Fairer Preis: ASUS ZenWatch 2 vorgestellt

ASUS ZenWatch 2_1.63 and 1.45inchDie IFA 2015-Pressekonferenzen sind voll im Gange und auch seitens ASUS hat man wieder einiges vorgestellt. Für Freunde von Wearables auf Basis Android Wear: die neue ZenWatch 2. Die erste Ausgabe der ZenWatch war optisch schick anzusehen und konnte auch in unserem Test größtenteils überzeugen. Nun also die ZenWatch 2 – und was die unter der Haube hat, fasst dieser Beitrag zusammen. Doch vorab erst einmal das Wichtige: Ab Oktober in Europa, für 149 / 169 Euro.

Android Wear – mittlerweile auch mit iOS kompatibel, kommt auch auf der neuen ASUS ZenWatch 2 zum Einsatz. Unter der Haube setzt ASUS auf einen Snapdragon 400. Das ist der gleiche Prozessor, der schon im Vorgänger verbaut ist. Ansonsten stecken unter dem AMOLED-Display (2.5D curved Corning Gorilla Glass 3) 512 MB RAM und 4 GB Speicher. Weiterhin findet man Bluetooth 4.1 und WLAN vor. Geschützt ist die ASUS ZenWatch 2 durch IP67.

ASUS ZenWatch 2_1.63 and 1.45inch

Zu beachten ist folgendes: die ASUS ZenWatch 2 wird in zwei verschiedenen Größen kommen – und die unterscheiden sich logischerweise in Sachen Display. So kommt die größere ASUS ZenWatch 2 (WI501Q) mit dem 1,63 Zoll AMOLED-Display auf den Markt, welches 320 x 320 bei 278 ppi bietet, zudem verfügt sie über den stärkeren Akku, der 400 mAh stark ist. Sie wird 60 Gramm schwer sein, viele Alternativ-Armbänder (22 mm) erlauben und in den Farben Silver, Gunmetal, Rose Gold auf den Markt kommen.

Für das schmalere Handgelenk könnte die ASUS ZenWatch 2 (WI502Q) etwas sein. Sie hat ein 1,45 Zoll großes AMOLED-Display, welches 280 x 280 Pixel und 273 ppi bietet. Die kleine ASUS ZenWatch 2 kann wie das große Modell über einen magnetisch angebrachtes Kabel geladen werden, verfügt aber über einen kleineren Akku, er ist 300 mAh stark. Die Smartwatch wiegt 50 Gramm, kommt mit 18 mm-Armbändern in Gummi, Leder und Stahl in den Farben Silver, Gunmetal, Rose Gold.

ASUS sagt aus, dass die Smartwatch bis zu zwei Tage durchhalten soll. Zudem lädt sie 35 Prozent schneller als die erste Generation. 36 Minuten braucht die Smartwatch, bevor sie zu 50 Prozent aufgeladen ist.

Definitiv ansprechender Preis, aber offenbar nicht der von vielen erwartete Boost – oder was sagt ihr zur ZenWatch 2?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Zenwatch? Abgesehen davon, dass ich Smartwatches für überflüssig halte, ist Asus definitiv überflüssig. Verkaufen Tablets und updaten das Android nicht. 300 Euro in den Sand gesetzt.
    Verstehe zwar, dass es zum Job gehört über Gadgets zu berichten, aber immer völlig unkritisch. Bei Unternehmen wie Asus im Zusammenhang mit Android gehört immer kritisiert, dass der Kunde, nachdem er sein Geld abgedrückt hat, vollkommen egal ist.
    In diesem Zusammenhang ist der Preis nicht ansprechend sondern es ist davon abzuraten.
    Das ist meine Meinung. Hart, aber fair dem Kunden gegenüber.

  2. @Caschy
    Kannst du in Erfahrung bringen ob die Zenwatch 2 auch GPS unterstützt,wie die Sony Smartwatch 3? Der Preis klingt fair.

  3. @Tom Wurde dir beim Kauf des Tablets ein Update zugesagt?

  4. Für den Preis definitiv interessant. Mal schauen was die neue 360 kosten soll, aber da hat Asus definitiv einen Preis vorgelegt.

  5. @Jupp
    Unterstützung durch Updates sollten zumindest für 2 Jahre sebstverständlich sein.
    – Aber scheinbar bei Android fast überall nicht üblich ud somit ein Grund zum Nichtkauf!

  6. Hat sie WLAN? Ich halte Smartwatches zwar auch für überflüssig, aber bei dem Preis könnte ich schwach werden.

  7. @Bruba: Funktioniert das Gerät nicht mehr? Bei Android muss zumindest nicht das ganze System geupdated werden, falls ein Update für den Browser oder die Musik-App kommt. Bei anderen möchtegern Smartphone-OS (also FeaturePhones) ist das leider der Fall und zeigt die Rückständigkeit.

    Zum Thema SmartWatches, da werden die Updates von Google direkt ausgerollt, falls Android Wear drauf läuft.

  8. Bitte bei der Zenwatch3 dann endlich mehr als magere 4gb verbauen. Dann kann man unterwegs auch uneingeschränkt podcasts hören. Vielen Dank.

  9. @Bruba Seit Jahren ist bekannt wie die unterschiedlichen Hersteller bei Updates verfahren. Bei Google direkt bekommt man 2 Jahre Updates des Systems. Andere Komponenten werden über den Playstore geupdatet. Ich danke danach kann man sich schon richten. Davon abgesehen funktionieren die Geräte in der Regel auch, wenn sie nicht bis auf die letzte Position der Versionsnummer dem aktuellen Stand entsprechen.

  10. Für den Preis auf jedenfall mal ein Versuch in Sachen wearable wert.

    Für ne andere exotische Uhr werden es auch schnell mal 200€.

    Hatte Version 1 schon ins Auge gefasst, aber ohne WLAN fand ich sie nicht so gut.

    Noch einige Testberichte lesen, aber glaube die steht auf der Wunschliste.
    Good Job Asus.

  11. Wlan ist wohl dieses Mal integriert, ansonsten mehr bei Asus -> https://www.asus.com/Phone-Accessory/ASUS_ZenWatch_2_WI501Q/

  12. @Mario ja, „Weiterhin findet man Bluetooth 4.1 und WLAN vor. Geschützt ist die ASUS ZenWatch 2 durch IP67.“

  13. Ich würde mir eine Smartwatch kaufen, wenn sie entweder:

    1. einen echten Mehrwert bietet

    oder

    2. so billig ist, dass mir der Geldverlust nicht weh tut.

    Schaut gut aus dieses Mal!

  14. Endlich mal wieder eine Smartwatch deren Preis massentauglich ist,
    die letzten beiden Uhren waren ja >300€ also LG und Huawei.

  15. Tja Tom, mein Zenfone 2 hat sicher schon 8 Updates im letzten halben Jahr bekommen. Mein 7 Zoll tablet 4, das 10er auch 4….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.