Facebook Messenger als Stand-Alone-Version im Web verfügbar

facebook_messenger_web

Überraschender Schritt von Facebook. Die haben nämlich ihren Messenger auf eine dedizierte Webseite ausgelagert. Heißt: der Messenger ist nicht nur mobil oder über die Facebook-Webseite erreichbar, sondern auch über messenger.com – etwas losgelöst vom Social Network, zumindest optisch – sicher nicht in Sachen eurer Daten. US-Nutzer haben derzeit die Möglichkeit, den Messenger so schlicht und einfach ohne den Newsfeed, die Timelines und alles drum herum zu nutzen. Inwiefern Facebook das Ganze später mal zu Geld machen will, ist bislang nicht bekannt. (via venturebeat) Update: auch in Deutschland: www.messenger.com/login/

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich glaube ja, dass Whatsapp und der Messenger bald eins werden. Vermutlich wird Whatsapp dominieren und mit einer minimalen Integration in FB auch darüber erreichbar sein, wie es jetzt der Messenger ist. Ich bin gespannt, wie es da weiter geht.

  2. Login ist auch aus D möglich, einfach https://www.messenger.com/login aufrufen

  3. Was Facebook wohl für die Domain gelöhnt hat… 😀

  4. @Shinichi Warum WhatsApp dominieren!? WhatsApp ist doch nur der Zukauf? Ich denke das WhatsApp in dem FB Messenger gemerged wird.

    @Philipp Reichelt haha ja! Gut bemerkt, das wird ne Stange gewesen sein.

  5. Naja, auf Desktop/Laptop ist Facebook sowieso per xmpp verbunden bei mir. Spannend wird’s dafür umso mehr wenn Whatsapp ins spiel käme….

  6. Wäre geschickt gewesen das anzubieten als es noch die @facebook.com Emailadressen gab….

  7. @Markus
    XMPP fällt ende april weg

  8. Naja ob immer alles zu Geld gemacht werden muss? Spontan fällt mir ein, dass der Schritt im Zusammenhang mit dem Facebook for Business stehen könnte.

    Ich werde die Page bestimmt vermehrt nutzen.

    Persönlich hoffe ich ja, dass FB WhatsApp dicht macht 😉

  9. @Abdul das passt zu dem Laden. Dann gibt’s entweder ein Plug in als ersatz, oder die können ihren kram behalten.

  10. Ich würde es schon begrüßen, wenn WhatsApp mit Facebook Messenger verschmolzen wird, dann braucht man nur noch einen Messenger. Ich nutze den Facebook Messenger nicht, weil automatisch wohl alle meine Facebook Kontakte drin sind, mit denen ich keinen direkten Kontakt haben möchte und die Kommunikation komplett über die Facebook Plattform verläuft.

    Ich habe heute Threema auf meinem iPhone gelöscht, weil dort keine aktiven Kontakte mehr vorhanden sind, außer zwei die sowieso bei WhatsApp sind und der eine nutzt sein gestern auch kaum noch Threema. Mein Haupt-Messenger ist jetzt WhatsApp neben Skype.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.