Facebook bringt seine Instant Articles in den Messenger

Facebook Messenger Artikel LogoEs ist nun schon eine Weile her, dass Facebook seine Instant Articles für das soziale Netzwerk eingeführt hat. Diese ermöglichen es Publishern von News und anderen Artikeln, diese direkt in der Timeline von Facebook einzubetten und den Leser nicht erst auf die publizierende Seite umzuleiten. Das Feature ist scheinbar ausgesprochen gut aufgenommen worden, öffnen sich entsprechende Artikel dadurch doch auch bedeutend schneller. Nun nämlich möchte der Social Media-Gigant die Instant Articles ebenfalls in seinen Messenger integrieren und beginnt dabei beim Betriebssystem Android. Eine Umsetzung für iPhones soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Bis zu 10-Mal schneller laden die Artikel, wenn sie via Instant Articles veröffentlicht werden. Diese Geschwindigkeit möchte man nun auch unbedingt für den Messenger anbieten können. Bisher werden geteilte Links immer noch in einem mobilen Browser geöffnet. Das dauert unter Umständen sehr lang, je nachdem, was die Datenverbindung gerade noch hergibt. Für Android-Geräte soll das Update nun bereits ausgerollt werden, bisher gibt die App-Seite im Play Store allerdings noch nichts dergleichen her.

Instant_Articles_FB_MessengerWie sieht es bei euch aus? Habt ihr die Instant Articles bereits im Messenger?

(via Facebook Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.