Facebook: Blog importieren ohne eigene Fanpage

In den letzten zwei Tagen tauchten in meinem privaten Facebook-Stream immer wieder Blog-Beiträge von mir auf – dabei hatte ich gar nichts dahingehend eingestellt, dass irgendein RSS-Feed importiert wird. Ich bin der Sache dann mal auf den Grund gegangen und habe etwas gefunden, was wohl schon lange bei Facebook möglich ist, aus irgendeinem Grund aber nicht (bei mir) funktionierte.

Die Möglichkeit ist eigentlich gar nicht schlecht und richtet sich an Personen, die vielleicht für ihr Blog keine Fanpage aufmachen wollen, sondern einfach nur den gebloggten Inhalt, beziehungsweise Link und kurzer Auszug zu Facebook bringen wollen. Das Geheimnis sind die Notizen, denn über diese kann man auch einen RSS-Feed importieren und im Profil eintragen. Heisst: findet die Notizfunktion einen Feed, dann wird ein kurzer Auszug auf eurem Profil dargestellt.

Ihr wollt auch gelegentliche Beiträge von euch per RSS abgreifen und in eurem Facebook-Profil darstellen? Na dann einfach hier lang 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Das nutze ich seit Jahren und es ist einfach nur sch… äh Schrott.
    Die Updates aus dem RSS Feed kommen bei mir im Schnitt mit einer Woche Verzögerung bei Facebook an!

  2. Ich halte auch nicht viel davon RSS-Feeds per Notizen in den Stream zu bringen. Das Problem ist zum Einen, dass dies teils hochgradig unregelmäßig und stark verzögert passiert und zum Anderen, dass eben eine Kopie des Blog-Eintrags in Form einer Notiz erstellt wird und die Leute so nur auf deine Seite gelenkt werden, wenn sie unterhalb der vollständig angezeigten Notiz auf den Link „Ursprünglichen Beitrag anzeigen“ klicken. Ich verwende lieber weiter RSS-Graffiti.

  3. Ich bleibe da auch lieber bei RSS-Graffiti und einer separaten Seite, da die Blogeinträge bzw. der HTML-Code nicht korrekt angezeigt wird.

  4. Ebenfalls RSS-Graffiti. Schön wäre es, wenn Facebook-Kommentare (zum RSS-Eintrag) auch im Blog erscheinen würden. Das geht, wenn man es so macht wie hier beschrieben, nicht aber mit RSS-Graffiti.

  5. Zusammen mit Plusfeed eine gute Möglichkeit, FB und G+ parallel zu befeuern.
    Die Frage ist nur – wie häufig prüft die Notizen-Funktion den Feed auf Updates?

  6. der „hier entlang“-Link läuft (derzeit?) in eine Fehlerseite von Facebook – werde ich mir also das in den Kommentaren vorgeschlagene Plusfeed und Graffiti derweil mal anschauen.

  7. Nippelnuckler says:

    Finde diese Funktion gut. Danke für den Tipp.

  8. einlustiger says:

    schade dass das html nicht korrekt angezeigt wird. jetzt müsste ich nur noch wissen wie man es wieder weg bekommt 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.