Facebook: Snooze-Funktion wird getestet und soll euch vom Entfolgen abhalten

Ihr kennt das sicher: Jeden Morgen ertönen nach und nach die knapp 20 Wecker, die man sich eingestellt hat, nur um bloß nicht zu verschlafen. Am Ende jedoch versetzt man jedes dieser lästigen Klingeldinger mit einem sanften Wisch in den Schlummer-Zustand. Snooze nennt sich diese Funktion und genau die findet nun auch – wenn auch erst einmal nur testweise – ihren Weg in euren Facebook-Newsfeed. Damit lassen sich gezielt einzelne Personen, Gruppen oder auch Seiten temporär stumm schalten, ohne dass man diesen direkt entfolgen muss.

 

Wem das ständige Geseier einiger Leute vorübergehend einfach zu viel geworden ist, der kann dann über die drei Punkte rechts oben in dessen Beiträgen statt der Entfolgen-Option den Eintrag „Entfolgen oder Stummschalten“ auswählen.

Hier hat man dann die Wahl, ob man die Beiträge für einen Tag, eine Woche oder sogar einen ganzen Monat aus seinem Newsfeed verbannen möchte. Aktuell ist die Funktion wohl zu Testzwecken für ein paar Nutzer in den USA verfügbar, könnte jedoch schon bald weltweit verteilt werden. In meinen Augen ein durchaus sinnvolles Feature.

(via TechCrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. 20 Wecker? Da hat aber jemand sein Leben im Griff 😀

  2. Ich hab das bei mir unter iOS auch schon. Heißt
    „Leg eine Pause ein“
    Auf Wunsch Screenshot als Beleg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.