Fernwartung: Splashtop 2 Remote Desktop für das iPhone gerade kostenlos

Viele von euch werden die Software-Tools von Splashtop kennen. Einfache Möglichkeit, von überall mit euren verschiedenen mobilen Geräten auf den PC zugreifen, egal ob ihr mit einem iPad, iPhone oder auf Android unterwegs seid. Der Vorteil ist offensichtlich: Zugriff auf alle Programme, Dokumente & Co von unterwegs, ohne diese erst zu synchronisieren, selbst Videos werden in Full HD-Auflösung mit Ton flüssig wiedergegeben und übertragen, sofern das Netzwerk mitmacht.

Splashtop Personal
Splashtop Personal
Entwickler: Splashtop
Preis: Kostenlos+
  • Splashtop Personal Screenshot
  • Splashtop Personal Screenshot
  • Splashtop Personal Screenshot
  • Splashtop Personal Screenshot
  • Splashtop Personal Screenshot

Wir halten fest: die Bildschirmechos nebst Ton werden von Mac OS X, Ubuntu oder Windows auf das Android- oder das iOS-Gerät übertragen, benötigt wird der Server (Splashtop Streamer) auf dem Mac oder dem PC und der Client auf dem Mobilgerät. Der iPhone-Client ist normalerweise kostenpflichtig, momentan aber kostenlos zu haben. Die Personal-Version darf laut Nutzungsrichtlinien nur privat, nicht kommerziell eingesetzt werden. Eine Alternative zu Splashtop ist natürlich auch der TeamViewer.

Splashtop Personal for iPhone
Splashtop Personal for iPhone
Entwickler: Splashtop Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Splashtop Personal for iPhone Screenshot
  • Splashtop Personal for iPhone Screenshot
  • Splashtop Personal for iPhone Screenshot
  • Splashtop Personal for iPhone Screenshot
  • Splashtop Personal for iPhone Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. und die android version ist dauerhaft kostenlos??! Wieso kostet iOS normal was und android nicht?!?

  2. Leon Loeser says:

    beim appstore kostet es 100€ im Jahr, bei android einmalig 25€, um apps zu publishen. deshalb. außerdem sind apple user dafür bekannt, sich jeden dreck zu kaufen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.