei Mozilla glaubt, in solch schnellen Schritten ein Major-Release herausbringen zu müssen. Wichtige Änderungen kann man auch in einem 4.x Release bringen. Für Add-on Entwickler ist es bei einer solchen Frequenz schlicht unmöglich ihre Add-ons zeitnah nachzuziehen. Auch wenn sie noch funktionieren, es muss trotzdem jedesmal ein Add-on-Update mit neuer FF-Versionsnummer erstellt werden, was mit unnötigem Aufwand verbunden ist.

    Wenn bis Jahresende Firefox 7 kommen soll, frage ich wo wir in 3 Jahren stehen, bei Firefox 28? Ganz zu schweigen von der Unlust eines normalen Anwenders alle paar Wochen ein grosses Browser-Update durchzuführen. Und ob das nun Browser Version 4 oder 11 ist, ist einem normalen Anwender herzlich egal. Er muss funktionieren.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.