Facebook: Instagram-Deal liegt auf Eis

Wer sich auf eine – wie auch immer geartete – Integration von Instagram in Facebook gehofft hat, wird sich wohl noch eine Weile gedulden müssen: die zuständige Behörde FTC ist sich nämlich noch nicht so ganz sicher, was sie von dem Deal halten soll, bei dem sich Facebook den Foto-Sharing-Dienst Instagram für eine Milliarde Dollar eingesackt hat. Eine erste Prüfung, ob es durch diese Übernahme zu Wettbewerbsverzerrungen kommen könnte, blieb ergebnislos, eine zweite Prüfung soll nun in sechs Monaten Klarheit bringen.

Trifft mich jetzt persönlich nicht sonderlich hart, weil ich a) davon ausgehe, dass der Deal letzten Endes sowieso über die Bühne geht und ich mir b) eigentlich nicht sonderlich viel davon erwarte, was die Foto-Experience bei Facebook angeht. Ich glaube nämlich nicht, dass es Facebook bei der Abwicklung darum geht, einen Dienst mit ein paar netten Filtern zu implementieren – die hätte man nämlich auch bei einem der zahlreichen anderen Anbieter für wesentlich kleineres Geld haben können. Jetzt warten wir erst mal ab, was die FTC sagt und dann erst können wir einen Blick darauf werfen, welche Interessen Facebook mit der Übernahme wirklich verfolgt.

Quelle: Slashgear

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich hoffe der Deal platzt, eine Milliarde für eine „dreckige“ Foto-App?
    YouTube ging für 3 Milliarden über den Tisch, aber im Vergleich zu Instagram ist YouTube eine Revolution gewesen, keine Hippster-App mit der jeder Idiot zum tiefgründigen Fotografen wurde !

  2. Martin T. says:

    Es geht wahrscheinlich primär um die Mitarbeiter bei Instagram, kluge, fähige Leute die eine sehr beliebte App geschaffen haben. Jetzt hat sich Facebook die Leute geschnappt und ist Google, Microsoft, Apple, etc zuvor gekommen

  3. @Casi bitte lern doch mal die bilder richtig einzufügen so wie es caschy macht… bei dir wird man immer vom artikel weg geleitet wenn man auf das bild klickt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.