Facebook: neue Datenschutz-Einstellungen für Teenager

Facebook hat neue Datenschutz-Einstellungen für die Nutzer unter 18. Nutzer des sozialen Netzwerks im Alter zwischen 13 und 17 können nun öffentlich Postings schreiben, die voreingestellte Variante ist aber nun „nur Freunde“. Bislang war es so, dass die voreingestellte Datenschutz-Einstellung Status-Mitteilungen nicht nur für Freunde, sondern auch für Freunde von Freunden sichtbar machte. Wenn die Teenager zur Möglichkeit des öffentlichen Postings greifen, dann bekommen sie beim ersten Mal einen Warnhinweis zu sehen, dass die abgesetzte Meldung dann wirklich für alle öffentlich zu sehen ist.

Bildschirmfoto 2013-10-17 um 08.15.22Ebenfalls können die jungen Benutzer nun die Möglichkeit aktivieren, dass ihren Profilen gefolgt werden kann. Hierbei ist man nicht Freund der Person, bekommt aber öffentliche Status-Mitteilungen im eigenen Stream zu sehen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Facebook ist für junge Leute eh nicht mehr so attraktiv. Es gibt viele Alternativen.

  2. seitdem schülervz gestorben ist zieht es viele nach facbook, spickmich ist eh schwachsinn! und was die eilade modelle bei svz sollte frage ich mich schon immer

  3. Seitdem? Bei mir war schülervz schon vor vielen Jahren tot, naja, liegt wahrscheinlich auch mit daran, dass ich kein Schüler bin. Aber ja, Facebook hat bei mir inzwischen auch wieder aufgehört. Ist doch bescheuert, mehrmals täglich sich das Geschreibsel von diesen anderen Menschen anzutun. (Was daran liegt, dass es meist leider ziemlicher Schwachsinn ist, der einem nicht wirklich neue Informationen bringt.)