Fallen nicht aus dem Rahmen: Sharp Aquos Crystal und Sharp Aquos Crystal X

Das japanische Unternehmen Sharp hat neue Smartphones namens Sharp Aquos Crystal und Sharp Aquos Crystal X vorgestellt. Vielleicht nicht der Rede wert, hätten die beiden nicht einen unverschämt dünnen Rahmen, der die Android-Smartphones mit Android 4.4 KitKat zum echten Hingucker macht.

Bildschirmfoto 2014-08-18 um 15.54.49

Das Sharp Aquos Crystal ist 5 Zoll groß, 10 Millimeter dick und 67 Millimeter breit. Es wiegt 140 Gramm und dürfte im Bereich Mittelklasse anzusiedeln sein, denn es verfügt über ein 720p-Display und einen Snapdragon S400, der mit 1,2 GHz taktet. Sharp verbaut im Smartphone 1,5 GB RAM und 8 GB Speicher, der mittels microSD-Karte noch erweitert werden kann. Neben den genannten Bauteilen setzt Sharp auf einen 2040 mAh starken Akku.

Bildschirmfoto 2014-08-18 um 16.00.06

Im Modell Sharp Aquos Crystal X hingegen setzt man auf ein 5,5 Zoll großes Display mit HD-Auflösung, einen Snapdragon 801 mit 2,3 GHz, 2 GB RAM, 32 GB Speicher und einen 2610 mAh starken Akku. Die Abmessungen sind aufgrund der Displaygröße natürlich etwas anders, das Sharp Aquos Crystal X ist 139 Millimeter hoch, 73 Millimeter breit und 11 Millimeter dick.

Bildschirmfoto 2014-08-18 um 15.54.13

Nett anzuschauen sind die Geräte auf jeden Fall, wann und ob überhaupt ein Europastart geplant ist, ist zur Stunde noch nicht bekannt – Japan und die USA sind erst einmal die Zielmärkte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Hab mich schon immer gefragt, wann mal jemand so ein Telefon raus bringt. Jetzt hat Sharp wenigstens mal einen Anfang gemacht. Kann mir vorstellen, dass das Nachahmer finden wird. Ich würde es mir holen, keine Frage. Allerdings stellt sich die Frage nach einer Schutzhülle dringend …

  2. und wo sitzt der Ohrmuschel-Lautsprecher?

  3. Geil

  4. Sieht schon hübsch aus! Fragt sich nur ob, der Abstandsensor da unten auch so gut funktioniert und wo ist eigentlich der Lautsprecher für’s Ohr? Oder muss ich das Telefon dazu umdrehen?

  5. Eine Schönheit ist das Ding trotzdem nicht wirklich.

  6. Also ich persönlich würde es bevorzugen, wenn der untere Balken halbiert wird und die übrge Hälfte nach oben verlagert wird. So wirkt das Design unstimmig.

  7. Wurstfinger says:

    Sieht ja echt heiß aus aber mit meinen Wurstfingern patsche ich bei meinen Note3 schon immer versehentlich auf seitliche Apps.

  8. Dinge die die Welt nicht braucht aber scheinbar viele XXX haben wollen.
    hat doch nur Nachteile das Ganze ohne Rahmen.