Facebook übernimmt PrivateCore

Kurz notiert: PrivateCore, ein 2012 gegründetes Unternehmen, hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Server so abzusichern, dass die Verbindungen sicherer werden. Dieses Unternehmen wurde jetzt von Facebook übernommen. Die von PrivateCore entwickelte vCage-Technologie schützt Server vor Malware, unberechtigtem Zugriff und auch vor schädlicher Hardware. Laut PrivateCore-Meldung verfolgen Facebook und PrivateCore die gleichen Ziele. Facebook möchte die Welt schneller und besser vernetzen, PrivateCore möchte hingegen die Verbindungen sicher gestalten. Details des Deals wurden nicht kommuniziert.

Facebook-Logo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Und was nützt es den facebook-Nutzern, wenn das eigentliche Übel facebook selbst ist? Wenn das soziale Umfeld von heute einen nicht dazu zwingen würde ein facebook-Account zu haben, wäre ich dort schon längst weg. Aber man erreicht ja heute kaum noch jemanden, ohne fb. Finde es dabei ziemlich ironisch, dass ausgerechnet fb die Verbindungen zu ihren Servern sicherer machen will. Haben Sie angst, dass ihnen jemand die „mühevoll“ gesammelten Daten abgräbt? -.-

  2. Niemand zwingt dich. Wer dort aus Gruppenzwang ist, ist selber schuld.

  3. Ach, deswegen also die vermehrten Ausfälle in letzer Zeit. Wurden Sie etwa angegriffen?

    Okay, ist nur ne Vermutung.

    Mittlerweile benutze ich Facebook viel weniger. Früher hatte ich auf jedem Gerät die App installiert. Seit neustem dann der Messenger Zwang und dann wurde es mir zu viel. Jetzt surfe ich auf allen Geräten im Browser. Spart Akku, Zeit und nerven. Wenn jemand was wichtiges will, kann er anrufen. So ist man nicht mehr unter Druck andauernd zu antworten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.