Fingerabdruck-Scanner für Logins kommen in Android-Geräte, aber erst 2014

Apple führte mit dem iPhone 5S einen Fingerabdruck-Scanner ein. Nicht als Erster, aber wohl als am besten funktionierender. Die Nutzungsmöglichkeiten sind noch sehr beschränkt, im Prinzip ersetzt der Fingerabdruck nur die Passcode-Abfrage auf dem Sperrbildschirm und er kann für Einkäufe in iTunes genutzt werden. Es kommt natürlich die Frage auf, wann man Fingerabdruck-Scanner auch in Android-Geräten vorfindet.

[werbung]

FIDO-Präsident Michael Barrett prophezeit eine Verbreitung in Android-Geräten ab 2014, es vergehen also noch ein paar Monate. Das Problem sei, so Barrett, dass ein solches System lizenziert werden müsste. Deshalb arbeite man mit Nok Nok Labs zusammen, um entsprechende Server-Strukturen zu schaffen. Dann aber soll es möglich sein, sich bei verschiedenen Diensten mit einem Fingerabdruck anzumelden, anstatt mühselig die Login-Daten eingeben zu müssen.

Den Standard, den man momentan bei FIDO entwickelt, soll von allen genutzt werden können. Man kann sich sogar vorstellen, dass Apple den Standard annimmt, zwar noch nicht gleich, aber in ein paar Jahren. Man darf also gespannt sein, wie sich die Fingerabdruck-Geschichte weiterentwickelt. Viele Menschen scheinen ja ein Problem damit zu haben, wenn sie ihren Fingerabdruck irgendwo abgeben müssen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Auto-Start Videos nerven

  2. Autoplay? WTF?! ich würds einfach mal als „unanständig“ bezeichnen…

  3. Einfach mal im Browser bei den Plugins „Click to Play“ einstellen dann gibts auch kein Autoplay von Videos und Scripten.

  4. Oder einfach den proprietaeren Flash-Player in die Tonne hauen und die YouTube-Videos als embed-Videos mit HTML5 anschauen.

  5. WTF!!! Holt bitte das besch…. Autoplay raus! DANKE!

  6. Autoplay ist NoGo

  7. @TobiH8
    genau da geht ja autoplay so gar nicht ….

  8. Server-Strukturen für was? Um die Fingerabdrücke speichern und verkaufen zu können?
    So leicht wie es beim IPhone ausgehebelt wurde, wäre vielleicht eher eine PIN-Fingerabdruck Mischung sinnvoll. Wobei der Fingerabdruck im geheimen, an einer selbst definierten stelle des touchscreens abgeglichen werden sollte

  9. @taranis
    nein, auch bei den android geräten wird der abdruck das gerät bestimmt nicht verlassen. die server sind dann nur dazu da um verschiedene dienste mit dem abdruck nutzen zu können.
    und außerdem ist der touchID beim 5S nicht wirklich leicht auszutricksen, da gehört schon viel übung und zeit dazu und ein einkauf im baumarkt. eine 4-stellige pin ist da bestimmt nicht sicherer.

  10. Unbedingt das Auto-Play von dem Video entfernen! Das ist eine absolute Todsünde bei einer Webseite!

  11. Uhii Auto-Play…. wie wäre es wenn man noch einen haufen Pop-Ups einbaut?

  12. Wenn auch nur ein Android-Smartphone Anbieter den Scheiss einbaut ist er für mich gestorben…

  13. So einen Schrott habe ich schon lang nicht mehr gehört!

    1. Industrie best security people wie bei Wifi
    Achso also die von WEP bestimmt oder? Was innerhalb von wenigen Minuten durch Bruteforce gebrochen ist… oder meint er WPA, was auch nur bedingt etwas besser ist, auch wenn bis jetzt WPA2 (mit AES) bis jetzt hält.
    Soviel ist also von den Leuten zu halten!

    2. Ein Passwort soll weniger sicher als ein Fingerprint sein?
    Es ist seit JAHREN bekannt das es Müll ist sich komplett auf Fingerabdrücke zu verlassen, wie man unter anderem beim iPhone Hack gesehen hat sind Fingerabdrücke garnicht sicher vor allem wenn man sie zu hauf noch auf dem Gerät hinterlässt! Und zu einem Fingerabdruck kann ich immer gezwungen/genötigt werden, Gedankenleser für das Passwort gibt es noch nicht!

    Man brauch sich nur Hochsicherheitseinrichtungen anschauen, da wird sich nicht nur auf einen Fingerabdruck verlassen, sondern er ist nur ein Teil und das aus gutem Grund!

    Wenn ich eine 1 Mrd Überweisung machen will nehm ich lieber ein selbst Festgelegtes Passwort (mindestens 20+ Zeichen) als einen Fingerabdruck, er kann sich ja gern beklauen lassen! Achso und schreibt mal eure Dienste an wo das Passwort nur x Zeichen lang sein darf wie z. B. Sparkasse mit ihrem 5 Zeichen PW, das ist Lachhaft und einfach Bruteforcebar! Alles bis 8 Zeichen ist ein Witz, ändert eure PWs und nehmt nicht für alles das gleiche!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.