Anzeige

Facebook: Gaming-Tab landet in der App

Facebook möchte mit Facebook Gaming schon etwas länger in den lukrativen Gamestreaming-Markt eintreten, muss sich dort aber gegen Schwergewichte wie Amazon (Twitch) und Google (YouTube Gaming) behaupten. Die Mission, etwas mehr vom Kuchen abzubekommen, nimmt nun wieder etwas mehr Fahrt auf, denn der Konzern beginnt damit, einen eigenen Gaming-Tab in der Facebook-App zu verteilen.

Animated GIF - Find & Share on GIPHY

In dem Tab findet ihr alles zum Thema zum Beispiel Spiele, die ihr mit Freunden spielen könnt, Videos von Streamern auf fb.gg, eSports und vieles mehr. Facebook möchte vor allem mit einer geringeren Provision (5 – 30 Prozent) gegenüber YouTube (30 Prozent) und Twitch (50 Prozent) punkten und kann außerdem auf die Empfehlungsalgorithmen zurückgreifen, die auf euren letzten Aktivitäten basieren. Spätestens mit Einführung des ominösen und schon lange versprochenen Lösch-Tools wird das jedoch auch obsolet.

Das Tab soll in den kommenden Monaten bei der breiten Masse ankommen. Auf welcher Streaming-Plattform seid ihr unterwegs, wenn ihr Game-Streams anschauen oder anbieten möchtet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich bewege mich hauptsächlich auf Twitch, sowohl als Zuschauer, als auch als Streamer.

    https://www.twitch.tv/a__jey

    Oftmals ist Flippern das Thema.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.