Facebook stellt zum 26. Juni Fotosynchronisierung ein, Moments übernimmt

facebook momentsFacebook versteht es, seine Nutzer zur Nutzung von zusäzlichen Apps zu bewegen. Der Messenger wurde zum Beispiel aus der Haupt-App ausgegliedert und ist seitdem immer unter den Top-Downloads der App Stores zu finden. Nun geht Facebook einen Schritt, der zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte. Eingestellt wird nämlich die automatische Synchronisierung von Fotos über Facebook, Nutzer sollen hierfür Moments nutzen. Facebook veröffentlichte die App vor etwas mehr als einem Jahr und sie ist seit rund einem Monat auch in Deutschland nutzbar. Bis zum 26. Juni haben Nutzer Zeit, ihre synchronisierten Bilder zu sichern, danach werden sie zu Moments verschoben (falls man die App nutzt).

fb_moments_hinweis

Das heißt nun nicht, dass Facebook alle Bilder löscht, die man über die Facebook-App hochgeladen hat, nur die im Sync-Ordner sind betroffen. Seit 2012 gab es die Synchronisierung, im Zweifelsfall haben sich da eine Menge Bilder angesammelt, auch wenn man die Funktion nur unbewusst noch aktiv hatte. Die Einstellung der Synchronisierung teilt Facebook nicht nur über In-App-Pop-Ups, per E-Mail und per Pushmitteilung mit, sondern erklärt sich auch im Hilfebereich.

fb_moments_ios

Wer seine synchronisierten Fotos sichern möchte, findet die Anleitung dazu an dieser Stelle, die Moments-App, die Ihr künftig benötigt, solltet Ihr weiterhin Bilder automatisch sichern wollen, gibt es in den App Stores. Werdet Ihr Moments installieren? Facebook hat mit diesem Schritt durchaus Potential, die nächste App zum Dauerkandidaten für die Top 10 der Downloadcharts zu machen, ein großer Vorteil, den man alleine wegen der zahlreichen Nutzer gegenüber anderen hat.

Moments
Moments
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
  • Moments Screenshot
  • Moments Screenshot
  • Moments Screenshot
  • Moments Screenshot
  • Moments Screenshot
Moments–private shared albums
Moments–private shared albums
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
  • Moments–private shared albums Screenshot
(via TechCrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. fellowweb says:

    Könnt Ihr aus Eurer Erfahrung hier eine Alternative empfehlen, bei der sich die Leute, von denen man Fotos einsammeln will, idealerweise nicht anmelden müssen, die auch auf iOS/Android funktioniert und bevorzugt unabhängig von Google, Facebook und Amazon ist?

    Bei iCloud Photo Sharing (oder so ähnlich) vermute ich, dass es Android nicht unterstützt.

    Ich bin auf Lifebox gestoßen, was mittlerweile wohl eher ein Hobbyprojekt ist. Dropbox Dateianfragen ist ein reines Upload-Tool, ohne dass alle automatisch die von anderen hochgeladenen Fotos sehen. Cluster und Yogile habe ich noch nicht ausprobiert. Die Inbox-Funktion von Jumpshare Plus sieht gut aus, zielt wohl aber eher auf pro als casual use (bei 10 USD/Monat).

    Bin für jeden Hinweis dankbar!

  2. Mittlerweile kann man über m.facebook.com auf dem Handy auch nicht mehr den Nachrichtenbereich aufrufen. Wird jedes Mal sofort der Playstore aufgerufen. Konsequenz für mich, kein Messaging mehr über Facebook. Facebook Apps kommen mir nicht aufs Handy!!!!einseinself

  3. 62% aller Apps, die im letzten Monat heruntergeladen wurden, gehören Facebook:

    http://www.businessinsider.de/more-facebook-apps-are-downloaded-than-all-other-companies-combined-2016-6

    🙁

  4. @Henry: wenn du im Browser „Desktopversion anfordern“ auswählst, dann geht es (noch). Ich verwende Metal, damit funktioniert es einwandfrei, finde die Entwicklung, die Facebook hier betreibt aber alles andere als toll…

  5. Ich kann facebook leider immer weniger abgewinnen, die spielen doch nur irgendeinen Psycho scheiß. Jeder weiß wie wenig Platz man auf dem Smartphone hat, und niemand gibt gerne unnötig Speicher für Apps frei. Auch sehe ich nicht dass die facebook App nach deentegration des Messengers schlanker, geschweige denn Performanter geworden ist. Ich habe meine Fotos bei Google, brauche diesen moments Mist nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.