Facebook und Flickr: Der Wechsel zu Picasa (Google Photos)

So, für mich ist es vollbracht – alle meine Fotos, die ich gerne im Web haben will, liegen mittlerweile bei Picasa. Ich schreib die entsprechenden Beiträge hier ja nicht zum Scherz. Auch über das Warum und Wieso habe ich ja bereits ausführlich berichtet. Ja, natürlich ist auch Flickr unlimited und für kleines Geld zu haben, doch für meine amateurhaften Schnappschüsse (habe meine Nikon D50 verkauft und bin nur noch mit der Sony NEX3 unterwegs) brauche ich eben keine Bezahlcommunity, sondern komme mit dem kostenlosen Picasa (bald Google Photos) ganz gut klar.

Bis zu 2048 Pixel in der Kantenlänge kostenlos. Ich selber habe meine Fotos per FlickrEdit gesichert und per Desktop-Picasa (gibt es ja für Win & Mac, letzteres sogar als Picasa Web Uploader) auf mein Konto transferiert. Trotzdem hatte ich ja auch weitere Alternativen genannt, wie zum Beispiel Fotobounce oder auch die Facebook-App Photo Album Downloader, denn es gibt Menschen, die einen ganzen Schwung Bilder bei Facebook haben. Und für eben jene habe ich noch zwei weitere Alternativen auf der Pfanne, falls es mit den bisher vorgestellten Lösungen nicht hingehauen hat.

Die erste Lösung ist der Webdienst Pick&Zip. Einfach per Facebook einloggen, eigene Alben oder Fotos, auf denen man getagged ist, auswählen und herunterladen. Paket kommt lecker als ZIP.

Variante 2 ist Move2Picasa, welches heute bei TechCrunch vorgestellt wurde. Arbeitet ebenfalls mit eurem Facebook-Konto, lädt die  Fotos allerdings nicht herunter, sondern beamt diese direkt auf euren Picasa-Account. Ich selber fand Pick&Zip wesentlich besser.

Achtet bitte darauf, dass ihr den Anwendungen bei Google und Facebook nach erledigter Arbeit wieder die Rechte entzieht – weil besser is das.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. ja hab meine Fotos auch bei picasa und in meine WordPress Seite per http://code.google.com/p/pwaplusphp/ als Galerie eingebunden – ganz ohne eigenen Webspace für Fotos zu verbrauchen 🙂

  2. Habt jemand Tipps wie ich meine Bilder in Originalgröße behalten kann aber trotzdem direkt beim Upload auf 2048px die Bilder verkleinern lasse? Weil momentan bietet mir Picasa für Mac nur 1024px beim Upload an :-(. Alle Bilder erst kopieren und dann verkleinern ist auch keine richtige Alternative (35GB)…
    Gibt es alternative Uploader für Mac oder im Browser die das können?

  3. bei google+ scheint sich was zu tun in Sachen Bilder (bzw. hab es so heute/soeben) zum ersten mal wahrgenommen:
    https://plus.google.com/photos?tab=mX

  4. Flickr gegen Picasa austauschen ist für professionelle Fotografen ’ne Kackidee. 2048 Pixel erscheinen vielleicht viel – aber sind es nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.