Facebook lockert Gewinnspiel-Regeln für Seitenbetreiber

Wer Facebook nutzt und auch schon einmal an einem Gewinnspiel teilnimmt, wird es sicher schon bemerkt haben, die Gewinnspiele laufen in der Regel über eingebundene Anwendungen. Dies ist so, weil Facebook dies vorschreibt. Beziehungsweise vorgeschrieben hat. Seit heute dürfen Seitenbetreiber Gewinnspiele auch ohne App auf der Seite anbieten. Der entsprechende Punkt in den Regeln für Seitenbetreiber wurde geändert.

Facebook-Logo

Dort heißt es nun in der englischen Fassung (die deutsche ist noch nicht online) von Punkt III./E./3.: „Promotions may be administered on Pages or within apps on Facebook. Personal Timelines must not be used to administer promotions (ex: “share on your Timeline to enter” or “share on your friend’s Timeline to get additional entries” is not permitted).

[werbung] Gewinnspiele sind nun also noch einfacher durchzuführen, Angst vor allzu viel Spam in der Timeline braucht man aber dennoch nicht haben. Facebook untersagt es, dass das Sharen in die eigene Timeline oder die von Freunden als Teilnahmebedingung verwendet werden darf. Sollte so ein Gewinnspiel also in Eurer Timeline landen, wendet Euch vertrauensvoll an Eure Freunde.

Die kompletten Regeln für Facebook Seiten-Betreiber sind hier einsehbar. Solltet Ihr die deutsche Fassung vom 1. Juli 2013 sehen, stellt Facebook auf englisch um, dann klappt das auch mit den Regeln vom 27. August.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Sollte so ein Gewinnspiel also in Eurer Timeline landen, wendet Euch vertrauensvoll an Eure Freunde“
    Lol, das wird ja super funktionieren. Es ist den Leuten doch egal, ob das Gewinnspiel den Richtlinien von Facebook entspricht, die wollen einfach nur gewinnen. Es hat auch in der Vergangenheit reichlich Gewinnspiele gegeben, bei denen man liken, teilen oder kommentieren sollte. War nicht erlaubt, hat aber auch niemanden gejuckt.

  2. Makulatur. Selbst die alten, wesentlich strengeren Regeln wurden bisher allenfalls von den Global Playern bei Facebook beachtet, die sich überhaupt erst die Mühe gemacht haben, ihr Verhalten mit den Regeln von Facebook zu koordinieren. Die kleineren Seiten haben das schon immer fröhlich — und soweit ich das beobachten konnte: konsequenzlos — ignoriert.

    (Anm.: „Facebook untersagt es, dass das Sharen in die eigene Timeline oder die von Freunden nicht als Teilnahmebedingung verwendet werden darf“ enthält ein „nicht“ zu viel.)

  3. Sascha Ostermaier says:

    @metai: Thx.

  4. @Matze u. metai: Was ist daran auszusetzen, wenn facebook seine Richtlinien der Realität anpasst?

  5. Ich versuche mein Facebook so werbefrei wie möglich zu halten. Ich hab schon Leute gekickt, die mir meinen Stream vollgemüllt haben mit dem Zeug mit dem sie freiwillig und ohne Not ihre Freunde nervten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.