Facebook Messenger startet offiziell

Am 24.12 fluppte der Facebook Messenger als Leak ins Netz, nun hat Facebook den Hauseigenen Messenger, den ich schon kurz vorgestellt hatte, offiziell zum Download für alle in das Netz gestellt. Zu erreichen ist der Download-Link bisher nicht über die deutschen Hilfeseiten des Messengers, sondern bislang nur über die US-Seite.

Hand aufs Herz: heutzutage haben wir ja eigentlich eh zu 99% den Browser am Rechner auf – da braucht es für mich keinen zusätzlichen Chat bei Facebook. Außerdem müsst ihr nicht Facebooks Messenger nehmen, jeder Multi-Messenger mit XMPP-Unterstützung (Adium, Pidgin, Trillian etc.) kann das bekanntlich. Aber wahrscheinlich sind „wir“ auch nicht die Zielgruppe für diesen Client. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. zu deiner aussage mit den multimessengern:

    theoretisch ja, praktisch ist die xmpp umsetzung von facebook alles andere als zuverlässig, vor allem trillian verschluckt überdurchschnittlich oft einfach nachrichten die dann nur auf der seite ankommen, alternativ dauert es auch gerne mal 5 minuten bis über xmpp gesendete nachrichten auf der webseite und somit beim gegenpart erscheinen. vor allem bei hoher serverauslastung eigentlich nicht zu benutzen, da kommt mir der messenger schon ganz recht, auch wenn er ziemlich rudimentär ist und eigentlich nur ein webview. mein browser ist eigentlich auch immer offen, nur ein dediziertes chatprogramm ist mir (als einziges programm neben itunes und browser was immer läuft) lieber.

  2. Da stimme ich Jan voll und ganz zu. Das spiegelt zu 100% meine Erfahrungen mit Trillian (den ich ansonsten heiß und innig liebe) und auch anderen Messengern im Zusammenspiel mit Facebook.

  3. Also ich muss sagen, mit Adium läuft es perfekt. Nachrichten kommen sofort bei mir und beim Gesprächspartner an. Deutlich besser als beim Android 😉

  4. Ich stimme dir zu, dass man eh den Browser offen hat und ich brauche nicht zusätzlich noch nen Messenger extra. Zumal ich mich sowieso nach und nach von ICQ verabschiede und fast nur noch via Skype und FB kommuniziere.
    Zielgruppe sind wohl eher die, die sowieso jeden Schrott runterladen und installieren und „Trillian, etc“ noch nie gehört haben, sondern nur das Werbeverseuchte Original von ICQ kennen 🙂

  5. Ich werde ihn definitiv einmal ausprobieren, doch eigentlich weiß auch ich jetzt schon, worauf das hinauslaufen wird:
    ich habe immer zwei Browser offen, einen zum Arbeiten, den anderen zum Surfen und Chatten, da ist auch Facebook mit offen – das ist produktiv genug und reicht vollkommen aus, ansonsten gibt es Skype, ICQ habe ich das Gefühl, dass nicht nur ich es immer weniger benutze sondern auch viele andere, es ist eben doch recht nervig.

    Am liebsten von allen IMs mag ich noch Skype – es geht auch immer mehr in meinem Freundeskreis so, der Rest nutzt Facebook, aber wozu hat man Multimessenger.

    Die Erfahrung, dass Nachrichten verspätet ankommen, habe ich bisher kaum gemacht, es kann aber wirklich manchmal gewesen sein, und ich bekam es nicht mit.

    EDIT: Erste Erfahrung mit dem Messenger: er startet nicht und wenn er es nach mehrmaligen Versuchen tut, lädt er den Account nicht – naja, er läuft auf und vom USB-Stick, von daher versaut er mir schon mal nicht so sehr den PC 🙂

  6. Noch ein Nachtrag: Was mich schon richtig nervt, ist die automatische Installation von Facebook Update. Ich habe das Ding zwar wieder weg bekommen, da ich sicherheitshalber einen Wiederherstellungspunkt hatte erstellen lassen, aber nervig ist es allemal. Das Ding ist wieder weg und nur noch auf dem Stick, das muss reichen…

  7. Klar kann auch einfach den messenger per browser nutzen. Mir fallen jedoch auch genug gründe ein, wieso ich nen Messenger benutzen würde. Unter anderen um grade nicht die ganze zeit Facebook offen zu haben, und trotzdem mitzubekommen wenn jemand einen schreibt. Klar dafür gibt es die XMPP Schnittstelle, schade nur das diese wie schon gesagt für Facebook nicht so gut funktioniert.

  8. der mist geht bei mir nicht. also lohnt nicht.

  9. Muss sagen, einem BRAUCHBAREN facebook clienten bin ich gar nicht so abgeneigt. Seit Tweetdeck einfach so die Kommentar und Like Funktion gekickt hat. (=scheiß Aktion).
    Sowas wie das alte Tweetdeck z.B. (ich weiß man kann zurück zum alten, aber wie lang wird das noch funktionieren….)

  10. Also ich für meinen Teil brauch sowatt auch nich… Mir reicht Pidgin, wobei ich das eigentlich auch nur als ICQ Ersatz nutze und FB im Browser… mehr nutze ich zur Zeit nicht. Und da ich häufiger mal die FB-Konten switchen muss, brauch ichs ganz einfach im Browser…

  11. Hat der Facebook Messenger irgendeine Verschlüsselung? UNterstützung von OTR? PGP? Jabber E-Sessions? Irgendwas? Sonst kommt das Teil gleich in die virtuelle Tonne.