Feedly mit anpassbarer Sharing-Leiste

Der RSS-Reader Feedly hat heute einige Änderungen bekanntgegeben. So kann der geneigte Benutzer die Sharing-Optionen anpassen. In der Leseansicht findet man derzeit Dinge wie das Sharing per Buffer, Twitter, Pocket, Instapaper, Mail, Evernote und Co, wer mag, der kann die nicht genutzten Dienste nun auf dieser Einstellungsseite deaktivieren.

Bildschirmfoto_2013-10-10_um_20.55.31

Übrigens, kleiner Anwendertipp: Feedly bietet nur in der Pro-Version das One-Click-Speichern bei Pocket an, Free-User müssen Beiträge im aufpoppenden Fenster umständlich speichern. Dies kann man umgehen, indem man IFTTT nutzt. Dort gibt es ein Rezept, dass bei Feedly für das spätere Lesen gespeicherte Beiträge automatisch bei Pocket landen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ist das der Grund warum seit einigen Tage beim Öffnen von Feedly der Browser erst mal mehrere Sekunden hängt?

    hat das Problem noch jemand?

  2. Nein, das habe ich nicht. Meistens ist feedly aber immer offen bei mir.

    Was viel mehr nervt: Wie bekomme ich das greatest oder wie das heißt oben in der unread List weg? Ich lasse mir nur die ungelesenen Beiträge anzeigen und da ist seit paar Tagen diese Aufzplistung der wohl beliebtesten Artikel. Wie geht das zum deaktivieren?

  3. Entschuldige, aber es ist doch korrekt, dass die one click Lösung für Pocket nur für die pro Version verfügbar ist. Ich habe die kostenlose Version und da geht es ohne Probleme. Sprichst du vielleicht von evernote?

  4. Es soll natürlich heißen „aber es ist nicht korrekt, dass […]“

  5. @ Fabian das mit den greatest kann man unter Preferences austellen

  6. @Fabian (nein ich führe keine Selbstgespräche):
    Geh mal in deine Preferences und stelle Popular auf No. Dann haste das so wie du willst

  7. Bei mir geht Pocket auch ohne Pro wunderbar.
    Ich warte drauf, dass endlich G+ vernünftig integriert wird.

  8. @Matthias / Fabian Jackl: Danke, da habe ich ganz vergessen zu schauen. Ich hatte immer nur direkt im Feed in den Einstellungen geschaut, denn da gibt es ja auch die Möglichkeit, ob man nur die ungelesen oder alle anzeigen möchte…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.