Facebook Application Blocker

Application Blocker for a social network ist eine Erweiterung für Google Chrome, mit der ihr nervige Applikationen bei Facebook einfach blocken, beziehungsweise ausblenden könnt. So bleiben euch Dinge wie Frontierville und der ganze andere Murks erspart, wenn ihr mit euren Kontakten agiert.

Pauschal ist immer alles geblockt, unten links wird allerdings eingeblendet, was auf der aktuellen Seite gerade ausgeblendet ist. Im selben Kasten könnt ihr dann auch einzelne Anwendungen erlauben. Die Erweiterung besitzt noch ein Menü (auf dem Screenshot links neben der Suche zu sehen), wo ihr externe Anwendungen bei Facebook auch farblich markieren und auch eure Whitelist bearbeiten könnt. Ich selber blocke immer noch „von Hand“. Danke für den Tipp an Florian!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Klaus die Maus says:

    Mir reicht das Blocken das facebook eingebaut hat.
    Die Apps sieht man dann nur einmal und dann klickt man auf blocken und fertig.

  2. Ich finde das absolut keine sinnvolle Lösung, denn nur weil du die Sachen nicht siehst heißt das ja nicht das sie nicht da sind… Ich blockiere Anwendungen da lieber über die Facebook interne Funktion, so weiß ich das es wirklich weg ist und nicht nur ein PlugIn im Browser mir vorgaukelt das es weg wäre.
    Erinnert mich ein wenig an das Zugangserschwerungsgesetz…

  3. Und vor allem ist über das Facebook-Blocken dann auch kein Eintrag auf der Pinnwand etc möglich 🙂

    Aber diese Extension ist trotzdem nett

  4. Ich nutze seit langem schon FBPurity http://www.fbpurity.com

    Das Plugin, welches es auch für Firefox, Safari und Opera gibt, entfernt nicht nur ungewollte Apps sondern auch Werbebereiche oder die schöne Freunde finden funktion.

    Dabei wird einem dann aber auch immer angezeigt wie viele Sachen aus dem Feed „entfernt“ wurden. Man kann dann White- und Black-Listen aufbauen.

    Ich finde es auf jeden Fall praktisch.

  5. danke für den guten tip!

    schönes rest we noch!

  6. Finde ich auch überflüssig. Habe eine ähnliche Meinung wie die ersten beiden Comments hier.

  7. Endlich! Danke! Bisher ließ sich ja z.B. Gowalla nicht blockieren. Kam immer wieder. Nun ist es wech! Schön!

  8. Klaus die Maus says:

    Gowalla???
    Hab ich bei mir noch nie gesehen !?

  9. Paul Peter says:

    es ist doch immer wieder erstaunlich, dass es Apps gibt, dich ich noch nicht geblockt habe 😀

  10. Ich block auch FB intern, hat für mich zwei Vorteile (und einen Nachteil)

    + Es ist in allen FB Instanzen weg, auch wenn ich mal einen fremden, bzw öffentlichen PC nutze
    + Es verbraucht keine zusätzlichen Ressourcen (ja ist schon klar, dass kann nicht viel sein, aber a) es summiert sich und b) hat manch einer auch noch Leistungsschwache Systeme

    – Es macht mehr Arbeit ständig neue dumme Apps zu blocken 😉

  11. Fein, dann muss ich wohl doch Google Chrome installieren 😉 Farmville & Co. nerven so richtig …

  12. Allerdings durch das manuelle Blocken, verbietet man der Anwendung auch gleich komplett auf dich in irgend einer Weise zuzugreifen. Das hier sonst wegfallen würde…
    Schön wäre eine „Whitelist“ von Facebook selber. In der Grundsätzlich erstmal alles geblockt ist 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.