Facebook: Messenger wird bei immer mehr Nutzern aus mobiler Web-Variante gerissen

Facebook Messenger Artikel LogoGrundsätzlich brachten wir diesen Beitrag schon im April 2016, doch Facebook zieht die Daumenschrauben stärker an und zwingt immer mehr Nutzern den Facebook Messenger auf. Dachte ich im April noch ein Experiment, so scheint sich nun herauszukristallisieren, dass der Facebook Messenger kein „Du darfst“ ist, sondern ein „Du musst“. Wir alle erinnern uns, dass Facebook und den Messenger vor längerer Zeit getrennt hat. Chats in der Messenger-App, netzwerken in der Facebook-App. Auf dem Desktop sieht es da noch etwas anders aus, da ist das Netzwerk wie immer aus einem Guss.

Nutzer, die derzeit „umgestellt“ werden, bekommen momentan Hinweise auf dem Smartphone eingeblendet, dass sie doch den Messenger installieren sollen. Dies passiert allerdings nur bei Menschen, die Facebook nutzen, ihre Nachrichten aber mobil auf der Webseite abfragen.

„Your conversations are moving to Messenger“ lautet die knappe Nachricht, garniert mit dem Hinweis, dass man nur noch dort die Möglichkeit haben wird, die Nachrichten zu lesen. Dieses Facebook’sche Experiment ist auch schon den Entwicklern von Wrappern (beispielsweise Swipe for Facebook) aufgefallen. Wrapper sind Apps, die Web-Dienste oftmals etwas schicker und mit Mehrwert verpacken, sodass der Nutzer vielleicht nicht zur Original-App greift, sondern zum Wrapper.

Die von Facebook angestoßenen Änderungen betreffen auch die Macher der Wrapper, da diese ja auf Funktionen zugreifen, die Facebook im Web bereitstellt. Bislang ist es aber so, dass die Entwickler der Wrapper und Nutzer von Facebook im Browser am Smartphone Ausweichmöglichkeiten haben. Denn Facebook im mobilen Web hat nicht nur eine Adresse, sondern derer mehrere. Und so lassen sich beispielsweise derzeit noch unter https://mbasic.facebook.com Nachrichten mobil im Browser abfragen, ohne dass der Facebook Messenger benutzt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Ich selber konnte die Trennung zwischen Hauptapp und Messenger sowieso noch nie nachvollziehen, schon gar nicht die Begründung von Facebook. So soll die weiterentwicklung des Message es besser gewährleistet sein, hieß es. Das ist ein Programm, um Nachrichten von A nach B zu schicken, da muss nichts weiterentwickelt werden.
    Im Moment nutze ich Friendly auf dem iPhone, da funktioniert das noch mit den Nachrichten. Allerdings hatte ich auch hier vor ein paar Tagen schon mal den Hinweis, dass der Messenger installiert werden müsste.

  2. Christian says:

    Die Facebook App für Windows 10 konnte schon die ganze zeit über keine Nachrichten, es wurde immer schon auf den Messenger verwiesent.
    Die haben doch einen an der Klatsche, damit werden die noch mehr Nutzer verlieren.

  3. @Chris ich finde es gut. Mit Freunden zu kommunizieren geht über den Messenger viel bequemer, als früher über die Facebook-App. Erst recht mit den Chat-Heads unter Android, sehr coole Sache 🙂

  4. Ich habe die App schon länger nicht mehr installiert, nutze auch FB mobil in Chrome. Jetzt habe ich auch die Ansage mit dem Messenger bekommen, zum Glück lässt sich diese Meldung noch schließen. Da stand aber auch was wie ‚bald nur noch im Messenger‘

  5. Das ist ganz einfach: Ich antworte nicht auf Facebook Nachrichten, denn es gibt Messenger, die besser geeignet sind und nicht quietschen und heulen.

  6. Hab gerade mal nachgeschaut. Mir wurde angezeigt, dass ich bald Nachrichten nur noch im Messenger lesen können soll und ich wurde nach dem Schließen der Meldung und beim Klick auf eine eingegangene Nachricht zum playstore geleitet.

    Ehrlich gesagt find ich das sehr bescheiden, denn für die 3-4 mal im Jahr, die ich nachschaue ob ich neue Nachrichten im Facebook Messenger habe installiere ich keine extra App.

    Ich hab kein Problem damit Facebook seltener zu nutzen. Muss also fb wissen was sie da tun. Ich bin bestimmt nicht die einzige, die so vorgeht.

  7. Karl Kurzschluss says:

    Nutzerverhalten sind eben unterschiedlich. Ich fand die Trennung zwischen FB-App und FB-Messenger auch erst dämlich, bin damit nun aber vollkommen glücklich. Die FB-App verlangsamt mein Moto X spürbar. Da ich unterwegs sowieso nicht an FB-Inhalten interessiert bin, aber dennoch gerne Messenger-Nachrichten erhalte, habe ich nur noch die Messenger-App installiert. Auf dem Tablet sieht das natürlich anders aus. Die Messenger-App für Win 10 finde ich ebenfalls klasse.

