Facebook startet kostenpflichtige Online-Events im sozialen Netzwerk

Facebook startet eine Monetarisierungsmöglichkeit für Creator: Jene können im sozialen Netzwerk nun kostenpflichtige Online-Veranstaltungen anbieten. Wer an dem jeweiligen Event teilnehmen möchte, muss erst eine Zahlung tätigen. Denkbar seien laut Facebook „Koch- oder Fitnesskurse, Meet & Greets, Expertenvorträge und mehr“.

Facebook selbst erhebt zunächst für mindestens ein Jahr keine Gebühren für die Veranstaltungen. Teilnehmer können sich im Webbrowser oder innerhalb der Facebook App anmelden und werden dann zu den entsprechenden Zahlungsmöglichkeiten weitergeleitet. Laut Facebook wolle man damit eine neue Möglichkeit für Creator schaffen, um sich in den schwierigen Zeiten der Pandemie ein Zubrot zu sichern. Je nach Zahlungsmöglichkeit, z. B. bei Apple Pay, fallen für die Creator natürlich dennoch leider Gebühren an.

Pages, welche diese Möglichkeit zur Monetarisierung nutzen möchten, müssen dafür einige Standards erfüllen. Es sollen also nur seriöse Seiten die Chance erhalten. Das Angebot ist dabei natürlich nicht unbedingt einzigartig, denn Online-Portale mit kostenpflichtigen Video-Kursen oder interaktiven Events gibt es ja so einige. Aber Facebook ist eine große, zentrale Plattform, sodass sich da sicherlich für einige Unternehmen oder Selbstständige Chancen ergeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.