Filterfunktion für Twitter

twitter_logo_header Nein, dies wird kein Beitrag über die Funktion von Twitter als solches. Es gibt genug Trottelblogs die mündigen Usern “erklären” wie Twitter funktioniert (aus ihrer Sicht), euch irgendwelche selbst ausgedachten Benimm-Regeln aufdiktieren wollen, Idioten, die dir per Direct Message ihr Twitter-Ebook für den dicken Erfolg anschwatzen wollen und Geistesheiler, die sich auf “spannende Dialoge freuen” nebst anderem Gelumpe. Die intensiven Twitterer unter euch kennen den Spaß sicherlich. Klar – ich labere natürlich auch viel unwichtigen Müll auf Twitter – jeder eben so wie er möchte. So, nun aber zur Filterfunktion.

Twitter _ Home

An Abenden wie dem heutigen ist es wieder ganz schlimm. Der Hashtag #sdr oder #raab ist alle paar Tweets zu lesen (weil alle bei Schlag den Raab twittern müssen). Mich interessiert der Scheiss nicht, ich kann mein Fernsehgerät selber live im Blick behalten. Auch zum #Tatort oder Germany’s next Vollhorst (#gntm) kann man die Gemeinde jede Kleinigkeit kommentieren sehen.

Mache ich beim Fussball oftmals nicht anders. Bin ja selber kein Stück besser. Aber wie ich sagte: jeder so wie er will. Keine Regeln. Keine Schelte. Ich bin selber dafür verantwortlich wie ich mir meine Informationen hole. Niemand anderes. Ich muss den oben erwähnten Leuten weder folgen geschweige denn ihre Blogs lesen.

Ich kann und darf andere aber nicht reglementieren – also muss ich schauen wie ich selber an die “Essenz der Tweets” komme. Gestern hatte mich der Patrick auf ein Greasmonkey-Script für Firefox hingewiesen, mit dem es möglich ist eine White-bzw. Blacklist zu führen.

Twitter _ Home-1

Herrlich sage ich euch. Alles was ich nicht lesen will erscheint einfach nicht. Absoluter Negativpunkt: funktioniert nur auf der Twitterseite – nicht in eurem Client. Auf dem Mac nutze ich ja Nambu oder Tweetdeck. Bitte liebe Entwickler – baut eine Filterfunktion ein!

Wenn jemand von euch bessere Lösungen hat (ausser Twitter gar nicht zu benutzen) – immer her damit 😉

Ach ja – die Twitter-Erklärbären dürfen jetzt natürlich auf mich eindreschen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Ich nutze ja EventBox und da kannste SmartFolders einstellen. Gibt da viele Möglichkeiten, was diese enthalten oder auch nicht enthalten sollen.. 🙂

  2. Vllt baut es Tweetie ja mal ein, die haben ja eigtl. mit den besten Client.
    Werd mal ne Mail an die Devs schicken. 🙂

  3. Aber die genannten Clients haben nicht so eine schöne Spaltenverwaltung wie die von mir genannten, oder? Ich muss viel sichten – deswegen.

  4. Das ist Geschmackssache würde ich sagen. =D Ich komme super klar mit der Aufteilung von EventBox und das geniale an den SmartFoldern ist, du kannst so viele Bedingungen einbauen… 🙂

  5. RudiRalala says:

    Caschy – haste nen schweren Tag gehabt heute? Nur weil Wolfsburg und Dortmund nicht oder weil Köhler oder was? Keilst doch sonst nicht so rum … 😉

  6. Ach Rudi – ALLES 😉 – ne ernsthaft. Filtern ist toll, sollte jeder Client können.

  7. Also Eventbox und DestroyTwitter können es super. 🙂

  8. Mir macht es nicht so schrecklich viel aus – oftmals machen die Tweets so eine Sendung überhaupt erst erträglich 😉 Wenn es mir zu bunt wird, twitter ich eben mal ne Weile nicht, geht ja auch 😉 Aber im Ernst: Ich würde mir auch einen Filter für Hashtags wünschen, ein Greasemonkey-Skript geht mir da aber zu weit, denn mir gehen die Hashtags ja nicht immer auf den Sack, sondern eher sporadisch mal. Wäre also schön, wenn man so eine blacklist direkt beim Twittern an- und auch wieder abschalten könnte, optimalerweise per tweet. 🙂

  9. Der, der... says:

    Hey Caschy,
    wo hat du denn diesen schicken Hintergrund her,
    den hätt ich auch gern… Aber wo her nehmen?

  10. Der, der... says:

    Genau!
    Danke!

  11. tweetdeck kann jeden stream filtern. leider nur mit einem einzigen wort 🙁

  12. Nicht so freundlich beschrieben, aber an der Aussage ist etwas dran. Wenn man Follower nicht vergraulen möchte, kann man auch einfach ein @alle (o.ä.) voranstellen.

  13. @Igel:

    Ich greife keinen persönlich an, oder? =)

  14. Und wer sich bei derart allgemeinen Aussagen angesprochen fühlt ist ja meist eh selbst Schuld 😉

  15. Ja, genau Cashy alles andere sind „Trottelblogs“…nur deiner ist der einzig Wahre?! Boah, hier stinkts…

  16. Och komm. Jetzt sag nicht, dass du nicht schon über genug (ich sagte nicht alle – oder wo steht das?) Blogs gestolpert bist, die Leuten etwas erklären wollen was nicht zu erklären ist?

    Mein Rant ist überspitzt – und richtet sich auch an Blogs, die mir 1000% Gewinnsteigerung in einer Woche erklären wollen 😉

  17. Klasse Script!Passt in meine Sammlung. Fehlt nur noch ein script um temporär Twitterer auszublenden. Einige nerven ab und an.

  18. Kannste doch – hau einfach den namen in die Blacklist 😉

  19. @Caschy: Das Script wird immer interessanter!

  20. @Caschy: Ich habe das mit dem Namen in die Blacklist eintragen getestet. Das geht leider nicht!

  21. Ich habe es geschafft! Durch Ändern von zwei Zeilen blendet Twitter Filter auch Twitterer aus 🙂 Guckst Du hier: http://horstscheuer.net/article.php?id=370

  22. Sebastian says:

    @ caschy
    Ich wollte die bei Twitter folgen aber du blockst mich. Würde gerne wisse was ich dir getan habe!!
    Bin „Basian24“ bei twitter.

    Danke

  23. Heute Abend kommt #DSDS und das Script läuft nicht mehr, so eine Scheiße 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.