Facebook Disconnect: Facebook-Buttons auf Webseiten blocken

Genervt von Facebook? Genervt von Like-Buttons? Genervt von Blogs, die ihre Fanboxen eingebaut haben? Ja, ich gehöre auch dazu. Also nicht zu den Genervten – sondern zu den Facebook-Gedöns-im-Blog-Habern. Aber keine Angst: ihr könnt das ganz einfach automatisiert ausblenden, wenn ihr Google Chrome nutzt.

Facebook Disconnect blockt auf allen Drittseiten jeglichen Facebook-Traffic und hinterlässt statt Facebook-Boxen weiße Leerflächen. Facebook selber funktioniert natürlich. Warum das nützlich sein kann? Stellt euch vor, ich sei der Inhaber der Facebook-Seite „Schmutziger Sex“ und würde unter einem Beitrag zum Thema Firefox einen Like-Button einbauen. Ihr klickt auf den Like-Button und schon ist bei Facebook zu sehen, dass ihr Fan von schmutzigem Sex seid. Soweit klar? 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Oder gleich alles killen mit der Chrome Extension „Shellfish“. Also alle like, tweet, poop this Buttons. 😉

  2. uuuuhhh, dass riecht aber ganz schön nach google mag kein Facebook.
    Streiten sich da etwa die kleine Kinder?

  3. Ich nutze montzta’s SocialMediaBlock Filterliste dafür…

    alles bis auf die Netzwerke selbst wird geblockt… Also auch kein Flattr, kein SVZ, kein Lokalisten usw mehr… — is echt angenehm 😀

  4. Hez sowas such ich schon lange – aber für den Firefox! Gibt’s da was vergleichbares? (außer Adblock?)

  5. @ Robert

    Häh!? Das sind Dritthersteller Extensions.

  6. ahhh hilfe – ein screenshot von Facebook!!! — schnell mal blocken 😀

    ahh das tut gut — http://stadt-bremerhaven.de/wp-content/uploads/2010/10/Bildschirmfoto-2010-10-21-um-18.00.24-550×303.jpg geblockt 😀

  7. Das Plugin ist ja vor allem dazu da, um zu verhindern das Facebook nachvollziehen kann welche Websites man besucht. Die Facebook-iFrames übermitteln so einige Informationen an Facebook – auch wenn man sie nicht anklickt.

    @Moeppi:
    Das Plugin wurde von einem Google Mitarbeiter entwickelt. Laut ihm wurde er aber nicht von Google beauftragt und hat das Pugin in seiner Freizeit entwickelt.

  8. Wenn man schon AdBlock nutzt kann man auch einfach folgende Zeile zu den Filterregeln hinzufügen:
    http://www.facebook.com/plugins/*
    Filtertyp: Frame

  9. und wenn man keine Erweiterungen einsetzt, hindert man Facebok am Datensammeln, wenn man sich jedesmal bei Facebook ausloggt.

  10. Habe das Plugin seit 2 Tagen installiert, es funktioniert so gut das man Docs von Microsoft auch nicht mehr benutzen kann.

  11. @maxito: Das mit dem Filter in Adblock war ein guter Tipp. Funktioniert 1A. Danke! Hätte man ja auch selber drauf kommen können! Aber manchmal brauchts halt nur nen kleinen Anstoss von aussen!

  12. Dein Beispiel ist der hammer!

  13. Für Firefox reicht schon das Plugin „NoScript“ aus, das blockt standardgemäß sowieso erstmal alle Scripts. Und die Facebook-Plugins werden bei mir auf keiner einzigen Webseite erlaubt, da ich sowieso kein Freund von Facebook bin…

  14. Ich suche schon eine Weile wie man es anstellt sich ein Lesezeichen einzurichten, welches einen von FB abmeldet.
    Schön wäre auch ein Plugin (für Firefox), welches einen nach einer bestimmten Zeit automatisch abmeldet.
    Bin für jeden Hinweis dankbar

  15. Ich verstehe ehrlich gesagt sowieso nicht wieso man sich als Blogger seine Artikel/Seiten mit diesem Riesen-Facebook-Ding verschandelt. Ein Link zur Facebook-Seite und ein Like Button, ok, aber will irgendwer die Profilfotos von 18 Facebook-Freunden sehen?? Der Nutzen erschließt sich mir so überhaupt nicht. Ich muss auch sagen dass mir die Seiten hier mittlerweile schon etwas zu unruhig/unübersichtlich geworden sind, voller (teilweise sogar animierter) Werbebanner und Social-Krams, zumindest ohne AdBlock (den ich zur Zeit hier bewusst ausgeschaltet habe, aber ich bin versucht den wieder einzuschalten).

  16. Was hat du gegen schmutzigen Sex? 😎
    Interessante Meinungen hier. 🙂
    Habe selbst vor wenigen Tagen das Facebook Zeugs bei mir auf den Blog drauf gebastelt.
    Dachte wenn die von 500 Mio. Facebookern schreiben – die können nicht alle irren.
    Na wir werden sehen – ob die Like-Buttons bei mir Bestand haben.

  17. Leider funken die Plugins auch Daten wenn man nicht in Facebook eingeloggt ist. Cookies sei Dank.

  18. @paradonym:

    danke für diesen Tip!

    SocialMediaBlock Filterliste: http://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=82797

  19. @Franz

    Ja, gibt es. Das Ding nennt sich Facebook Blocker und ist für Chrome, Firefox und Safari zu haben. Die Funktionsweise ist identisch mit der Facebook Disconnect Erweiterung.

    http://webgraph.com/resources/facebookblocker/

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.