Facebook Messenger: Nun mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Chats

Im vergangenen Jahr war man noch fleißig am Testen, nun kündigt man das Update der Ende-zu-Ende-verschlüsselten Chats offiziell an. Zudem sind auch Gruppenchats sowie Sprach- und Videoanrufe entsprechend verschlüsselt. Ab sofort ist die Funktion für alle verfügbar. Für den Messenger hat Meta aber auch weitere Neuerungen im Gepäck.

In alter Snapchat-Manier weist man mit einer neuen Benachrichtigung nun auf Screenshots von verschwindenden Nachrichten hin. In den kommenden Wochen soll diese Benachrichtigung für Ende-zu-Ende-verschlüsselte Chats einziehen.

Nachrichten lassen sich zudem mit einer Reaktion versehen, seit Kurzem auch bei Telegram am Start. Drückt ihr lange auf eine Nachricht, dann lässt sich diese beantworten. Alternativ enthält die Antwort eine Kopie der ursprünglichen Nachricht, wenn ihr zum Antworten swiped. Zudem macht man darauf aufmerksam, wenn in einem verschlüsselten Chat getippt wird.

Mit der Schaltfläche „Weiterleiten“ lassen sich Nachrichten an eine oder mehrere Personen oder Gruppen weiterleiten. Beim Weiterleiten einer Nachricht kann zudem auch direkt eine neue Gruppe angelegt werden.

Mit einem langen Antippen eines Videos oder eines Bilds könnt ihr dieses abspeichern. Beim Versenden eines Fotos oder Videos aus der Galerie hat man zudem die Möglichkeit einige Bearbeitungen vorzunehmen. So lässt sich beispielsweise ein Sticker hinzufügen, auf dem Bild herumkritzeln und mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Uhh, schwarze Bubbles… kann man das ändern?

  2. Bei mir ist die Nutzung des FB Messenger schon einige Jahre her. Hat sich denn mittlerweile etwas daran geändert, dass die Nachrichten schlecht bzw. gar nicht verschlüsselt auf den Facebook-Servern liegen?

    Falls nein, dann ist diese E2E-Verschlüsselung doch so gut wie wertlos.

    • Ja, hat sich geändert. Steht ja oben im Beitrag. E2E bedeutet, dass die Nachrichten durchgehend vom Sender bis zum Empfänger verschlüsselt sind. Facebook braucht daher auf den Servern keine extra Verschlüsselung mehr, das macht jetzt das Smartphone.

      • Das ist mir schon klar. Aber E2E bezieht sich doch nur auf den *Transport* von Ende zu Ende.

        Dass ich mich bei FB einfach im Webinterface oder auf einem anderen Gerät anmelden kann und dann meine komplette History sehe, zeigt doch dass die Nachrichten auf den Servern von Facebook liegen und dort nur schwach verschlüsselt sind.

    • Meiner Meinung nach ist E2E doch genau die durchgehende Verschlüsselung zwischen den beiden Endgeräten. Wie soll denn da was unverschlüsselt auf Server liegen? Dann wäre es doch nicht E2E.

    • Genau darum geht es bei E2E-Verschlüsselung.

    • E2E bedeutet aber nicht, dass es nur ein Ende gibt und die Nachricht nur gegen einen Schlüssel verschlüsselt ist. Grundsätzlich ist natürlich auch die Verschlüsselung gegen weitere Schlüssel (z.B. einen Masterkey) möglich, welches potentiell auch bei E2E für den Inhaber des Masterkeys einen Zugriff auf die Nachrichten gewährleisten würde (z.B. bei Anfragen von staatlichen Instituten). Man darf sich bei E2E in proprietären Komponenten nicht einfach so darauf verlassen. Ob das hier der Fall ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

  3. wer glaubt das es eine ende zu ende verschlüsselung bei zuckerberg gibt ?
    das widerspricht den geschäftsgebaren des unternehmens
    wer darauf reinfällt hat den bezug zum realen leben endgültig verloren

    • Hast du irgendwelche Beweise dafür? Oder ist das nur dein Bauchgefühl?

      • Mag zwar alles E2E verschluesselt sein, aber an den Enden wird nach dem Entschluesseln/vor dem Verschluesseln automatisiert per Algorithmus auf werberelevante Keywords gescannt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.