  8. Marco Etz says:

    Es gibt einen kleinen Trick der bei mir sehr gut klappt.

    Ich weiß jetzt nur, dass es beim Samsung Browser klappt.

    Aber wenn mir die seite angezeigt wird, dann gehe ich einfach oben in die Einstellungen und wechsele dann in die Desktop-Ansicht. Falls ihr dann die Webseite bekommt wie am PC. Dann geht einfach auf m.facebook.com dann kommt ihr auf die mobile Variante aber ihr könnt weiterhin ohne Messenger Nachrichten schreiben.

  9. @Marco

    Danke für den Tipp, funktioniert perfekt 🙂 Damit ist der Messenger wieder weg von meinem Handy.

  10. ich nutze den messenger oft und gerne.

  11. DragonHunter says:

    Ich benutze den Facebook Messenger eh nur vom PC aus, mich stört das also null, wenn ich den mobil nur noch per App aufrufen kann…
    Hab genug andere Messenger dafür, da brauch ich nich noch einen Service, der nicht mehr kann als andere…*schultern zuck*

  12. Der perfekte Zeitpunkt um Facebook den Rücken zu kehren 😉 Ich bin seit längerem von Facebook und Whatsapp weg, die meisten meiner Freunde sind auch in anderen Messengern.

  13. @Timo: Es mag bei mir damit zusammen hängen, dass ich den Messenger sowieso nur selten benutze. Das ist im Grunde für mich nur ein Notnagel, um kurzfristig mit Leuten in Kontakt treten zu können, bevor weitere Kontaktdaten ausgetauscht wurden, so dass anschließend auch andere Wege der Kommunikation gewählt werden können.

    @kurigpe: Tatsächlich die meisten deiner Freunde bzw. Kontakte? Wie hast du das denn angestellt? Gerade in Bezug auf WhatsApp ist die Masse doch eher schwerfällig.

  14. Die App verursachte auf meinem S3 massive Probleme mit der Akkulaufzeit. 1 Tag wenig das Smartphone genutzt und der Akkuverbrauch lag noch über dem Bildschirm.

  15. Maximilian K. says:

    Im FDroid Store gibt es seit gestern die simple App „Messenger bypasser“, die nach einem Klick auf “ Installieren“ statt auf den Playstore zur Nachricht weiterleitet. Erfordert keine Rechte und funktioniert mit Face Slim, mit anderen Wrapper sollte es ebenfalls funktionieren.

  16. Ich benutze die Facebook App schon lange nicht mehr und den Messenger nie probiert. Die für mich sicherste, einfachste Methode ist ein extra Browser nur für Facebook. Damit spart man Akku, Datenverbrauch und der liest nicht alles ausm Smartphone aus wie die Apps. Als Browser habe ich den ADBlock Brwoser genommen und für normales Surfen den Firefox 😉
    Aufm PC habe ich das mit zwei Profilen gelöst, eins zum surfen und das zweite nur für Facebook („firefox.exe“ -p Social -no-remote“)

  17. Ich verstehe bis heute den Aufstand um die Trennung nicht. Mir ist das so Wumpe wie kaum was anderes. Es fühlt sich doch immer noch wie eine App an. Nur das es ein zweites icon auf dem Home screen gibt, mit dem ich schneller zur gewünschten Funtkion komme.

  18. Stand heute morgen lässt mich weder Chrome noch der „normale“ Browser unter Android ohne Messenger an meine PN’s und bei Aufruf von https://mbasic.facebook.com kommt die Meldung, dass diese Website nicht verfügbar sei… Anscheinend gibt es keine Möglichkeit auf dem Handy mehr ohne Messenger…

  19. @Lisa: bei mir geht es noch aber umständlich. Nach dem Klick auf die pns werde ich erstmal zum playstore geleitet. Drücke ich auf zurück komme ich zur Meldung, B dass ich bitte den Messenger installieren sollte. Die Meldung klicke ich einfach weg. Klicke ich nun auf eine der Nachrichten Lande ich erstmal wieder im playstore. Wieder zurück kommt wieder die Meldung, nach wegklicken dieser kann ich meine Nachrichten lesen.

    Evtl einfach die desktopversion von fb verwenden? Dazu im Chrome oben auf die drei Punkte, Haken bei Desktop Version rein und in der URL das m. am Anfang entfernen.

  20. @Lisa: War bei mir heute ähnlich. Allerdings kann ich in meinem Gello Browser die Desktopversion aktivieren. Diese lässt mich auf meine Nachrichten zugreifen und sieht komischerweise auch noch genauso wie die optimierte mobile Variante aus. Leider muss man sie immer manuell aktivieren und kann nicht einstellen, dass sie für bestimmte Seiten automatisch aktiviert ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.