Feindbilder

Eigentlich bin ich ausgeglichen und ruhig. Selbst in Situationen, die sehr stressig sind. Manchmal werde ich dann gef?hrlich ruhig. Laut werde ich zumeist in meinem Auto – wenn Spinner, Taugenichtse und Schnarchnasen vor mir herschleichen. Mein absolut geliebtes Feindbild ist allerdings der gemeine Rentner. Wahlweise auf dem Weg zum B?cker oder „mitte Oma inne Botanik“. Alternativ auch zum Schrebergarten, um in der Laube selbst aufgesetzten Schnaps zu verk?stigen.

Gerne f?hrt der r?stige Rentner einen silberfarbenen 190er Benz, der trotz 15 Altersjahren erst 15.000 km auf der Uhr hat. Die Sitzbez?ge und der Lenkradbezug sind vorzugsweise aus irgendeinem Stoff, der aussieht, als h?tte man bei Steiff den Teddyb?ren das Fell ?ber die Ohren gezogen. Am K?hlergrill h?ngt das obligatorische Hufeisen, dass mit einem Aufkleber irgendeines Ortes im Moselgebiet eine perfekte Symbiose bildet. Sollte das Hufeisen oder der Aufkleber nicht vorhanden sein, dann rundet ein ausgebleichtes Kissen mit dem Emblem eines Fussballvereins das Gesamtkunstwerk ab.

Aber ich schweife ab – oben beschriebener Typus f?hrt auf meinem Heimweg nat?rlich vor mir – mit 60, wo 80 erlaubt ist. Hass.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Gibts in Bremerhaven berhaupt Schrebergrten?

  2. @Silke: hhhm – keine Ahnung – der Norddeutsche kann hier den Lieblingsort seiner Wahl einsetzen 😉

  3. hehe

  4. Dann ziehe nie – NIE (!) – in den Kreis Heinsberg (KFZ-Kennzeichen HS). Dort sind – ungelogen – 95% der Autofahrer so, dass sie einen „Normalfahrenden“ auf die Palme bringen. Geschwindigkeitsbegrenzung ist hier in der Gegend sehr hufig grausame 70 km/h – die Heinsberger fahren hchstens (!) 60. Und wenn die Begrenzung aufgehoben wird schaffen sie es bei guter Laune (alternativ gutem Wetter) auf 80 km/h… Es sei denn, eine Gefahrenstelle (also ne Kurve oder ein Regentropfen) droht, dann geht’s schnelstens auf die Bremse.

    Die brigen 5% rasen brigens so, dass du froh bist, wenn du deren berholvorgang berlebt hast…

    Ach ja, und zu den rstigen Rentnern (die’s hier natrlich auch gibt, die sich in ihrer Fahrweise aber nicht vom Rest unterscheiden): Gerne ist es mal ein weier (alternativ hellbrauner) Audi 80, und der Fahrer trgt immer (!) einen Hut.

    Stef

  5. Ja, es gibt Schrebergrten. Nhe Batteriestrae (wei den genauen Straennamen nicht.)
    *g*
    greetz.

  6. Alternativ fhrt der Durchschnittsrentner morgens um 7 oder nachmittags um 16 Uhr mit Bus und Bahn oder erledigt um 12.30 Uhr seinen Wocheneinkauf im Supermarkt.
    Bin ich froh dass an der Uni (noch) keine Rentner rumlaufen. ^^

  7. IHR kennt „sie“ also auch alle *lach*

  8. Ja, ich kenne sie auch. Jeden morgen 30 Minuten und Abends das gleiche… 🙁
    Wenn die mal einer zur Jagd frei geben wrde! ^^

  9. Das kommt mit der nchsten Rentenreform. Alles ab 65 darf plattgefahren werden. Kommt den Staat gnstiger und die Kremmatorien kurbeln ausserdem noch die Wirtschaft an. Der nette Nebeneffekt ist, dass wir alle glcklicher sind.

    Mittags, 12:00 Uhr, Supermarkttheke:

    Fosil: Moment, ich habs passend … Sind das zwei Pfennig … Knnten Sie mal eben schauen … Hach ich hab ja meine Brille zu Hause liegen gelassen …
    Zfen: Wenn ich Sie wre, wrde ich etwas schneller machen. Soviel vom Leben haben Sie nicht mehr brig …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.