Fantastical: Beliebter iOS-Kalender derzeit reduziert

fantastical logoKurz notiert: Auf der iOS-Plattform habe ich schon diverse Kalender ausprobiert, mal Readdle Calendars, den Week Calendar und natürlich auch den beliebten Kalender Fantastical. Dieser ist für iPhone, iPad und auch für den Mac zu haben – wobei die Mac-Version eher für Nutzer gedacht ist, die den Kalender wirklich stark nutzen, Gelegenheitsnutzern kann ich den Spaß aufgrund des Preises nicht empfehlen. Fantastical bietet seine Apps für gewöhnlich wie folgt an: 4,99 Euro für die iOS-App und 9,99 Euro für die iPad-App. Hatte damals beide gekauft und finde sie wirklich gelungen. Die Besonderheit bei Fantastical ist die natürliche Eingabe von Terminen.

fantastical

Man gibt also ein, dass man am Sonntag zum Kaffee trinken zu Oma nach Buxtehude fährt, daraufhin wird ein Termin am Sonntag mit dem Ort Buxtehude und dem Betreff Kaffee trinken erstellt. Ist für den ein oder anderen vielleicht hilfreich. Lange Rede, kurzer Sinn: Wer die Apps mal ins Auge gefasst hatte, aber vom Preis abgeschreckt war, der kann nun zuschlagen. Die iPad-App kostet derzeit 4,99 Euro, die iPhone-App schlägt mit 2,99 Euro zu Buche. Wie lange die Reduzierung geht, ist nicht bekannt.

Fantastical 2 für iPad
Fantastical 2 für iPad
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 10,99 €
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
  • Fantastical 2 für iPad Screenshot
Fantastical 2 für iPhone
Fantastical 2 für iPhone
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 5,49 €
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot
  • Fantastical 2 für iPhone Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Frederik Kunze says:

    @caschy Vergiss nicht in zwei Wochen das Altpapier raus zu stellen!

  2. Geschenkt wäre diesem Fall noch zu teuer.

  3. Funktioniert der mit Goolge-Kalender und iOS?

  4. @Flo: Jau, ich nutze ja nur den Google’schen.

  5. Ist zwar eine der besseren Kalender-Apps aber an miCal (für 1,99€) ist bei mir schon lange keine App mehr drangekommen. Am macOS hingegen ist Fantastical die #1 🙂

  6. Wenn es die macOS App mal günstiger geben würde 🙂 ….

  7. Die Mac-App hängt leider immer noch bei unfassbaren 40 Geld fest (unfassbar, weil ich nur die Menubar-Geschichte brauche und genau nichts von allem, was sie da mit der Version 2 noch an „großen“ Kalender-Funktionen eingebaut habe). Und Version 1 zerbricht leider so langsam.

  8. ach, und Flexibits ist nicht in der Lage zu sagen, ob die Sachen, die in Version 1 zerbrochen sind, mit Version 2 gefixt sind. Super Deal :(.

  9. Schau dir mal Itsycal an, ein simpler Fantastical Clone für umme und wird stetig weiternetwickelt: https://www.mowglii.com/itsycal/

    Ich hab Fantastical für Mac mal in nem Paket bekommen. 40 Latten würde ich nicht ausgeben. iPhone habe ich aber voll bezahlt. Lohnt sich schon alleine wegen der natürlichen Spracheingabe. Das Widget ist auch brauchbar.

  10. Blättert der Fantastical die Monate immer noch? Ich finde eine nahtlos scrollende Monatsansicht viel besser (wie sie z.B. KalenderZ hat)

  11. @Kalle Danke für den Tipp. Ist für mich leider keine Alternative (man kann die Details eines Termins nicht anzeigen und somit keine URLs erreichen), aber hilft vielleicht anderen. Das Connection-Problem mit Posteo umgeht Itsycal charmant, indem es direkt mit der Calendar-App arbeitet (die kein Problem mit Posteo hat, wie auch Fantastical 2 am iOS kein Problem mit Posteo hat, aber sich die Version 1 vom Mac nicht mit Posteo verbinden möchte und die mir nicht sagen können, ob die Version 2 dieses Problem weiterhin hat).

  12. Ich sehe in der Praxis nach wie vor den Mehrwert solcher Apps nicht, und ich nutze den Kalender durchaus sehr intensiv. Aber jeder hat da wohl einen anderen Workflow.

  13. Mich stört, dass man bei Fantastical nur Personen per Einladungen zum Termin hinzufügen kann, bei Week Cal geht das natürlich auch, aber ich kann einen Kontakt als Termin wählen, ohne eine Einladung versenden zu müssen. Die Preispolitik von Fantastical ist heftig.

  14. Wolfgang Denda says:

    Wenn man „die natürliche Eingabe von Terminen“ mag, mir reicht Readdle Calendar 5.

  15. Ich bin auch ein miCal Nutzer. War damals verwöhnt von meinem Palm als ich auf IOS umgestiegen bin. Heute will ich mir die neuste Leisten, da ich bisher noch eine Uralt-Version drauf habe. Jetzt habe ich mal gesucht und das hier gefunden.

    Wie sieht der Vergleich aus? Gibts da noch Meinungen?