„Fear the Walking Dead“ mit Staffel 3 ab 5. Juni exklusiv bei Amazon Prime

Die Serie „The Walking Dead“ ist in den USA ein Dauerbrenner für den verantwortlichen Sender AMC. Kein Wunder, dass irgendwann ein Spin-Off hermusste. Jenes findet sich in „Fear the Walking Dead“. Die Staffeln 1 und 2 wurden in Deutschland exklusiv über Amazon Prime Video vertrieben. Das setzt sich mit Staffel 3 bald fort. Denn Amazon hat angekündigt, dass ab dem 5. Juni der erste Teil der dritten Staffel  nach und nach für Prime-Kunden zur Verfügung stehen wird.

Amazon wird allerdings nicht alle Folgen auf einen Schlag raushauen, sondern jeweils eine Episode pro Woche. Das liegt daran, dass „Fear the Walking Dead“ mit Staffel 3 eben auch in den USA gerade erst anläuft. Jeweils einen Tag nach US-Ausstrahlung feiern die neuen Folgen dann in Deutschland bei Amazon Prime ihre Premiere. Ihr habt dann die Wahl, ob ihr im Originalton oder in der deutschen Synchronfassung reinzappt.

Direkt am 5. Juni soll „Fear the Walking Dead“ mit der dritten Staffel und einer Doppelfolge starten. Am 10. Juli steht dann übrigens schon das Midseason-Finale mit einer weiteren Doppelfolge an. In Staffel 3 schlagen sich die Familien durch das brutale Grenzgebiet zwischen Mexiko und den USA. Dass dabei die Menschen die größere Gefahr sind als die Untoten, ist leider klar.

Ich selbst stecke immer noch in Staffel 2 von „Fear the Walking Dead“ fest und bin unschlüssig, ob ich abbreche. So fand ich auch die sechste Staffel der Hauptserie „The Walking Dead“ sehr langatmig und insgesamt ist mir das Franchise schon seit langem zu soapig geworden. Trotzdem haben die TV-Zombies eben immer noch ihre Reize.

Werdet ihr bei „Fear the Walking Dead“ und Staffel 3 mit Teil 1 dranbleiben? Dann tragt euch den 5. Juni in den Terminkalender ein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

16 Kommentare

  1. Bin auf jeden Fall dabei.
    Das Problem ist, dass du wissen willst wie deine Lieblings Charaktere weiterkommen.

  2. Ich schau es nicht mehr weiter. Ich fand beide Staffeln zu langeweilig. Naja und die letzte Walking Dead Staffel war auch eher sehr mau. Es zieht sich einfach alles zu lange hin.

  3. MarCorei7 says:

    Bin auch der Meinung von JOhnboy. Fear the walking dead hatte für mich überhaupt keinen Reiz. Und die siebte Staffel von The Walking Dead hat stark angefangen und ab der zweiten Folge unglaublich nachgelassen. Es was einfach nur langweilig und nichts ist eigentlich passiert. Ich habe mich sogar selbst dabei erwischt, wie ich mich nicht mal mehr auf die nächste Folge gefreut habe. Hätte gereicht die erste und letzte Folge der Staffel zu sehen.

    So das musste mal raus ^^

  4. Wie du so schön geschrieben hast sind mir beide Serien zu soapig und der Fokus geht leider weg vom survival-zombie-Tamtam. Reingucken werde ich vermutlich trotzdem mal.

  5. Christian says:

    @JOhnboy: Ja stimmt, FTWD finde ich auch nicht so stark wie TWD. Aber werde es mir wahrscheinlich trotzdem antun ;).

    @Steffen: Naja, das der Fokus weg geht vom Zombie Survival ist eigentlich auch nachvollziehbar. Der Mensch ist wieder einmal die größte Gefahr für sich selbst. Scheint, zumindest mir, realistisch zu sein.

