Facebook stellt neue Profile und einen veränderten Newsfeed vor

Facebook stellt am 07. März weitreichende Änderungen vor, die den Newsfeed und die Profile betreffen. Facebook sendete diversen Medienvertretern eine Einladung in das kalifornische Hauptquartier des sozialen Netzwerkes. Bereits im Vorfeld testet Facebook bei einigen Benutzern neue Funktionen aus, so war der aktuellste Streich die Neustrukturierung des Profils mit Tabs, gefällt mir persönlich wesentlich besser:

Facebook neu

Allerdings sehen wir hier nicht die Hauptnews, denn Facebook hat die Medienvertreter nicht aufgrund neuer Profile eingeladen, sondern um Neuerungen am Newsfeed vorzustellen, in der Einladung heißt es “Come see a new look for News Feed”. Die Neuerungen werden sicherlich wieder mit viel Geheule der Benutzer begrüßt werden – jede Wette. (Bild via & via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Nicht nur Geheule, vor allem wieder jede Menge Statusupdates, um den Facebook AGB zu widersprechen oder um mit 100k Likes den neuen Newsfeed zu verhindern.^^
    Die wichtigste und sinnvollste Neuerung beim Newsfeed wäre es, wenn er endlich ungefiltert wäre. Aber das wird wohl nicht passieren. Dennoch bin ich gespannt, was da auf uns zukommt.

  2. Eine Neuerung, die mir heute aufgefallen ist: in der Freundesleiste am rechten Rand wird (wenigstens bei den Mobilnutzern) angezeigt, wann sie das letzte Mal online waren. Das kannte ich bisher so nicht.

  3. Bin mal gespannt, denke das ist wieder mit mehr Werbung verbunden, so wie bei allen Neuerungen.

  4. Können die nicht endlich einmal alles so lassen wie es ist …

  5. das zweispalten-design bei den seiten und profilen soll ja verschwinden… hoffentlich stimmt das.

  6. Ich freu mich drauf. Alles was die runderneuert haben war sehr durchdacht und sehr gut designed.

  7. @Mathias: Naja, es kräht kein Hahn mehr nach der Timeline, weil alle resigniert haben. Das ist wie mit Babies. Lässt man sie eine Weile laut schreiben, resignieren sie, sind aber definitiv nicht zufrieden damit, sondern eher das Gegenteil.
    Problem bei mir ist: Dank Timeline interessiert mich das Profil eines Nutzers überhaupt nicht mehr. Das Einzige, was ich mir anschaue auf Profilen ist das Foto.
    Für alle andere muss ich viel zu viel scrollen.

  8. Na auf die Änderungen bin ich mal gespannt. Hoffentlich ändert sich nicht allzu viel, weil ich mag keine Änderungen 😉

  9. kubikunde says:

    Michael schrieb es schon, die Filter müssen weg. Ich und nur ich will entscheiden was in meiner Timeline oder meinem Newsfeed erscheint.

  10. in meinem freundeskreis wird facebook eh nicht mehr viel genutzt wegen der schlechten presse usw.
    mir ist es mittlerweile echt wurst was facebook wieder auf den kopf stellt.

  11. Der verlinkte Screen zeigt genau das was bei Google+ längst Standard is…
    Aber irgendwie muss FB ja interessant bleiben.

  12. Sieht aufgeräumter aus als dieses links/rechts durcheinander. Und das Geheule wird sich eher wieder in dämlich unsinnigen Kettenposts äußern die fleißig geteilt werden :/

  13. Ich finde es ganz schön.
    Besser als Seiten die designtechnisch nie etwas ändern 🙂

  14. Das Einzige was mich an Facebook-News wirklich freuen würde wäre die Kunde von einer wirklichen Alternative (etwa wie das Wikipedia-Modell) . . .