Facebook Messenger: Neugestaltung der Startseite soll für relevantere Unterhaltungen sorgen

Facebook Messenger Artikel LogoMessenger haben mittlerweile einen Großteil der täglichen Kommunikation übernommen, sind gerade drauf und dran, sich noch mehr in unser Leben zu integrieren. Bots sollen einmal dafür sorgen, dass wir Messenger gar nicht mehr verlassen müssen, um unterschiedlichste Aufgaben zu erledigen. Facebook ist im Bereich der Messenger sehr gut aufgestellt. Mit WhatsApp und dem Facebook Messenger hat das Unternehmen zwei der größeren Plattformen, über die Menschen kommunizieren. Um die Kommunikation noch einfacher zu machen, hat sich Facebook im Messenger nun die Startseite vorgenommen und verpasst dieser ein Update.

messenger_startseite

Anstatt einfach alle Konversationen anzuzeigen, werden diese in verschiedene Gruppen organisiert. Oben werden weiterhin die neuesten Konversationen angezeigt. Danach folgen Favoriten aus den Kontakten. Gefolgt von den Kontakten, die Geburtstag haben und zu guter Letzt den Nutzern, die aktuell online sind.

Von der Startseite aus kann man direkt in eine Konversation mit einem der Kontakte springen, etwas loswerden und wieder zurück auf die Startseite wechseln. Mehr relevante Informationen zugänglich machen, so begründet Facebook nicht nur die Neugestaltung der Messenger-Startseite, sondern auch jede Änderung im News Feed der Nutzer – nicht immer zu deren Freude.

messenger_startseite_02

Die Neugestaltung der Startseite könnte auch eine Art Vorbereitung sein. Den Nutzer schon einmal daran gewöhnen und dann dort eben auch Services anbieten, die über den Messenger realisierbar sind. Braucht man keine Glaskugel, um zu erkennen, dass dort eine sehr gute Platzierung für so etwas wäre. Bei mir wird die neue Startseite aktuell noch nicht angezeigt, Facebook teilt auch nicht mit, ob das Update bereits unterwegs ist und ob es für Android und iOS gleichzeitig kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wieso bildet sich Facebook ein, es könne beurteilen welche Kommunikation für mich relevant ist? Wie gut das klappt sieht man auf der normalen FB Webseite: gar nicht.

  2. Ach, schon wieder so ein Mist. Einfach nur in einer Liste die Konversationen anzeigen und gut is.

  3. Reißt mich nun nicht wirklich vom Hocker. Bringt mich auch nicht dazu, de FB-Messenger auf meinem Smartphone zu installieren. Wer mich über diesen Messenger erreichen will muss weiterhin so lange warten, bis ich mal irgendwann zwischendurch Facebook am PC aufrufe.

  4. @kOOk
    Das weiß Facebook schon sehr gut. Aus genau diesem Grund wird dir nämlich alles irrelevante gezeigt. Und wer in deinen Stream will muss bezahlen. Stimmen dann die Einnahmen nicht, wird das alles wieder „verbessert“ 😉
    Passiert jetzt eben dann auch mit dem Messenger. Bots gibt es ja dann genug. Und wer in deinem Messenger relevant sein will wird mittelfristig zahlen dürfen.

  5. @kOOk
    Genau das habe ich mich auch gefragt, bzw. warum diejenigen, die in der Liste ganz oben stehen, plötzlich irrelevant sein sollten, zeigen sie doch an, mit wem man zuletzt kommuniziert hat. Meiner Meinung nach kann man Kommunikation in einem Messenger nicht relevanter präsentieren.

  6. Der Kran prophezeit, dass der Herr kOOk eine dieser wütenden 1-Sterne-Bewertungen beim Play Store hinterlassen wird, die dort sehr wütend vegetieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.