  6. Mich nervt dieses „jede Woche eine neue Folge“. Ich hab mein Leben lang im TV keine Serien angeschaut und erst mit Amazon und Netflix damit angefangen…. wenn die jetzt auch wieder in den TV-Modus wechseln entfällt für mich das Alleinstellungsmerkmal. Und für Filme brauche ich die Streamingdienste nicht… ist eh kaum Interessantes dabei. Ich hoffe, dieses Vorgehen greift nicht weiter um sich.

  7. Ich warte halt, bis alle Folgen der 3. Staffel online sind, also Teil 1 und Teil 2 der 3. Staffel,
    dann erst fange ich an zu schauen, mache ich auch bei Teenwolf so, diese Staffelteilungen finde ich auch sehr nervig,so das ich halt bestimmt 6 Monate warten muss, bevor ich anfange kann zu schauen!

  8. Absolut enttäuschend. Nach wenigen Folgen war es schon ne elende Quälerei, und es wurde nicht besser. Für mich abgehakt.

    Ich freue mich nur noch auf die neue „Better Call Saul“ Staffel. Hat viel zu lange auf sich warten lassen!

  9. Von fear the walking dead war ich, nach den beiden bisherigen Staffeln, total enttäuscht.
    Der ganze Stil ist einfach so langweilig und dröge. Keiner der Charaktere ist mir wichtig, alles wirkt extrem B-Movie mäßig, nur mit sehr wenig Charme.
    Ansehen werde ich mir die 3. Irgendwann mal, es hat aber Zeit.

  10. Die Blagen der Hauptfamilie haben dermaßen genervt, dass ich mir die 3. Staffel nur ansehen, wenn ich vorher sicher weiß, dass diese über den Jordan gehen.

  11. Staffel 1 war schon stark konstruiert und die beiden „Eltern“ total nervig. Aber Staffel 1 ging dann so gar nicht mehr. Da schau ich lieber die letzte alte Staffel Prison Break (nicht die neue) – die war schon schlimm und im Grunde nicht den Strom des TV wert. FtWD schlägt das aber noch um Längen.

  12. Die Hauptserie Walking Dead schaue ich persönlich nach wie vor gern. Entspricht auch vom Erzählstil den Comics und auch dort standen schon immer die zwischenmenschlichen Beziehung im Fokus, weniger die Splatterszenen. Von daher passt das für mich gut und hat sich nicht groß geändert – denkt mal an Staffel 2 auf der Farm. Bei Fear the Walking Dead bin ich mir noch unschlüssig. Wirkte bislang sehr konstruiert und auch mir sind die Charaktere völlig Banane. Ich schaue mal bei Gelegenheit in Staffel 3 rein, aber nicht zum Start.

  13. Die letzte Staffel von TWD fand ich so unfassbar langweilig, da hat FTWD sogar die Chance besser abzuschneiden.

  14. Charaktere, Setting und Story von FTWD sind stark. Schauspieler ebenfalls. Die Schwächen sind eindeutig der Produktion/Regie/Kamera geschuldet. Shaky Cam und Jumpscares ziehen halt immer das Niveau herunter. Obwohl es nicht so inflationär eingesetzt wird wie im üblichen Hollywood-Müll. Das war wohl der Versuch alles ein wenig „realistisch“ wirken zu lassen und sich auch von der Mutterserie abzuheben. Insgesamt trotzdem noch gut genug um geschaut zu werden. Gerade weil es zum Ende der zweiten Staffel wieder bergauf ging.

  15. @Andre: „So fand ich auch die sechste Staffel der Hauptserie „The Walking Dead“ sehr langatmig“ Du meintest sicher die siebte Staffel, von der wir ja gerade die letzte Folge sehen konnten. Die Staffel fängt super spannend an und schleppt sich dann derartig träge dahin, dass einem die Lust auf die achte Staffel schon vergeht.

    Die sechste Staffel von TWD lief dagegen schon letztes Jahr.

  16. Ich liebe (F)Twd und freue mich sehr auf jede Folge.

    P.S. vergesst dax ftwd special nicht! Gibts auf YouTube.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.