Facebook soll an Videostreaming-App für TV-Boxen arbeiten

Facebook und Video, seit 2014 können wir den Umschwung des Social Networks quasi live verfolgen. Seit letztem Jahr bietet Facebook auch Livestreams an, außerdem wird Video in Facebooks Foto-Netzwerk Instagram immer mehr in den Mittelpunkt gerückt, nicht zuletzt durch das Stories-Feature. Nun möchte Facebook laut Wall Street Journal auch auf die größeren Bildschirme, sein Videoangebot via App auf Streamingboxen bringen, um auch eine weitere Möglichkeit der Verteilung von Werbung zu schaffen. Denn die Werbung ist es, die Facebook die Kohle einbringt. Der Newsfeed ist zu überladen, um noch mehr Werbung hineinzupacken, folglich muss eine andere Methode her.

Die App, die auch für Apple TV erscheinen soll, soll aber nicht nur mit Facebooks eigenen Inhalten bestückt werden. Denn Facebook soll sich auch in Gesprächen mit Medienunternehmen, um weitere Inhalte vorhalten zu können. Eventuell ein Seitenhieb in Richtung Netflix und Amazon, wobei Facebooks Video-Ansatz bisher doch in eine ganz andere Richtung geht. Aber der TV-Markt ist ein Multi-Milliarden-Dollar-Gerschäft, logisch, dass da jeder etwas von anhaben möchte.

Wie die App konkret aussehen wird, ist bislang noch unklar. Es gibt wohl mehrere Ansätze, einer davon würde nur Videoinhalte anzeigen, keine Bilder oder gar Status-Posts. Das kann ein interessanter Schritt werden, wobei da letztendlich der Nutzer entscheiden wird, ob ihm Facebooks Angebot zusagt. Facebook könnte so in der Tat auch die Nutzungszeit steigern, aktuell verbringt der durchschnittliche Facebook-Nutzer 50 Minuten am Tag mit dem Social Network.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Genial; Zuerst die Funktion als Werbeplattform in den Vordergrund stellen. Da stehen die User total drauf.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.