Facebook überschreibt E-Mail-Adressen in Smartphone-Adressbüchern und so holst du sie zurück

Gestern oder vorgestern machte die Nachricht die Runde, dass Facebook E-Mail-Adressen auf den Smartphone da draußen überschreibt. Hat man die Synchronisation aktiviert, dann kann es vorkommen, dass bei euren Kontakten eben nicht mehr Name@Maildienst.de steht, sondern Name@facebook. com. Facebook hatte erst vor kurzem auf eigene Faust die primäre Adresse geändert: von eurer eigentlich eingegebenen auf die @facebook.com-Adresse.

Ist natürlich ein starkes Stück, denn so landen Mails an mich nicht in meinem gewohnten Postfach, sondern in der Facebook-Nachrichtenbox. Facebook hat meiner Ansicht nach zwei Fehler gemacht: den ersten mit der Umstellung der Mail-Adresse und den nächsten dicken Bock hat man mit den Überschreiben von Kontaktdaten gemacht. Laut Facebook ein Bug, der leider aufgetreten ist.

Kommen wir nun aber zu einer eventuellen Lösung für Betroffene. Selbst wenn Facebook alles überschrieben hat, muss das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen sein, sofern ihr auch Google für eure Adressen nutzt. Die Möglichkeit dürfte groß sein, dass ein Android-Benutzer vielleicht auch seine Kontakte mittels Google verwaltet. Ist dies der Fall, habt ihr noch einmal Glück gehabt, denn das Adressbuch von Google verfügt über eine fantastische Fähigkeit: man kann es auf ein bestimmtes Datum setzen. Besucht zuerst einmal das Google Adressbuch.

Unter dem Punkt „Mehr“ findet ihr die Auswahlmöglichkeit „Kontakte wiederherstellen…“. Dort begrüßt uns dann das Google Adressbuch mit: „Sie können Ihre Kontaktliste auf einen beliebigen Stand der letzten 30 Tage zurücksetzen. So können Sie ganz einfach gelöschte Kontakte wiederherstellen oder einen Import oder eine Zusammenführung rückgängig machen.“. Und genau dies macht ihr nun. Sucht euch einen Tag in den letzten 30 Tagen aus und setzt das Adressbuch zurück. Ist quasi ein Rollback: alle Änderungen, die seitdem vorgenommen wurden, sind verschwunden. Durch die Kontaktsynchronisation mit wird euer Android-Smartphone dann auch wieder über die richtigen Adressen verfügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Hm, „ích werde niemals einem Anbieter Zugriff auf mein Kontaktbuch geben“ sprachen die Leute und installierten erst einmal WhatsApp 😉 Es sei denn WA hat das nun geaendert, kann ich nicht sagen.

    zwar kein Socialdingens, aber das Teil uebertraegt auch alle Daten zum Heimatserver. Natuerlich nur im Freunde zu finden.

    FB hat sich aber das Ding erlaubt, die Kontaktdaten auf dem Hady zu aendern und das ist … wo sind denn die ganzen Klaeger in den USA, die wegen jedem Shit vor Gericht rennen? Achso, war nen Bug. Kann vorkommen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.