Facebook testet mobiles Werbenetzwerk

Facebook hat gestern mitgeteilt, dass man gerade Werbeanzeigen in mobilen Apps anderer Entwickler testet. Ein klares Anzeichen dafür, dass Facebook ein eigenes Werbenetzwerk aufzieht. Der Test läuft mit ein paar Advertisern und ein paar App Entwicklern. Das Ziel soll eine Demonstration sein, wie man eine größere Reichweite erzielen kann, egal ob auf Facebook direkt oder auch außerhalb von Facebook. Denn auch außerhalb von Facebook greift Facebooks Targeting-Methode.

Facebook-Logo

Facebook macht den Großteil seiner Umsätze mit Werbeanzeigen. Da immer mehr mobil, entweder über mobile Webseiten oder über Apps, auf Inhalte zugegriffen wird, kann ein solches eigenes Werbenetzwerk gar nicht früh genug für Facebook kommen. Eine Ausweitung auf Apps anderer Entwickler bedeutet, dass man nicht mehr allein auf den eigenen Dienst beschränkt ist, um Umsatz zu machen.

Durch Facebook können Zielgruppen sehr genau bestimmt werden. Schon jetzt kann man recht konkrete Angaben machen, welche Nutzer eine Werbung erhalten sollen. Wird dies auf Drittanbieter-Apps ausgeweitet, können Werbende sehr gezielt und effektiv für Ihr Produkt Werbung schalten. Das könnte für Werbende sehr günstig werden, für Facebook hingegen sehr lukrativ.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. die richtige Überschrift lautet: Facebook ist jetzt auch mobiles Werbenetzwerk

    hätte, könnte, sollte… ist das noch caschys blog?