Firefox 19: Firefox mit integriertem PDF-Betrachter

Die offiziell morgen erscheinende Version von Firefox 19 wird erstmals in einer finalen Version den PDF-Betrachter mit sich bringen. Anwender sind so nicht mehr auf Erweiterungen oder Dritt-Anbieter angewiesen, wenn sie eine PDF-Datei direkt im Browser öffnen und lesen wollen. Ein integrierter PDF-Betrachter ist schon seit 2011 geplant, damals schon hörte das Projekt auf den Namen pdf.js.

Firefox 19 PDF Betrachter

[werbung]

Seitdem hat sich viel getan und das Projekt hat ordentliche Sprünge gemacht. Ich habe den integrierten PDF-Betrachter von Firefox 19 einmal gerade unter die Lupe genommen und bin recht angetan. Neben einer Inhaltsübersicht bekommt ihr die Möglichkeit, das PDF zu speichern oder auch einzelne Seiten zu drucken. Rudimentär, dafür schlank, schnell und Open Source.

Dies sind die offensichtlichen Änderungen, die uns Benutzer betreffen, wer einen tieferen Blick in das Changelog werfen möchte, der kann dies morgen gerne tun, bislang steht nur das Changelog der letzten Betaversion zur Verfügung. Das offizielle Update solltet ihr morgen erhalten, ebenfalls wird dadurch auch die portable Version des Firefox auf den neuen Stand gebracht. Solltet ihr diese noch nicht haben, so aktualisiere ich diese noch heute in einem gesonderten Beitrag für euch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Umlaute werden bei mir korrekt dargestellt. Nur das ß ist nicht so fett gedruckt wie der Rest des Textes. Download geht auch ohne Denk-Sekunde.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.