Firefox 27 für iOS erschienen

Mozilla hat Version 27 des Browsers Firefox in den App Store von Apple gebracht. Im Changelog heißt es nur, dass man die Fortsetzung der Arbeiten zur Umstellung auf die neue interne Analyseplattform von Firefox betrieben hat sowie Fehlerbehebungen und Stabilitätsupdates hat einfließen lassen. Allerdings wird auch eine Sicherheitslücke geschlossen. Der Fehler sorgte dafür, dass die IndexedDB nicht gelöscht wurde, wenn der Private-Browsing-Mode verlassen wurde. Falls ihr mit dem Firefox unterwegs seid – also unter iOS – dann spielt das Update mal ruhig ein. Wobei ich denke, dass vermutlich nur wenige unsere Leser Firefox unter iOS nutzen…

?Internet-Browser Firefox
?Internet-Browser Firefox
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Danke! Ich nutze Firefox und bin sehr zufrieden unter macOS ,iOS und Windows.

  2. Gilt das „Du sollst keine anderen Browser-Engines haben neben mir“ von Apple eigentlich immer noch, sprich ist das nur ein anderes UI für Webkit?

      • Dann ist das ziemlich sinnlos, schade dass Mozilla sein Geld dafür verschwendet.

        • @Oliver

          Naj nicht wirklich sinnlos, da ich auf allen Plattformen (Mac, Linux, iOS und Android) den Firefox nutze.

          Ich bin froh das es die iOS Version gibt, da so Lesezeichen, Passwörter, etc schön synchronisiert sind.

          Das gleiche gilt sicher auch für Chrome Nutzer auf iOS.

          Wie viele Leite den wirklich nutzen wird Mozilla sicherlich wissen, und offenbar sind es genug das sich die Weiterentwicklung lohnt.

          • Der Sync ist wirkich fein.
            Und Firefox bietet im Gegensatz zu Safari die Möglichkeit weitere, eigenen Suchmaschinene hin zu zufügen.

  3. Jeve Stobs says:

    Ich benutz FF vorzugsweise um die History mit meinem Desktop FF zu syncen. Ich mag FF auf iOS eigentlich.

  4. Ich würde gerne mal eine Update von Firefox Klar sehen. Finde den sehr praktisch und verwende auch dessen Inhaltsfilter in Safari.

  5. Danke für den Hinweis! Bin froh, dass es den Firefox für iOS gibt wegen des Sync mit meinem Linux-Desktop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.